1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Waten im April bedenklich?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Lunatic, 18. Februar 2008.

  1. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Hey Leute, ich hab mich jetzt hier mal durchgelesen, und hab mal ne Frage. Ich befische die Rur, mit Fliegen sowie mit Wobblern & Co. (natürlich nur mit Einzelhaken bzw. 1 Drilling am Wobbler, alles widerhakenlos, wie es Die Gewässerordnung verlangt) und hab letztes Jahr eine Stelle entdeckt (Warmwassereinlauf eines Klärwerks), wo ich auch mehrere Barsche um die 30cm fangen konnte, die größten 3 waren um die 40cm. Dort stehen auch noch Barben, Döbel, Rotfedern, evtl. Hechte und ausserhalb des warmen Wassers auch Forellen und vllt. noch Äschen.

    Hier ein Link zu nem Fote der besagten Stelle, der Schaum bzw Warmwasserstrom läuft normalerweise näher am Ufer, weil mehr Wasserdruck vorhanden ist
    http://barsch-alarm.de/coppermine/displayimage/album=5/pos=73.html

    Meine Frage ist jetzt: haltet ihr es für bedenklich, die Barsche schon im April zu befischen (Strecke geht schon am 1. April zum Waten auf, normalerweise erst am 1. Mai), oder sollte man es besser sein lassen, wegen dem Laichgeschäft der Barsche, Döbel und Barben? Oder ist es möglich, dass die Fische in diesem Bereich schon etwas früher mit dem Laichen beginnen, wegen der höheren Wassertemperaturen, welche sich schätzungsweise stets um die 24-27°C, im Winter evtl. etwas niedriger, hält? Äschen konnte ich an der Stelle dort noch nicht fangen, Forellen nur 2-3 untermaßige Bachis, und das auch nur ausserhalb des Warmwassers und des Schaums. Wenn ich die Strecke am Klärwerk befische, halte ich mich meistens direkt an der Schaumkante auf und wate stromab. Weiter unten kühlt sich das Wasser auch wieder ab.

    Bin auf eure Meinungen gespannt.
     
  2. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Hallo? Hat denn hierzu keiner, der waten geht, ne Meinung? Oder fischen hier alle an Seen oder Teichen vom Boot oder Ufer aus? Soll jetzt kein pers. Angriff sein, hätte nur gerne einiige Meinungen zum o.g. Thema...
     
  3. Daniel

    Daniel Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Themen:
    20
    Beiträge:
    527
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwedt/Oder
    Was heißt denn bedenklich?! Sollen wir dir sagen, ob du es mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, auf laichende Barsche zu angeln?! Oder haste Angst Laich zu zertrampeln... Mußte selbst wissen...Vielleicht laichen sie früher oder auch erst später...
    Einfach ausprobieren und ein paar Stündchen opfern. :wink:

    Gr D
     
  4. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Naja, ich werd wohl am 1. April vom Ufer aus fischen gehn, jedoch lass ich die Waterei erst mal sein. Hab wie gesagt keine Lust, frische Laichbetten zu zerstören, auch wenns da einige gibt, die da sicherlich drin rumtrampeln werden. Wie ists überhaupt mit dem Beißverhalten von Barschen im Fluss während der Laichzeit? Hab diesbezüglich auch schon den Gewässerwart gefragt, aber hab irgendwie die Vorstellung, dass der keine Ahnung hat, ich hab den noch nie fischen gesehen. Der hat nur sein "Lachsprogramm2000" im Kopf, dann noch etwas Bachforellen. Ist ja auch schön und gut, aber wenn man mehrmal E-Fischen macht, sollte man doch evtl etwas darüber aussagen können, oder? Ach, was reg ich mich hier wieder auf, es bringt ja sowieso nix.
     
  5. Daniel

    Daniel Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Themen:
    20
    Beiträge:
    527
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwedt/Oder
    Zur Laichzeit hin nimmt das Beissverhalten ab. Während wird´s schwer! Danach geht´s langsam wieder los. Das Fressverhalten ist nicht Gewässerabhängig und die Eiablage nicht mit einem "Knopfdruck" getan.
    Laichzeit des Barschs März, April und Mai. Die Breite deckt die Temperaturschwankungen.
    Wenn du einen Barsch voll Laich verangelst, dann ist der Laich auch hin.
    Seh da keinen Unterschied zum Waten in Laichbetten! :wink:
    Dann angel besser erst wieder im Hochsommer...dürfteste nichts falsch machen!! :lol:

    Gr D
     
  6. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Na gut. Die meisten Barsche hab ich sowieso erst ab August oder September gefangen, weil ich da erst meinen ersten Barsch ausm Fluss gefangen hab. Was ich noch gerne wüsste, ist, ob die Fische (Barsche, Döbel, Barben, Rotfedern) an dieser Stelle (Klärwerksauslauf, siehe Bild, Link oben) wegen dem wärmeren Wasser evtl. schon früher anfangen zu laichen. Die Wassertemperatur kann ich nur mit "pisswarm" bezeichnen. Dass das Beissverhalten zurückgeht, kann ich mir denken, auch dass das Ganze nicht mit nem Knopfdruck getan ist. Werd wahrscheinlich auch erst wieder im Mai waten gehen. Trotzdem schonaml danke für die Antwort.
     

Diese Seite empfehlen