Freitag, 29.05.2020 | 21:45 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Weitwurf Spinnrolle empfehlung

Barsch-Alarm | Mobile
Weitwurf Spinnrolle empfehlung

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Perchcatcher

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
4. Oktober 2017
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
51
Alter
30
Ort
Oldenburg
Moin Leute!

Ich habe mir für den Winter eine Distanz Barschrute zugelegt, da ich es als Uferangler im Winter schwer habe die Fische zu erreichen. Und zwar die Shimano Beastmaster in 2.70 m bis 30g Wurfgewicht. Die gefiel mir ganz gut und schleudert die Köder auch ordentlich weit raus.
Mir fehlt allerdings noch eine passende Distanz Rolle dazu damit ich noch einige Meter weiter rauskomme. Ich dachte an etwas in der 3000- 4000 er Größe.
Kann mir jemand eine Rolle empfehlen?

Freundliche Grüße

Benni.
 

simon van barsch

Echo-Orakel
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
154
Ort
Kleve
Hey,

ich denke das die Wahl der richtigen Schnur eine große Rolle spielt. Hinzu kommt, dass du mit dünneren Schnüren natürlich weiter wirst als mit dickeren. Ich persönlich Fische je nach Rute mit ner 2500 bzw. 4000 Biomaster. Da fliegen die Köder schon gut raus. Natürlich spielt es auch eine Rolle ob mit z. B. mit Jigkopf oder Drodshot fischt. Je nach Methode kann man natürlich schwere Blei benutzen was sich positiv auf die Wurfweite ausschlägt.

Grüße
 

F3lix

Master-Caster
Mitglied seit
31. Oktober 2015
Beiträge
521
Punkte für Reaktionen
91
Shimano Arc Aero Ci4...da gibt's einige Berichte zu, dazu ne 10lb Cast Away von Sunline...besser geht es nicht denke ich.
Henry Gilbert hat viel zu meeresspinnings geschrieben, ich würd mich im Mefo oder Wolfsbarsch Bereich umschauen.

Gruß, Felix
 

flax98

Finesse-Fux
Mitglied seit
22. Dezember 2015
Beiträge
1.453
Punkte für Reaktionen
1.620
Ort
Bonn
Ich fische seit 2 Monaten die Shimano Sephia BB als 3000er an meiner Barsch Distanzjigge und bin sehr angetan davon.
 
G

geomujo

Gast
Für meine neueste Distanzjigge hab ich mir die Revo LT 2500SH besorgt. Rel. lange Spule, die Schnur liegt annähernd parallel, sehr starke Bremse, Vollmetallkonstruktion. Und da du schon den Winter ansprichst, die LT bietet im Ggegensatz zur Daiwa ca. 1cm mehr Platz zwischen Blank und Rolle, damit kann man auch mit dicken Handschuhen komfortabel in der Kälte angeln. Weitwerfen geht damit fast wie von selbst.
 
G

geomujo

Gast
Wenn du wie ich hier wie gestern hier 2 Stunden lang im strömenden Regen bei 5 Grad und Seitenwind stehst - wirste es schätzen lernen, dicke wasserfeste Handschuhe anziehen zu können und trotzdem ohne Einschränkungen den Zettis nachzustellen :) Selbst mit Handschuhe war es grenzwertig kalt. Aber ohne oder zu dünne güngen garnicht. Ich habs natürlich auch mit alternativen Griffhaltungen versucht, aber ich lande immer wieder beim gewohnten Griff. Und dafür brauche ich mit Handschuhen halt etwas mehr Platz.

Ergonomie ist numal nicht unwichtig - gerade beim Angeln. Und wenn das schon eine Rolle in der Auswahl spielt, sollte das nicht unerwähnt bleiben. Dem Threadsteller sollen ja möglichst alle relevanten Aspekte zur Diskussion eröffnet werden. Ich will mich da auch nicht auf die LT versteifen, evtl. hat auch die MGX-Reihe einen ausreichend großen Body - meine MGX20 war jedenfalls dafür zu klein und eine 30er hatte ich nicht, die Body's sind aber recht ähnlich proportioniert.
 

Perchcatcher

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
4. Oktober 2017
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
51
Alter
30
Ort
Oldenburg
Danke erstmal für eure Hilfe!
Ich werde die genannten Rollen mal unter die Lupe nehmen .
Ich werde berichten welche es letztendlich geworden ist.

Greets
Benni
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.754
Punkte für Reaktionen
7.239
Ort
Lörrach
Meiner Meinung nach wird die Rolle überbewertet, so lange die Größe passt. Bei einem WG bis 30g und 2,7m biste mit einer 3000er oder 4000er Rolle gut beraten. Vielleicht passt auch eine 2500er. Wichtiger ist die Schnur. Dünn und glatt sollte sie sein. Ich fische am Rhein immer die selbe Combo. Vor 2 Wochen musste ich, zum Glück nur vorübergehend, mit einer 0,14mm unbeschichtenen 4x Schnur statt 0,10er beschichteter 8x Schnur fischen. Die Wurfweite war minimum (!) 25% geringer. Ich bin nicht mal ansatzweise in die heiße Zone gekommen. Und am Ende sollte natürlich auch ein Köder bzw. eine Monate hängen, die gut fliegt.
 

luigi288

Echo-Orakel
Mitglied seit
15. November 2016
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
217
Hab die nascis von shimano viel in Gebrauch , hab ich mir auch für meine "Winterrute" zugelegt . Hab mich damals bewusst gegen die stradic ci4 entschieden da mir die zu leicht war :) jetzt ist die rute schön in der Balance .
Ansonsten bin ich da ganz bei @PM500X
 

bassgalore

Twitch-Titan
Mitglied seit
19. Januar 2015
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
65
Hallo Benni,

ich fische seit 2 Jahren die Shimano Stradic 4000 Fk Xg, auf meiner Dialuna 2,90m. War lange auf der Suche einer nicht zu leichten Spule mit hohem Schnureinzug, als Balance für die doch etws Kopflstige Peitsche.Dürfte ähnlich bei deiner Beastmaster sein.Fische sie mit einer 10er Schnur.

Gruß

Sven
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.175
Alter
34
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Wenns nicht umbedingt Shimano sein muss ;)
Die Zauber CF Serie von Ryobi ist auch ne supersolide Geschichte für Weiten. Besonderer Bonus ist das man noch eine E-Spule gratis bekommt. Gerade für schlechte Wetterlagen, härtere Gangarten deutlich langlebiger als Stradic & Co. Natürlich wiegen die auch ein paar g mehr als eine Shimano - das erkauft man sich halt durch solides Schiffsalu anstatt Hagane.

Im Winter wird meine Stradic eingemottet und mit der Zauber hab ich noch die Möglichkeit mir eine Spule voll mit FC zu machen.
Somit bin ich auch für Eis & Schnee gut gerüstet! Hatte vorher selber neben meiner aktuellen 1000er eine 3000er auf der 15-45g Rute und war sehr zufrieden!

Da bleiben dann noch ein paar € über um eine vernünftige Leine zu kaufen :)

PS: @Amarok fischt die ebenfalls in einem ähnlichen Bereich und kann dir bestimmt Feedback geben!
 

Tokka

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
27. August 2017
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
45
Ich suche für meine Dialuna spinnig (3-21g) eine Weitwurfrolle. Hat sich da seit dem letzten Eintrag von 2017 noch etwas getan? Außer der seltenen Caldia Z (2500) fällt mir da nichts ein. Vielen Dank für eure Hilfe.
 

DenisF86

Gummipapst
Mitglied seit
24. Mai 2018
Beiträge
759
Punkte für Reaktionen
1.024
Alter
33
Ort
Duisburg
Noch nicht getestet aber die neue Stradic FL wird ja mit der long Stroke Spule beworben also es soll eine Weitwurfspule sein.
Vielleicht passt die ganz gut zu dem was du suchst.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.293
Punkte für Reaktionen
9.102
Ort
Tief im Westen...
Ich suche für meine Dialuna spinnig (3-21g) eine Weitwurfrolle. Hat sich da seit dem letzten Eintrag von 2017 noch etwas getan? Außer der seltenen Caldia Z (2500) fällt mir da nichts ein. Vielen Dank für eure Hilfe.
Nein, ich denke du kannst mit der Wahl deiner Schnur weitaus mehr erreichen. Möglichst dünn, möglichst glatt und ab dafür... ;)
 

Mrfloppy

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
31. Januar 2012
Beiträge
358
Punkte für Reaktionen
123
Die neue stradic fl hat ne etwas längere spule. Beim "preisbrecher" in nauen gibt es sie in 2500 für 99.99 ;-)
Dazu ne sunline in 12 odee 16lb und du wirfst "bis zum Mond und zurück"
 

Raivel

Twitch-Titan
Mitglied seit
17. April 2019
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
42
Alter
28
Ort
Cornberg (Hessen)
Ich bin auch der Meinung mit der Schnur kann man etwas mehr beeinflussen. Seit ich die Daiwa 8braid evo tourn. Drauf habe erreiche signifikant höhere wurfweiten
 

Oben