welche schnur bei frost?

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

godfather

Finesse-Fux
Moderator im Ruhestand
Registriert
17. November 2002
Beiträge
1.353
Punkte Reaktionen
3
Ort
berlin
Website
www.die-gastangler.de
bisher ´spinne´ ich mit der fireline. die mangelnde abriebfestigkeit hat mich aber sehr enttäuscht - schlechtes preis/leistungs verhältnis.
demnächst werden die temperaturen wieder unter den gefrierpunkt fallen. da beissen die stachelritter meist am besten, nur mit der geflochtenen schnur ist schluß. stoft und konsorten sind mir ehrlich gesagt zu teuer.
jetzt meine fragen: welche monofilen schnüre meint ihr sind am besten fürs spinnfischen geeignet? kennt ihr monos, die auch bei weiten würfen noch eine akzeptable dehnung haben, so daß filigranes twistern möglich ist?
 

PatrickS

Echo-Orakel
Registriert
15. November 2002
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Ort
Birkenwerder
Berkley Sensithin z.B. wird bestimmt noch mehr geben, aber eine andere fällt mir jetzt auf Anhieb nicht ein.
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.481
Punkte Reaktionen
9.046
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
akzeptable dehnung heißt hier: minimale dehnung. da hab ich wertvolle infos für dich auf der anspo sammeln können. zum einen gibt´s von exori eine spinning line mit extra wenig dehnung.

zum anderen solltest du dir wirklich überlegen, ob du nicht doch mal etwas investierst und auf die firma stroft vertraust. die haben nämlich echt genau die richtige schnur für dich.

nur für dich hab ich einen artikel hier mit aufgenommen, den du jetzt auf der startseite oder in den tackle-tipps mit der überschrift stroft findest.
 

Oben