1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie anfangen?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Polsi, 11. Juni 2008.

  1. Polsi

    Polsi Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Hallo!

    So, nochmal ich!
    Als ausgewiesener Ansitz-Fan habe ich erst vor kurzem mit dem Spinnen begonnen. Angesichts der Flut an verschiedenen Zander-Techniken, die alle als das Nonplusultra angepriesen werden, bin ich aber etwas verwirrt und weiß gar nicht mehr, was ich ans Schnurende hängen soll. Leider haben meine bisherigen Zander-Versuche mit Kunstködern nichts gebracht.

    Jetzt frage ich mich, welche Methode wohl die geeignetste wäre, um richtig einzusteigen und schnell erste Erfolge feiern zu können. Zur Auswahl hätte ich da das Faulenzen mit kleinen Gummifischen (Zupfen habe ich auch probiert, das Faulenzen liegt mir aber mehr), den toten Köderfisch am Drachkovitch-System (als Naturköderfan natürlich eher mein Fall) und das Drop-Shotten (wobei das eher Ausscheidet, da ich eine große Wasserfläche zur Verfügung habe und lieber vom verankerten Boot aus kreisförmig Fläche absuche).

    Das Gewässer ist zwischen 2 und 8 Metern tief. Es gibt völlig stehende Bereiche und Buchten als auch Bereiche mit etwas stärkerer Strömung. Der Grund ist eher hart. Mit Köderfisch und Fetzen konnte ich hier in den letzten Jahren schon einige Zander überlisten, wenn auch keine großen.

    Was würdet ihr einem Spinn-Einsteiger empfehlen?

    Wäre über Tipps dankbar!
     
  2. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Denke, dass du mit No-Action-Shad´s am Bleikopf nichts falsch machen kannst. Über Grösse und Farbe sind schon etliche Threads im Forum vorhanden...
     
  3. Polsi

    Polsi Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    @ObiWan: danke für den Tipp! Warum denn gerade mit No-Action-Shads und nicht mit normalen sowie Kopytos usw.?
     
  4. Rhöde

    Rhöde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    418
    Likes erhalten:
    70
    Ort:
    Hansestadt
    hi,
    will ja nicht nerven. aber das forum ist voll mit informationen und antworten zu deinen fragen. die letzte frage lässt sich z.b. meiner meinung nach schwer beantworten. auch in deinem beschriebenen gewässer wirst du erleben, dass es beim kunstköderangeln heute auf z.b. kopytos und morgen auf ganz andere teile und farben beisst. auch die technik könnte sich je nach tageszeit und deiner experimentierfreude aber auch witterungsbedingungen ändern, da die zander ja nicht nur am grund zu fassen sind.
    hoffe ich konnte dir auf dem wege eine kleine hilfestellung geben. viel spass beim wühlen und experimentieren. das gehört einfach dazu.
    alles beste !!!
     
  5. mypanic

    mypanic Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Themen:
    77
    Beiträge:
    574
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sömmerda
    warum fällt denn das drop shotten weg???das kannst du doch auch werfen!musst damit ja nicht vertikal angeln!
     
  6. Polsi

    Polsi Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    @Mypanic:
    Drop-Shotten ist ja soviel ich weiß eine sehr langsame Angelegenheit. Wenn ich an meinem Gewässer alle verdächtigen Stellen wirklich genau ab-drop-shotten will, brauch ich drei Tage oder so!
     
  7. Havelschreck

    Havelschreck Finesse-Fux

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.207
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Brandenburg an der Havel, Germany
    Na dann weißt du aber wenigstens,dass du alles genaustens beackert hast :D Klingt doch logisch,oder?
     
  8. mypanic

    mypanic Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Themen:
    77
    Beiträge:
    574
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sömmerda
    na dann weißt du in drei tagen wie dur grund von deinem gewässer ist...wo kanten und löcher sind...!und dann weißt du auch wo die fische stehen!lieber mal drei tage suchen als dann jahre ohne plan irgendwo rum fischen....
     

Diese Seite empfehlen