1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wurfweiten differenz Rutenlänge

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Hardiii, 10. November 2014.

  1. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,

    Ich bin immer noch auf der Suche nach einer neuen Rute zum Zanderfischen!

    Eigentlich will ich eine BC Rute haben. Jedoch sind die eben in der Regel relativ kurz.

    Habe vor kurzem auch mal wieder mit einer Stationärcombo gefischt. Jedoch gefällt mir das ganze überhaupt nicht mehr!

    Beim Barschangeln fische ich gerne mit meiner Staio. Aber die "schweren" (Achtung Joke) köder beim Zanderangeln, bei mir 9-12cm Gummi + 10-max 14g Jig. empfinde ich das loslassen des Köders mit dem Finger extrem unangenehm.

    Deshalb jetzt mal die Frage an euch:

    Hat einer schon mal vergleiche ziehen können im unterschied der Wurf weite im reinen Bezug auf die Ruten länge mit BC's?

    D.h. Gleiche Rolle, gleiche Schnur und gleiche Köder NUR einmal mit einer kürzeren und einmal mit einer längeren Rute. Und das am besten auch noch mit Vergleichbaren Ruten.

    Mir fehlt an Wurfweite nicht sehr viel. aber 10 Meter sollten schon drin sein, wenn man die Rute "verlängert". Oder was meint Ihr so?

    LG

    Hardiii
     
  2. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Weiß nicht das ein unterschied macht ob BC oder Statio aber bei Statio wurde ein Test mal durchgeführt und da waren obs 2.4 oder 2.7m Rute war der Unterschied gerade mal 2m...
     
  3. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Genau das meine ich, rein logisch sollte es ja aber schon etwas mehr sein, da die Masse ja besser in Schwung kommen sollte ;)
     
  4. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Wie gesagt ist aber nicht mehr.....hingegen der mehr Ruten Länge kommt dann wieder mehr Reibung da mehr Ringe zb...
     
  5. christian40

    christian40 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    8. November 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Regensburg
    Die große Anzahl der Ringe wirkt sich nicht zwingend negativ auf die Wurfweite aus (siehe NGC (NewGuideConcept)). Bei 10m mehr Wurfweite würde ich erstmal die Schnur/Rolle/Köder optimieren wenn möglich.
     
  6. greece68

    greece68 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    76
    Beiträge:
    318
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    Traunsee
    Ich denke, dass es eher rein physikalische/aerodynamische Grenzen gibt, die die Reichweite eines zu bewegenden Gewichtes beschränken. Das sieht man oft an Gewaltwürfen, die kaum merkenswerte Mehrweite bringen. Wenn Du auf richtig mehr Distanz kommen möchtest, braucht es einfach mehr Gewicht...das ist logisch. Ich war anfangs oft erstaunt, wenn mein Kumpel mit seiner 6'8er Loomis und ich mit ner 2,70er Rocke Jiggen gingen und er mit nem 10gr Kopf und 4er Shad fast genauso weit geworfen hat wie ich...erst bei schlankeren Shads und 15gr Köpfen bin ich weiter gekommen....!
     
  7. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    101
    Mit längerer Rute darf ich nicht so schnell durchziehn als mit ner Kürzeren, um den Köder auf die gleiche Geschwindigkeit und damit Weite zu bringen.
    Dh. mit längerer BC kann ich entspannter werfen, die Wurfweite hängt aber immer noch von Skill, Rolle und verwendetem Köder ab.
    Wobei man aber imo mit längeren Ruten mehr Gefühl beim Werfen hat und damit vll. doch weiter wirft.
     
  8. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    das Ihr es mal besser einordnen könnt:

    Die Rolle ist eine Aurora mit 0.14er spiderwire invisibraid, die werde ich in der nächsten Zeit sowiso mal gegen eine andere in 0.12 austauschen. evtl die Code Red.
    Rute eine Skellertor Pro einteilig in 180 und -36g.
    Jigs 85% 10g, 15% 14g.
    Baits Pulse Shad 11cm, Lieblingsköder 12,5cm, 4" Shaker, Rippleshad 11cm...

    Schwerere Jigs gehn nicht, da sonst die Absinkfase zu kurz ist.

    LG
     
  9. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Ok, und wo willst du nun noch 10m raus holen? Die bekommst du auch nicht wenn deine Rute dann 2.4m hat...


     
  10. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    darum ja die frage... aber etwas mehr ist ja wohl immer drin...
     
  11. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Es kommt bald die Fox Rage Shad Jigger als Cast raus. Wenn die sich genauso gut auflädt wie die Statio wirfst du damit zum Horizont ;)

    Gruß
    Marcel
     
  12. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Ne 0,10er sollte doch auch reichen, max. 0,12er... Die Code Red ist nicht so dolle, sie überschlägt sich gerne beim Wurf und die Farbe geht sehr schnell raus, so das die Schnur sehr schnell blass wird (meine Erfahrung)...

    Ob die Rutenlänge 10m rausholt, das glaube ich nicht so ganz... Fische auch gerne 1,80-195cm tuen sich nur minimal in der Wurfweite... Die ist deine Einstellung an der BC? Hast du die Spulenbremse angezogen, oder läuft sie komplett frei? Was ist mit der Wurfbremse, ggf. kannst du da mit etwas übung mehr rausholen? Ich werfe mitlerweile mit fast komplett geöffneten Bremsen... das macht am Ende in der Tat ein paar Meter aus...
     
  13. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    378
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Also so schlecht ist die Code Red auch wieder nicht. Farbe ist schnell raus, aber Preis/Leistung finde ich schon sehr angenehm. Wir haben die 0.10er auf einer 1000er und 2500er Statio und sind sehr zufrieden. Gibt wahrscheinlich bessere, aber die Kosten dann auch das doppelte oder mehr.
    Keine Ahnung wie die sich auf einer BC verhält.
     
  14. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Na, schlecht im Sinne von "reißt" ist sie nicht, aber wie gesagt Farbe ist schnell raus, sie saugt sich schnell mit Wasser voll, worunter die Wurfweite leidet, so zumindest meine Erfahrung... Für 0,16Cent/Meter bekommt man schon deutlich bessere Schnüre, die Ihre Farbe halten, kein Wasser ziehen und sich weiter werfen lassen... So oft wie ich beim intensivem und häufigen Fischen die Codered tauschen musste, da machte sich ne hochwertige Schnur X-mal bezahlt...
     
  15. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    310
    Likes erhalten:
    24
    Welche Schnur zum Beispiel?
     
  16. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Savage Gear Finezze Braid
    WFT Plasma Round

    Habe beide im Einsatz und bin super zufrieden :)

    Gruß
    Marcel
     
  17. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Nutze die Tailwalk Power Eye "PeeWee" 0.8 (10 lb) bin bestens zufrieden!
     
  18. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Morgen! Das die schnur evtl etwas dick ist dachte ich mir auch schon. Allerdings kann man bei uns nicht auf 0.10 runter, es besteht immer die gefahr das ein waller einsteigt... somit werde ich die mitte mit 0.12 mal testen. Die bremse ist so weit iffen dass wenn ich bei einem biss anschlage ohne den finger auf der spule zu haben die rolle gleich schnur frei gibt. Kann sie also kaum weiter auf drehn. Sonst zieht mir ein 30er barsch schnur. Die spulenbremse ist ca. Bei der hälfte. Weiter geöffnet ist es kaum noch möglich perrückenfrei zu werfen. Selbst sehr geübte schaffen das wohl kaum ohne mit dem finger zusätzlich zu bremsen. Die spulenbremse ist so weit offen das die spule gerade so nicht wackelt.
     
  19. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    310
    Likes erhalten:
    24
    Probiers mal mit gerade so wackeln. Funktioniert bei mir super!
     
  20. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Ein Spulenbremse sollte glaub ich Wurfbremse sein, schätze mal das erste ;)

    Und mal ehrlich. Ob 0.12 oder 0.10 macht bei einem Waller denken ich keinen Unterschied, Tragkraft ist hier eh egal, kommt ja nur auf die Abriebfestigkeit an. Also einfach das Gerät aufeinander abstimmen.

    Gruß
    Marcel
     

Diese Seite empfehlen