1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wathose Neopren oder atmungsaktiv?

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von nordchris, 9. November 2009.

  1. nordchris

    nordchris Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schleswig
    Hallo, ich möchte mir eine neue Wathose zum Mefofischen zulegen, mir stellt sich nur die Frage ob Neopren oder eine atmungsaktive. Wie sieht es hinsichtlich der Wärmeisolierung einer atmungsaktiven aus? Hat jemand erfahrungen damit?

    Gruss
     
  2. Tom69

    Tom69 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    321
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Wenn der Preis der Hose nebst Unnerbüxen keine Rolle spielt, dann nimm dir gleich eine gescheite atmungsaktive Hose, denn damit bist du prinzipiell für jede Jahreszeit gerüstet und der Tragekomfort ist nicht zu toppen, gerade wenn du am Strand oder z.B. im Sommer am Fluss Strecke machen willst. Mit einer Neoprenhose stehst und gehst du schnell im eigenen Saft.

    Allerdings, und damit kommen wir zu deiner zweiten Frage, isoliert die atmungsaktive Hose natürlich so gut wie null, weshalb du in jedem Fall in der kalten Jahreszeit je nach Temperaturen ein bis zwei Lagen qualitativ hochwertige und vor allem atmungsaktive Unterwäsche (vorzugsweise dickes Fleece) tragen musst!!!

    Ich habe beispielsweise drei unterschiedlich dicke Fleecehosen und zwei dünne atmunsaktive lange Funktionsunterhosen. Damit bist du zu jeder Jahreszeit topisoliert, weil du sie hervorragend kombinieren kannst.

    Alles in allem kommt da aber schon eine Stange Euronen zusammen, denn sowohl bei den Wathosen als auch bei der Unterwäsche solltest du dringend auf Qualität achten, sonst kaufst du schnell zwei mal! :wink:

    Gruß
    Tom
     
  3. nordchris

    nordchris Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schleswig
    Vielen Dank. Das mit dem prädikat Qualitativ gut/hochwertig ist ja normal denke ich (zumindest beim Fischen). Bei der Rute&Rolle gibt es jetzt für ein 2 Jahres abo eine Hart Airtech Innovation als Prämie dazu. Taugt die was? Wäre sonst ja eine gute Gelegenheit.Oder?
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    m.E. kannst Du Dich fast am gesamten Körper auch in einer atmungsaktiven Wathose hinreichend isolieren - nur an den Füßen wird das schwierig. Und die werden in der Regel zu erst kalt.

    Ich bin der Ansicht, dass eine atmungsaktive Hose den Vorteil der Atmungsaktivität erst ausspielen kann, wenn man sich damit außerhalb des Wassers relativ viel bewegt. Also wenn man viel Weg zum Spot laufen muss oder eine Kletterpartie notwendig wird. Das wiederum ist auch nur mit passendem gut sitzendem Schuhwerk sinnvoll, weshalb auch nahezu alle atmungsaktiven Wathosen mit Füßlingen ausgestattet sind und zur Benutzung noch Watschuhe notwendig sind. Sitzen die gut und fest, ist nach meiner Erfahrung (und Beobachtung anderer :wink: ) eine gute Isolierung (letztlich: Luftpolster) nicht gegeben.

    Und das ist für mich der Kernpunkt, warum ich bei Kälte immer die Neoprenhose mit bequem dimensionierte angeschweißten Stiefeln verwende. Im Sommer oder in der Übergangszeit nehme ich meist die atmungsaktive Wathose.

    Mein Tip ist also, für eine vorwiegend im Winter und Frühjahr statt findende Meerforellenfischerei eine Neoprenhose mit angeschweißten Stiefeln zu kaufen.

    Grüße,

    Wolf
     
  5. Tom69

    Tom69 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    321
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Dem ist nicht so Wolf! Denn kalte Füße gibt`s auch im 1 ° C kalten Ostseewasser nur dann, wenn deine Schuhe zu eng sitzen und du nicht das passend abgestimmte Strumpfwerk trägst. Auch atmungsaktive Hosen sind (genauso wie Neohosen ohne angescheißte Gummistiefel) mit Neoprenfüßlingen ausgetattet, die ohnehin schon recht gut isolieren. Wenn du dazu noch ein bis zwei paar Woll- oder andere isolierende Funktionssocken (je nach Temperatur und auf keinen Fall reine Baumwolle!!!) trägst und deine Schuhe groß genug gewählt sind, damit du ausreichend Platz für die diggen Strümpfe hast , friert da gar nix!!!! Auch die Erfahrung "anderer" ist mir da etwas zu kryptisch, denn hunderte von LMF-Membern und auch niemand, den ich persönlich kenne, friert in seiner Atmungsaktiven. Voraussetzung ist allerdings, dass man eben die Grundregeln beachtet.

    Was den Vorteil von atmungsaktiven Hosen anbelangt, hatte ich ja schon bereits geschrieben, dass der erst dann sticht, wenn du am Strand Strecke machst. Allerdings ist es da vollkommen Latte ob im Winter oder Sommer, denn keine Hose kann "unter Wasser" atmen. :wink:

    @ nordchris

    Ich kenne die Hart-Hose leider nicht, habe aber mal ein bisschen für dich recherchiert und einen ganz guten Test gefunden. Klingt zumindest mal nach einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis. Genaueres wird dir aber nur ein Langzeittest zeigen!

    Hart Airtech


    Gruß
    Tom
     
  6. nordchris

    nordchris Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schleswig
    Hört sich ja schon mal sehr gut an er Test. Ich glaube man macht da bestimmt nichts verkehrt, wenn mann sich sowieso ein Abo holen wollte.
     
  7. Tom69

    Tom69 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    321
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Landsberg am Lech

    ...und by the way sind angeschweißte Stiefel gerade wenn man viel am Strand unterwegs ist, extrem kagge zum Laufen, denn sie geben dem Fuß kaum halt, was du abends schön in den Gelenken zu spüren bekommst. Ich hoffe, du hast wenigstens eine Filzsohle und ggf. sogar noch Spikes drunter. Denn ansonsten kanns auf den glitschigen Ostseesteinen auch schnell mal gefährlich werden. :roll:
     
  8. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    .... und by the way: das steht auch schon oben in meinem Post.

    Ich persönlich vertrete schlicht die Deiner Meinung widersprechende Ansicht, dass ein sicher und fest sitzendes Schuhwerk nicht in der Lage ist, die gleiche Isolationsleistung zu erbringen, wie ein großzügig dimensionierter und fester Stiefel. Letzter natürlich auch kombiniert mit entsprechenden Socken. Die Isolation kommt gerade über die Luft, die der vergleichsweise lockeren Sitz zulässt. Das liegt auch physikalisch auf der Hand, aber mit Logik sollte man solche Themen natürlich besser nicht angehen.

    Du kannst auch gerne Zweifel an meiner "kryptischen" Äußerung hinsichtlich der Erfahrung anderer haben. Ich lese nicht im LMF, ich sehe und spreche nur beim Angeln mit anderen Meerforellenanglern. Es liegt also nahe, dass meine Äußerung völlig haltlos und selbstverständlich frei erfunden ist. Auch meine eigene Erfahrung mit beiden Wathosen-Typen, die ich jeweils auch besitze und verwende, sind absolut zu verneinen und meinem debilen geistigen Zustand und meiner Unfähigkeit im Erfassen von Zusammenhängen zu zu schreiben.

    Insofern bedanke ich mich für die ganz und gar freundliche und sachliche Richtigstellung, an dessen umfassender und nicht zur Diskussion stehenden Richtigkeit bis in alle Ewigkeit nicht zu rütteln ist. Ich werde mich dennoch nicht daran halten, denn kalte Füße will ich dann doch lieber nicht haben...

    Achso. Es ist schön, dass Du mir sagst, wie sich meine Füße nach einem Tag Ostsee mit meinen Schuhen anfühlen. Das wusste ich noch gar nicht! Was ist eigentlich Filz, wo wächst der und kann man den auch essen? Sind Spikes erlaubt, verfilzen die nicht im Filz und braucht man die nicht nur im Schnee?

    Bitte vergiss nicht, mich über meine Erfahrungen mit meiner Ausrüstung auf dem Laufenden zu halten. Besten Dank im Voraus!

    Wolf
     

Diese Seite empfehlen