1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Sufix Performance Braid für die Ostsee?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von meierchen_online, 21. Mai 2012.

  1. meierchen_online

    meierchen_online Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    ich fahre nach langen Jahren mal wieder mit meinem Verein zum Kuttern auf die Ostsee. Gefischt werden soll, wie ich es damals schon gemacht habe, mit Gummifischen an schweren Bleiköpfen zwischen 45g und 80g sowie Pilkern zwischen 50g und 80g solo, also ohne Beifänger. Als Ruten kommen meine uralte Yad Cleveland (WG bis 150g, verträgt weniger als drauf steht), die ich dafür immer gern genutzt habe, und meine Shimano Beastmaster Mort Manie (WG bis 100g, verträgt aber deutlich mehr), an beiden hängen 4000er Rollen. Zufrieden war ich damals immer mit der 19er PowerPro nach deutschen Angaben bzw. der 15lbs Version nach US-Angaben.

    Da ich von der PerformanceBraid an meinen Light- und Mediumruten sehr angetan bin und ich damit sogar noch günstiger weg komme als mit PowerPro, wollte diesmal diese benutzen, kenne mich aber mit den Sufix-Schnüren oberhalb von den 10lbs nicht aus. PowerPro nutzte ich wie gesagt immer die 19er bzw. 15lbs Version. Analog müsste es dann eigentlich die 0,16er 6,8kg Performance Braid bzw. 15lbs Performance Braid werden. Aber Sufix ist immer schon verdammt dünn und rund, anders als Power Pro, so dass ich mir ein wenig Sorgen mache, ob das reicht und ich nicht lieber zur 9,1kg bzw. 20lbs Variante greifen sollte.
    Wer hat Erfahrung mit der Schnur in höheren Gewichtsklassen und kann mir einen Rat geben? Ich kann die Schnur leider nicht vorher begrabbeln.

    Gruß
    meierchen
     
  2. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    647
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ich hatte die 9,1kg/20lbs SPB letztes Jahr auf der "schweren" Rute in Norge und habe damit Köppe bis gut 80g gefischt ... für die Tour dieses Jahr habe ich die runtergenommen, war mir zu dick (werde was dünneres aus den Restbeständen anderer Schnüre aufspulen ... Powerline, UltraBraid, usw. im 7-8kg Bereich). Ist aber echtes light Tackle Angeln in Südnorge ohne wirklich große Fische und die derben Hänger löst man eh nicht, aber man profitiert bei Strömung/Drift und beim schleppen von dünnerer Schnur.

    Sollte für die Ostsee auch passen, aber da habe ich nicht die Erfahrung ... wenn man die Fische ausheben muß (Kutter) eher etwas dicker oder entsprechend langes/starkes Vorfach wählen.

    Gruß, Matthias
     

Diese Seite empfehlen