1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Winterbarsche im Kanal

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von GoWild, 29. Januar 2013.

  1. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    Heyho!

    Leute, langsam bin ich am verzweifeln. In meiner Angelkarte sind bereits massig Besuche am RMD Kanal bei Nürnberg eingetragen und noch imemr hats ich kein einziger Barsch an den Haken verirrt.
    Klar ist mir bewusst, dass es zu diesem Thema schon Beiträge hier im Forum und in den Weiten des www gibt, allerdings würde ich gerne noch ein paar Zusatzinformationen einholen.
    Damit sich der ein oder andere unter euch auch ein Bild von der Situation machen kann versuche ich euch die Strecke etwas zu beschreiben.
    Einfacher ist jedoch sich den Sachverhalt bei Goodlemaps anzusehn. Es handelt sich um den Abschnitt in der nähe von "Vach" bei Fürth. 10-15km rund um Vach ist die Strecke, welche ich häufiger befische.
    Falls jemand einen markanten Punkt sieht, den er auf den ersten Blick als lohnend empfindet würde ich mich freuen, wenn er ihn hier postet ;)
    Natürlich habe auch ich mit die Karte schon angesehn.
    Meine nächste Frage wäre, ob ich mich Tagsüber eher auf die Wendebecken konzentrieren sollte oder doch auf Brücken?
    Dann wäre da noch die Köderfrage zu klären. Da das Wasser im Moment recht klar ist, habe ich größten Teils gedeckteren Farben gefischt. Dabei kamen meist tieflaufende Wobbler und Gufis am Jigkopf zum Einsatz(7cm-10cm).

    Ich würde mich eigentlich über jeden kleinen Tipp freuen, wie ihr so eure Barsche an einem derartigen Gewässer zu dieser Jahreszeit überlistet. Bin totaler Kanal Neuling und dazu noch unerfahren was Barsch angeht!
    Selbst wenn ihr nicht direkt denkt euer "Trick" würde bei mir funktionieren, einfach her damit. Ich seh schon ob ich was damit anfangen kann! :D


    Danke euch!
     
    mikluge gefällt das.
  2. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Ich würde mir ein Dropshotsystem mit 2 unterschiedlich großen und verschiedend gefärbten Ködern ranhängen und dann zügig Strecke machen.
    Wenn ein paar Barsche da sind lassen die Bisse meist nicht lange auf sich warten und dann heißt es experimentieren bis man den idealen Köder gefunden hat.
     
  3. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    jo danke für den Tipp! Das Problem is nur, dass bei uns nur 1 Anbisstelle erlaubt ist -.-
    Das mit den unterschiedlichen Farben versuche ich dennch umzusetzten, nehme einfach 2 Ruten mit und werfe abwechselnd^^
     
  4. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    Dropshot halte ich auch für die richtige Wahl. Die Köder ruhig etwas größer wählen dann werden auch die hier so oft kleineren Exemplare weniger und die Chance auf nen guten Zander besteht auch noch. Auch wenn bei klaren Wasser natürliche Farben trumpfen, probier ruhig mal was knalliges wenn auf gedeckten Farben an einer Stelle nichts ging. So kannst du vielleicht noch noch fangen.
     
  5. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    war heute mit 2 Kollegen los von halb 20-24 uhr^^
    Eigentlich wollten wir auf Zander.... erwischt haben wir dann nen 43er und nen 39er Barsch! Ich ging dabei allerdings leer aus.
     
  6. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    ich würds mal mit langsam geführten suspendern oder langsam auftreibenden twitchbaits versuchen. klappt oft besser als ds, wenn nicht zu viel strömung ist
     
  7. jebby

    jebby Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Themen:
    17
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    13581 Berlin
    Probiers mal in den "altärmen". Oder wenn vorhaben in hÄfen.

    Bei den temperaturen stehen die barsche nicht voll in der strömung..

    Gruss,
    Jebby
     
  8. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Genau in den Häfen stehen die jetzt teilweise gestapelt. Leider sind das jedoch meistens die kleineren Vertreter ihrer Art, die dort dann Schutz vor der Strömung suchen. Dann heißt es große, schlane Köder ab 8cm zu fischen um die Großen herauszufiltern.
     
  9. stachelHunter

    stachelHunter Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münster
    Ich finde die bisherigen Antworten mit langsam geführten Twitchbaits die in altarmen und im hafen eingesetzt werden für am besten. Versuch das mal, klappt bei uns im Kanal eigentlich immer.
     
  10. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Ich weiß nicht wie tief das Wasser in ruhigeren Bereichen ist , aber n SQ 61 in Ayu ist von Oktober bis März ne Bank. Der Laydown Minnow ebenso. Das Texasrig mit nem Rockvibeshad (3er) in Gold Legend versagt eigentlich auch nirgends. Wichtiger fand ich immer , daß möglichst leise und fein gefischt wurde. Das war schon die halbe Miete - und (!), na klar , der Spot musste Fische beherbergen. Dort wo die großen Barsche herstammen , da wieder hin und mitunter mal einfach n paar Stunden draufhalten , mancher Zander biß bei mir erst nach 2-3h , je nachdem , wie der Fisch sich am Spot bewegte. Achte auf Brassenkontake und merkwürdige "Hänger" und inspiziere alle Mitbringsel am Haken genau , dann können sie sich eigentlich nicht lange vor dir verstecken.

    Frohe Ostern , Grüße Morris
     
  11. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    Cool doch nochmal paar nützliche Tipps bekommen, Danke!
    Aber das Angeln mit Kunstködern is jetzt sowieso verboten bis zum 1. Mai.
    Was meint ihr zu den Ködergrößen im Frühjahr eher richtung 80mm oder 60mm?
     
  12. stachelHunter

    stachelHunter Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münster
    Im Frühjahr ist der Hunger da! Also ruhig die größeren Köder auspacken! ;)
     

Diese Seite empfehlen