1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Bauweise der Rolle?

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Snowy, 8. November 2009.

  1. Snowy

    Snowy Belly Burner

    Registriert seit:
    31. Oktober 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    47
    Hallo ,
    könnt ihr mir erklären wann eine Bauweise wie zb. die Shimano Cardiff oder die Bauweise der Abu Revo eingesetzt wird?? :roll:

    Es geht mir nicht um die Frage welche Marke oder welches Modell besser ist.Dazu habe ich genug Threads gefunden.Es geht mir nur um die Bauweise.
    Hierzu habe ich eigentlich nichts befriedigendes gefunden.

    Wie nennt man die eine oder andere Bauweise eigentlich?

    Danke
    Snowy
     
  2. stefan660

    stefan660 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Snowy,

    ich denke du meinst zum einen die "Low-Profil" Baitcaster und die "normale" Multirolle.
    Der Unterschied liegt im Einsatzgebiet. die Low-Profil ist für niedrigere Ködergewicht an leichten Ruten. Die Multirolle ist schweres Gerät für große
    Fische oder Ködergewichte. Schau einfach mal auf das Gewicht der Rollen. Je schwerer sie ist umso stärker Belastbar sollte sie sein.

    Grüße
    Stefan
     
  3. Snowy

    Snowy Belly Burner

    Registriert seit:
    31. Oktober 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    47
    Hi,

    Der Begriff Low -Profil war mir bis gerade kein Begriff. Danke.

    Kann man den Ausspruch " niedrige Wurfgewichte "irgendwie eventl nur grob in Zahelen nennen? Oder ab wann nimmt man besser eine Multirolle?

    Halten Low Profil Rollen großen Hechten stand oder muß ab einer gewissen Fischgröße bzw. Fischstärke eine normale Multi verwendet werden?

    Snowy
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Schlicht und einfach ist es so,dass bei den großen Jerkbaits und der entsprechenden Art diese zu animieren, Kräfte auftreten ,die eine robuste Bauweise des verwendeten Gerätes vorraussetzen. In diesem Fall ist es bei der Rolle so das die meisten hier bei Jerks ab 40-50 g zu einer runden Multi raten, was auch im Grunde richtig ist,aber eigentlich auch wieder nicht,denn es gibt inzwischen einige Low-Profil-Reels die das ebenso wegstecken. Die Entwickler der namenhaften Equipmentbuden sind jedenfalls auf lange Sicht dabei,die Rollen mehr und mehr zu"Low-Profilern" zu machen. (irgendwo in Fachpresse mal n Artikel gelesen)
    Solange also nicht superschwer gefischt wird(mit Jerkbaits) ,denke ich das du nicht unbedingt eine runde brauchst, aus der Revo-Serie(Abu-Stx-Winch-Toro) gibt es einige Kraftpakete ,ebenso bei Quantum(PT E 761) und Tica(Sculpture) usw. .
    Aber auch Low-Profil Rollen,wie eigentlich alle Rollen, halten grundsätzlich jedem Fisch stand,sofern eine vernünftige Bremse vorhanden ist und die Gerätebenutzung halbwegs auf die Gegebenheiten referiert.

    Fazit.: Proklamiere den Siegeszug der Low-Profilrollen und schlage insofern eine Orientierung dahin vor,gebe aber zu bedenken das eine Cardiff und Calcutta auch nícht übel sind...ab dort ist es eher Geschmacksache mein ich . :wink:

    Grüsse Morris
     
  5. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Kannst´e so nicht verallgemeinern. Low Profiler sind also etwas gestaucht, während das Gegenteil, die Round-Profiler eben rund sind. Prinzipiell stimmt es, daß die Low-Profiler für die leichtere Fischrei gefertigt wurden. Low-Profiler sind einfach so gearbeitet, daß die Achse dichter am Blank liegt und damit auch die Schnur fast gestreckt durch die Ringe rauschen kann. Aber heutzutage haben die Round-Profiler da mächtig aufgeholt. Letztendlich spielt hier heutzutage eher der persönliche Geschmack und die Neigung des Einzelnen eine Rolle, als daß es noch generelle Unterschiede zwischen beiden Varianten gibt.
    Mit der CC51 werfe ich zB. auch den Tiny Fry 50 durch die Gegend, und der ist nun wahrlich kein Schwergewicht.....
     

    Anhänge:

  6. Snowy

    Snowy Belly Burner

    Registriert seit:
    31. Oktober 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    47
    Hallo Klausi,

    ich habe den Tiny Fry 50 mal gegoogelt. 2,7 Gr ???!!!
    Hätte nicht gedacht das eine Multi so ein Leichtgewicht händeln kann.
    Wie weit fliegt ca. dein Tiny Fry 50 so ungefähr ?Würde diese Rolle auch Gewichte um 50 Gr händeln können? Habe leider zur CC51 nichts googeln können. :oops:
    Grüße
    Snowy
     
  7. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    man klausi...willst mich ärgern mit diesem foto? :roll:
    *auch eine conquest haben will*

    lg :lol:
     
  8. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ Snowy: Theoretisch würde sie´s können. Praktisch sicher auch. Ist aber die Kleinste der Calcutta-Conquest-Serie. Für 40 Gramm kannst Du getrost die große Schwester CC 201 nehmen; auch die 101´er schaft es noch bequem. Ist einfach eine Frage, wie lange bei heftigen Jerk-Bewegungen - um nicht Schläge zu sagen - die zierlichen kleinen Kugellager durchhalten. Und da sie für den Normalverbraucher nicht ganz so erschwinglich ist, empfehle ich einfach, ihr das lieber nicht dauerhaft zuzumuten. Ansonsten sind die Calcuttas eigentlich robust konstruiert und damit auch etwas schwerer, als vergleichbare Low-Profiler.
    Also den TF feuer ich gut um die 20 m, wenn ich Google Earth Glauben schenken kann... meist brauche ich es aber nicht so weit vom Boot aus.
    Ist aber dann auch schon untere Grenze. Seit einigen Wochen habe ich eine Daiwa Pixy - mit der gehts ab zwei Gramm...

    @ Viper: Hier:http://cgi.ebay.de/09-New-Shimano-C...emQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item53dca98366 ...ist aber Rechtshand

    oder hier: http://cgi.ebay.de/Shimano-CALCUTTA...emQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item25551141e9 .... ist die "Shallow" Variante...

    oder immer mal wieder reinsehen
     
  9. Snowy

    Snowy Belly Burner

    Registriert seit:
    31. Oktober 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    47
    Hi,
    na da hätte ich mr ja die Finger wund googeln können. :p
    Die Begriffe Shimano und Calcutta-Conquest waren natürlich mir bekannte Begriffe.Aber es fehlte mir halt der Bezug auf die Abkürzungen.
    So geht es einem der sich versucht ins Thema einzuarbeiten.

    Danke für die informativen Antworten. Sie haben mir viel Licht ins Dunkle gebracht. :D
    Ich versuche mir gerade eine für meine Bedürfnisse passende Kombo zusammenzustellen . Diese Infos waren für mich große Bausteine in der Überlegung.
    @ Klausi :Ich denke von der Kombo deiner Klasse bin ich aber noch meilenweit entfernt. Wie lange angelst du bereits mit dieser Methode?

    Gruße von einem der noch keine Kombo hat

    Snowy
     
  10. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Also wenn du gerade erst mit dem Casten anfängst, solltest du auch erstmal schaun ob dir die Sache überhaupt liegt. Das funktioniert natürlich am besten mit günstigeren Gerät als Klausi es hat.

    Schau mal bei Rozemeijer, Pezon & Michel oder auch Berkley im Castingprogramm nach, da wirst du bestimmt fündig und bekommst super Ruten für einen relativ günstigen Kurs.
    Wenn`s eine Low-profil Rolle sein soll, schau dir mal die Abu Garcia Max Serie an. Zum Einstieg sind die top und der Preis ebenso.
    Du kannst zwar keine Miniköder durch die Gegend pfeffern, aber das will auch erstmal gelernt sein.
    Casting Einsteiger würde ich zu Wurfgewichten um die 20-50g raten. Das macht Laune und ist recht einfach zu händeln.

    Wenn du das Werfen dann mal so langsam aber sicher raus hast und es dir gefällt, kannst du immernoch entscheiden ob du mehr anlegen möchtest und zu einer CC51 oder Presso etc. greifst.
    Wie schon Klausi sagte ist Low oder round mittlerweile eher Geschmacksache.
    Ich persönlich ziehe z.B. round dem Low-profil vor, hab irgendwie eine bessere Kontrolle find ich damit.

    Gruss Micha
     
  11. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ Snowy: Ich habe mich vor 4 Jahren mal gefragt, warum eigentlich die Herren aus Skaninavien´oder jenseits des Großen Teiches oder dem Land der aufgehenden Sonne auf den meisten Videos eine BC-Kombi fischen und mich mal mit der Multirolle beschäftigt. Mit etwas Google kommt man den Grundbegriffen und Grundlagen bereits näher.
    Na ja, und dann habe ich mir erstmal von Uncle Sam eine Baitcastrolle für 20 Tacken schicken lassen - Rechtshand auch noch. Und dann hieß es Üben, üben, üben. Man muß ja völlig neu werfen lernen.Mit Gewichten um die 35 Gramm angefangen und dannn runtergeschraubt. Nachdem ich die ersten zwei Dutzend Stachelritter damit verhaftet hatte, bemerkte ich die Infektion.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    Dann kam erst die Revo SX, dann die Viento und der Eintritt in die entsprechenden Angelforen, wo man sich darüber auch austauschen konnte. - Kann man hier neuerdings auch bemerke ich mal inzwischen....
    Übrigens: Ein Azubi lernt ein Handwerk drei Jahre und ist dann immer noch kein Meister ! - Ich habe allein fast ein Vierteljahr gebraucht, um einen 10-Gramm Yozturi-Blinker halbwegs vernünftig über den Teich zu feuern. Wenn Du Angeln wie ein Handwerk ansiehst, wirst Du feststellen, daß der Umgang mit der Multi auch nicht von heut auf morgen geht - man muß es lernen.
    Dabei wünsche ich allen Einsteigern Mut, Ausdauer und natürlich Erfolg.
    Klausi, der alte Barschzocker
     
  12. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Haste wiedermal sehr schön geschrieben Klausi :mrgreen:
     
  13. Snowy

    Snowy Belly Burner

    Registriert seit:
    31. Oktober 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    47
    Ja das mit der günstigen Kombo hatte ich vor.Mal so ein halbes Jahr mit der günstigen üben und dann mal sehen wo die Reise hingeht.
    Die Max Sewrie habe ich im Auge in Black und in Silver. Bei einer Low - Profil wird es eine Abu. Bei einer Round - Profilroll eine Shimano. Ich habe hier eine Cardiff 201a im Auge. Warum??? Weil ich das Empfinden habe ,das die meisten diese Marken bzw. einige Modelle vorziehen. Da ich der Meinung bin die Mehrheit hat immer ein wenig Recht. Das Rad will ich nicht neu erfinden und so höre ich auf die Tips der anderen.Nach dem halben Jahr habe ich ja eine EIGENE Meinung.
    Das mit der Rute werde ich wohl bei Fishermanns "in die Hand nehmen".Die haben immer eine riesige Auswahl an Ruten da.Dort hoffe ich das ich eine meiner Favoriten (Rolle) an die Rute montieren kann. Eine Rute im WWW zu bestellen finde ich geht gar nicht.Die muß ich einfach in der Hand gehabt haben bevor ich sie bezahle.
    Gruß
    Snowy
     
  14. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Der Fishermans im Norden von Berlin hat u.a. von Daiwa die "Ardito"-Serie , z.B. .... Geile Stöcke .... und zweiteilig (brauch´ ich, weil ich immer Angst habe, einteilige zu schnell zu schrotten :mrgreen:
    Aber glaube mir, wer Ruten und auch Rollen in dieser Preislage im WWW anbietet, der muß sich auch sehr sicher sein, daß dat Zeuch wat taugt. Sonst ganz schnell ende mit dat Jeschäft - so wat spricht sich janz schnell rum...
    Und auf meine Tailwalk Trinis 632 ML laß´ick nüscht kommen, war ein aaaarsch-geiler Deal Mit Mister Ogawa-San.
    Übrigens..... bin ich nicht der Meinung, daß man erst mal billig anfangen soll. Es war bei mir nur so, daß ich überhaupt keine Ahnung und niemanden , der kundig war, in meinem Bekanntenkreis hatte. Ich bin nämlich eigentlich viel zu arm, um zweimal zu kaufen....
     
  15. Snowy

    Snowy Belly Burner

    Registriert seit:
    31. Oktober 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    47
    @ Klausi . Es geht mir eigentlich um das Gefühl bei einer Rute.Sollte ich eine Rute für gut befinden(nachdem ich sie in der Hand hatte) und sie letzendlich im WWW viel günstiger bekommen können ,würde ich auch zuschlagen.Da mir mein Dealer aber immer GUTE Infos zukommen lies in allerlei Belangen, lasse ich ihm auch einige Euros zukommen.Sollange sich die Diferenz für mich im Rahmen hält.Leben und leben lassen !
    Ich bin auch der Meinung das 2x kaufen dumm ist. Ich fische zb als Stationärrolle eine Shimano Exage FB .Die kostete damals als ich anfing 50€.Früher konnte ich keinen Unterschied zu einer Technium feststellen.Jedenfalls keinen der mir das 3 fache wert gewesen wäre.Gut-vor einiger Zeit habe ich mir gedacht jetzt holste dir mal die Technium die ist ja doch um einiges schöner..Aber erst wenn die Exage den Geist aufgibt. Denkste .Das Biest läuft und läuft. :lol: Solch eine Rolle und Rute suche ich jetzt halt.Ich denke es wird auch im vielen Beiträgen zu subjektiv geschrieben.Es kommt leicht der Gedanke das nur die teuren Rollen gut sind. Was immer für einen teuer bedeuten mag.Ein Anfänger braucht doch keine Stella oder ? Ich denke es kommt halt daruf an wie viel möchte oder kann ich für mein Hobby ausgeben.Zudem kommt noch die Frage wie betreibe ich mein Hobby. "Hardcore" oder "Normal".
    Der Fischermanns in Düsseldorf hat ebenfalls ein riesiges Angebot an Ruten. Dort werde ich mir deinen Tip zu Herzen nehmen mit der Daiwa.
    Villeicht hast du ja noch eine oder zwei Tips für mich in punkto Rute. Welches Material welches auf gar keinen Fall oder sonstige Details an die ich am Anfang betimmt nicht denke.
    Gruß
    Snowy
     

Diese Seite empfehlen