1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche schnurr für Baitcasting-Rolle

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von stef500, 14. April 2008.

  1. stef500

    stef500 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Minden
    hallo wie ihr schon meine neue rute finden könnt bei (ruten)(jerkbaitrute für anfänger) brauche ich jetzt noch ne neue schnurr für die
    Baitcasting-Rolle was für eine fischt ihr die rute und rolle soll für hecht sein :D
    danke an alle

    Gruss stefan
     
  2. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    ich würde dir dickes garn zu anfang empfehlen. das kann die günstigste dyneema sein, die du finden kannst. nimm vielleicht `ne geflochtene zum anfang. auch wenn du sagst, willst damit zum hechtfischen,...ist das auf jeden fall gut. nimm `ne schnur wo du dir denkst: "ey, damit kann ich jetzt dornhaie drillen? oder was?" du wirst es dir nämlich danken, wenn du die perücken enttüddelst :wink: ist ein wenig galgenhumor, aber ich denke das ging jedem so, der zum ersten mal mit ner baitcaster gefischt hat! ist `ne übungssache! ODER FISCHT DU ETWA DIE DIABOLO RÜR `NE STATIONÄRROLLE?
     
  3. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    baitcaster hab`s gerade oben gelesen, sorry der dummen frage! kann passieren, war`n harter tag!
     
  4. stef500

    stef500 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Minden
    nicht schlimm ich hätte die Berkley Fireline Crystal
    0,17mm 10,20 kg
     
  5. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    nimm die Schnur ruhig eine Nummer stärker. Die 21er Powerline von Gigafish ist absolut klasse zum jerken - kann man aber nur bei www.gigafish.de bestellen.
    Beim jerken schadet eine stärkere Schnur gar nicht. Gerade am Anfang wird es dir das ganze eher erleichtern.

    Gruss
    Michael
     
  6. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Bin selbst baitcast-Anfänger. Ich habe am WE die 12er stren auf der Viento gefischt: http://www.bigtackle.de/product_info.php?info=p7226_Stren-Super-Braid-0-12-mm-Moosgruen.html
    Die Schnur wurde mir empfohlen, da sie schön weich ist und sich die Schnur-Klänge nicht so einschneiden, sodass sich Perücken vermeiden lassen.
    Ergebnis: die Anfänger-Perücken hatte ich dennoch, allerdings konnte ich sie enttütern. Meine Erfahrung nach 2 Tagen lautet: Perücken lassen sich vermeiden, aber man muss extrem "rund" verwerfen. Die Bewegung erinnert so einbißchen an Tennis-Vorhand. Die "Rückhand" werde ich am nächsten WE üben :D
     
  7. Breamhunter

    Breamhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wunstorf
    Wenn`s erlaubt ist hänge mich hier mal ran. Ich war die Woche bei meinem TD und der hatte (rein zufällig :lol: ) diese Rolle im Angebot.
    Ich habe schon mehrjährige Erfahrung mit "normalen" ABU-Multis zum Jerken. Bei der Viento läuft die Schnurführung beim Wurf ja nicht mit. Muß ich beim Schnur aufspulen irgendwas beachten oder einfach druff ? Ist eine 15 Pfd. Tuf Line. Beim Werfen müßte der Schnurführer theoretisch mittig stehen ?
    Vielen Dank und schönes Wochenende !
     
  8. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Meiner Erfahrung nach ist es absolut Schnuppe, wo die Schnurführung gerade steht...wirkt sich zumindest nicht spürbar auf die Wurfweite aus.
     
  9. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Hallo Stefan,

    da mid Teine lezreckschreibschätsche dut mi Lait. Pin dzelbst Legastiniger. :mrgreen: (Ich entschuldige mich hiermit auch gleich bei allen wirklich Betroffenen!)

    Also, zurück zum Thema. Man kann das ganze recht knapp halten:

    - geflochtene Schnur! Perrückt nicht so von der Multi runter und gewärleistet direkten Fischkontakt.

    - die Schnurstärke würde ich beim Jerken den Köderpreisen und -gewichten anpassen :wink: ... ansonsten kann sie dünner ausfallen. Konkret: 20er Geflecht nutzen, min. 17er.

    - Schurlänge: ist bei 'ner Multi nicht so wichtig, d.h. bei evtl. möglicher Fassung von 200m X-er Schnur reichen alle mal 80-100 m, da die Schnur tangential bei Wurf abgespult wird. Die zu erwartenden Drills darf man natürlich auch zur Länge rechnen.

    - Fireline finde ich aus Erfahrung ungeeignet, die Wäscheleine "Crystal" allemal! :roll: Nimm 'ne weichere, wie die Spiderwire Stealth, o.ä.


    Grüsse
    Alex
     

Diese Seite empfehlen