1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

welche Schnurfarbe

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von PeLie, 14. September 2006.

  1. PeLie

    PeLie Belly Burner

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wettstetten
    Welche Schnurfarbe soll ich zum jerken verwenden? Nehme die Spiderwire und die gibt es in grün und gelb.

    Danke schon einmal Peter
     
  2. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    Re: welche Farbe

    beim jerken peitscht die schnur durchs wasser. eine geflochtene in auffälliger farbe verscheucht möglicherweise die fische oder macht sie mistrauisch. eine gelbe schnur hat hierbei kaum vorteile, ausser das du den köder etwas besser lokalisieren kannst.
    die bisse spürt oder sieht man auch so.
     
  3. michi.eisbaer

    michi.eisbaer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    102
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balingen
    Ich benutze zum Jerken grüne Schnüre
     
  4. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    Meine ist geflochten und leuchtend gelbgrün, aber ich habe ein langes Stück (2,5 m) durchsichtige Hardmono vorne angeknüpft. Ist eine halbe Versicherung bezüglich Hechte und bringt andere Vorteile. Die schlechte Sichtbarkeit in der Nähe des Köders einerseits, aber auch, dass ich beim Einholen sehe, wann dann der Köder kommt. So jerke ich den nicht versehehentlich aus dem Wasser in die Luft, kann aber auf den letzten Metern den Köder noch beschleunigen.

    Mit der Hardmono kommt praktisch keine zusätzliche Elastizität rein, der Kontakt zum Köder bleibt erstklassig.
     

Diese Seite empfehlen