1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Allround Grundrute für Kanal und Rhein?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Fischkopp, 13. September 2010.

  1. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    welche Grundrute würdet ihr mir empfehlen, die am Rhein und am Kanal mit Köfi und Wurm eingesetzt werden soll?

    Ich denke nicht, das ich im Rhein-Strom hantiere, sondern nur in Buhnen/Seitenarmen.

    Reicht eigentlich nicht auch eine etwas stabilere Spinne ...bis 100 gr; 3m?

    Welche Rolle?

    Danke für Tipps
     
  2. nurdiesge

    nurdiesge Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    593
    Likes erhalten:
    2
    Nimm dir zwei vernünftige Feederruten bis 150 oder 200 gr. und zwei solide Freilaufrollen, dann kannst du fast alles abdecken.
    Als Rolle kann ich die Daiwa Regal plus empfehlen. Die fische ich selbst und bin sehr zufrieden damit.

    Gruß Axel
     
  3. helmers

    helmers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Genau, da schließe ich mich an. Mit der Spinne kannst du zwar fischen, wirst aber nicht viel Spaß haben. Feederruten sind i.d.R. etwas länger, was du bei den Steinschüttungen an den Buhnen auch dringend benötigst. Lieber Heavy Feederruten und ne robuste Freilaufrolle mit ner guten(!!!) Mono. Das funzt auf jeden.
     
  4. chrison87

    chrison87 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, für deinen Zweck müssen die Ruten folgende Kriterien erfüllen:

    Sie sollten mindestens 3,60m lang sein. Besser 3,90m oder 4,20m. So wird möglichst viel Schnur aus der Strömung genommen und du kannst die Steinpackungen gut überbrücken. Wurfgewichte von 100 g sollte die Ruten werfen können.
    Meiner Meinung nach sind Karpfenruten mit weicher Spitze für die Bisserkennung optimal. Feederruten müssen schon in der Extra Heavy Ausführung gewählt werden. Eine Feederrute mit 150g Wg. zum Beispiel bietet gerade beim Aalangeln nicht genug Reserven.
    Als Rollen kommen wie schon genannt nur Freilaufrollen in Frage. So kann dir nicht passieren, dass ein großer Fisch die Rute ins Wasser reißt.
     
  5. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    wo ich das grad lese mit den Karpfenruten, schau mal im biete Thread, da hab ich grad welche drin
     
  6. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Scheint wohl einiges für eine Feederrute zu sprechen. Werde mich da mal umschauen.

    @potsdam-rockt: ...melde mich später mal dazu
     
  7. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    ja klar, war nur als Tip gedacht weil ich das grade gelesen hatte :)
     

Diese Seite empfehlen