Sonntag, 13.06.2021 | 15:17 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Welche Barschrute für meine Zwecke?

Barsch-Alarm | Mobile
Welche Barschrute für meine Zwecke?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Felix.bh

Angellateinschüler
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Alter
21
Ort
Köln
Hallo Tacklefreaks und andere,
Ich bin auf der Suche nach einer Barschrute für einige Techniken wie Dropshot, Rubberjig, Jig und eventuell mal einen Twitchbait/Chatterbait.

Nach meiner Recherche hat es mir die Zodias 270m 2 besonders angetan. Auch eine Sedona und eine Beastmaster FX Predator sahen ganz gut aus.
Jetzt ist meine Frage, welche Rute für meine Zwecke am besten eignet.
Ich würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen mit den Ruten teilt oder vielleicht eine andere Rute vorschlägt, die besser geeignet wäre.
Bin bereit bis zu ca. 200€ auszugeben, muss aber auch nicht unbedingt das volle Budget ausreizen.

Kurz zu dem Gewässer (Falls es jemanden interessiert): Ein kleines Parkgewässer mit ca. 5 Hektar und nicht tiefer als 1,5m. Recht guter Hecht und Barsch Bestand.
 

HunteShowdown

Finesse-Fux
Mitglied seit
1. März 2020
Beiträge
1.311
Punkte für Reaktionen
1.391
Alter
37
Ort
Varel
Abgesehen von DD Cranks sollte die alles Verarzten können. Wirf mal einem Blick in den Shimano Katalog, da werden auch die Zodias Modelle in einer Tabelle gegenübergestellt, auch deren Eignung für verschiedene Techniken.

Alternativen wäre noch die Del Sol S672m.

Falsch macht du mit beiden nichts.

Weißt du denn schon was du hauptsächlich Fischen möchtest? Also eine Technik mehr als die andere?

Gäbe in dem Segment noch die Major Craft Days oder Benkei, beides eher Hardbaitruten aber dank des Reg Fast Tapers imo recht universell, für Rigs dann aber awieder unpassender.
 

Felix.bh

Angellateinschüler
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Alter
21
Ort
Köln
Erstmal Danke für die Antwort.
Am meisten würde ich wie schon gesagt Dropshotten und mit ganz normalen (Rubber-) Jigs angeln. Es kann mal vorkommen, dass ich einen Twitchbait oder einen kleinen Chatterbait werfe aber eben selten. Der Fokus liegt also auf Dropshot/Jig.

Ich werde mir dann mal den Katalog anschauen, danke.
 

G-Bert

Angellateinschüler
Mitglied seit
16. Dezember 2016
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
70
Ort
Stralsund
Website
www.instagram.com
Moin,
Also ich hab mir letztes Jahr die H-Version geholt und bin mega zufrieden, also wirklich „allroundig“ einsetzbar, wobei ich kaum mit Rigs in dem hohen Gewichtsbereich fische. Weil ich so zufrieden mit der H-Variante bin hab ich mir die 270M2 bei meinem örtlichen Tackledealer bestellt, die kann ich am Freitag abholen :hearteyes:.
Ich denke, dass ich sie am Wochenende direkt ausprobieren werde, dann kann ich dir sagen ob sie das hält, was ich von ihr erhoffe.
Wie HunteShowdown schon sagte die MC Days wird den Job mit Sicherheit auch bestens meistern, aber die ist etwas teurer als die Zodias (wenn ich mich richtig erinner). Die Days hab ich als MH Variante die finde ich noch ein Tick besser als meine H-Zodias und ebenfalls echt „allroundig“. Aber für dein Einsatzspektrum auch zu schwer, als M-Modell allerdings mit Sicherheit eine sehr gute Alternative zur Zodias.
 

Felix.bh

Angellateinschüler
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Alter
21
Ort
Köln
Moin, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mir die Zodias bereits gekauft und kann kaum erwarten am Samstag mit ihr ans Wasser zu gehen. Würde mich zwar interessieren, was du von ihr hältst, musst aber nichts berichten wenn du nicht willst, hab sie ja jetzt selber :)

Viel Erfolg am Wochenende
 

G-Bert

Angellateinschüler
Mitglied seit
16. Dezember 2016
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
70
Ort
Stralsund
Website
www.instagram.com
Oh, das ging ja zügig! :D
Da werden wir mit Sicherheit nichts falsch gemacht haben, denke ich!
Danke, dir auch viel Spaß damit am Wasser!
 

Felix.bh

Angellateinschüler
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Alter
21
Ort
Köln
Ja, so ist das manchmal :D
Wenn der Tackleaffe einmal überzeugt ist, ist es schwer ihn davon wieder abzubringen.
 

Felix.bh

Angellateinschüler
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Alter
21
Ort
Köln
So, ich wollte jetzt nochmal zur Rute äußern, da ich heute zum ersten mal mit ihr am Wasser war.
Was soll ich sagen, ich bin absolut begeistert von der Rute. Trotz der relativ kurzen Länge feuert die Rute Jigs (5gr + 8/10cm) raus wie sonst was. Bin zwar kein großer Tackle-Fetischist aber solche Wurfweiten habe ich bis jetzt mit keiner anderen Rute (z.B. Cherry Stick 16) hinbekommen. Auch relativ kleine Minnows und Twitchbaits (~7cm) fliegen brutal weit. Das Ködergefühl ist der Wahnsinn, am Jig spürt man wirklich jedes kleines Blatt was den Köder berührt und die Bodenbeschaffenheit sowieso. Von Dropshot rigs brauche ich gar nicht reden, einfach ein Genuss (7gr u. 10gr). Habe die Rute mit einer 2000er Fuego LT und einer 0.1er J-Braid. Nicht nur optisch sondern auch Gewichtstechnisch einfach top, macht sehr viel Spaß. Ich kann die Rute (und Rolle) einfach jedem empfehlen, der eine sehr solide Barschrute mit vielen Einsatzmöglichkeiten möchte. Apropos solide, die Rute hat wirklich richtig Bumms, Spitze ist zwar sehr gefühlsvoll aber danach kommt Rückgrat ohne Ende. Großer Beifang sollte an der Rute wirklich kein Problem sein. Ich hoffe ich konnte jemandem bei seinem Kauf helfen, bei weiteren Fragen, Anregungen etc. kann ich gerne noch mehr Berichten.
 

Oben