1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerforelle

Dieses Thema im Forum "Salmoniden" wurde erstellt von Kent, 21. Januar 2011.

  1. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Hallo ich habe mir schon öfter sagen lassen das man für das Angeln auf Meerforelle und auch Bachforelle ein spezielles bissfestes Vorfach braucht. Also Flourocarbon, Hardmono etc. was ist da dran? Braucht man das wirklich und wenn ja was?
     
  2. andreas83

    andreas83 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    317
    Likes erhalten:
    0
    Re: Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerfo

    ey moshcore was fürn cooler name ... nee, habe die besten erfahrungen mit fluocarbon gemacht ... die meisten schwören auch drauf ... was anderes kommt bei mir nicht ran .... auch wenn ich erst eine einzige mefo gedrillt habe .... der grund, dass viele fluo verwenden, ist höchstwahrscheinlich der sichtigkeit geschuldet, die bei fluo sehr gering ist ....

    lg andreas
     
  3. Schlotangler

    Schlotangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Themen:
    15
    Beiträge:
    155
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Börm
    Re: Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerfo

    Hallo.
    Also meine erste MeFo hab ich mit der Fireline Crystal am Wirbel und dadran den Hansa Flash. Das hat gut geklappt. Die 2te und bis jetzt auch letzte hab ich an ner orangen Geflochtenen Schnur gefangen...Wieder mal nur am Wirbel angeknotet und dann den Blinker rein...
    Nun kann es sein, dass das nur Glück war, aber ich glaube, wenn du den richtigen Köder im richtigen Moment vor die Nauze einer MeFo knallst, dann wird sie sich den auch einverleiben.

    Meine Erfahrung....

    Dieses Jahr war ich erst einmal los...hoffe noch auf mehr gelegenheiten.

    Gruß
    Torben
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Re: Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerfo

    Das sind Forellen, da brauchst Du kein bissfestes Vorfach. Mach es so, wie Du es am angenehmsten empfindest. Ich verwende beim Spinnfischen auf Meerforelle zwar meistens auch ein Flourcarbonvorfach. Allerdings ist der Hauptgrund, dass mich der Knoten zur Hauptschnur beim Laufen durch den ersten Ring daran erinnert, dass da gleich ein Köder ankommt. Und ich den nicht in den ersten Ring rein kurbeln sollte :mrgreen:
     
  5. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Ich schätze das Fluo-Vorfach auch wegen seiner Pufferwirkung, gerade bei der Landung, ausserdem scheuert nur das Vorfach an Steinen oder Muscheln, man kann es dann schnell austauschen.
    Für Bachforellen setze ich wegen der geringen Wurfweiten die ich benötige durchgehend Mono ein.
     
  6. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Also ist nichts dran das eine Meeforellen, Bachforelle oder vielleicht ein Lachs eine normale Mono durchbeissen bzw. durchscheuern können?
     
  7. Havel-Barsch

    Havel-Barsch Master-Caster

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Themen:
    35
    Beiträge:
    716
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Re: Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerfo

    nein ganz sicher nicht....beim großen aal sieht die sache aber schon wieder ganz anders aus...die sind in der lage mono vorfächer durch zu scheuern.
     
  8. kleineFische

    kleineFische Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    0
    Also Meerforelle hab ich noch keine gefangen. Nach dem Drill von Bachforelle und Lachs sind mir schon aufgerauhte Stellen am Mono-Vorfach aufgefallen. Das ist aber kein Grund hier auf besonders bissfestes Vorfachmaterial zu setzten. Die Tragkraft der Vorfächer ist dadurch nur marginal beeinträchtigt.
     
  9. OPC-Turbo

    OPC-Turbo Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    23812 Wahlstedt
    Re: Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerfo

    Also mir ist es in 4 Jahren Mefo-fischerei bisher EINMAL passiert das mein 28er Fluo Vorfach durchgebissen,gescheuert oder was weiss ich ist.Da es aber direkt nach dem Einstieg nach nen Paar schweren Kopfstössen durch war denke ich schon das es an den Zähnen durchgescheuert wurde.
    Fische ne 12er Spiderwire und dann 1,5 Meter Fluo Vorfach an dessen Ende der Blinker mittels Wirbel eingehakt is.
    Den grössten Vorteil des Vorfachs sehe ich nicht in der Dehnung sondern in der Abriebsfestigkeit.
    Gerade grössere Mefo's "poltern" ganz gerne durch die Steine bei ihren Fluchten und da ist ne Geflochtene schnell zu stark geschwächt.
    Mehr oder weniger Austeiger hab ich seit ich mit Fluo-Vorfach fische nicht feststellen können.Auch nicht mehr bisse.
    Wenn sie da sind beissen sie auf alles was im Wasser ist und wenn sie den Köder richtig treffen dann hängen sie auch bombenfest.
    Nur beim Spöket fällt auf das sobald die Forelle im Kescher ist der Haken frei ist.
    Warum das so ist, keine Ahnung!?

    Gruss vonner Küste
    Tobi
     
  10. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Ein bissfestes Vorfach braucht es meiner Meinung nach nicht für die Angelei auf Salmoniden. Ich fische im Bach ein 0,5m Fluo Vorfach allein wegen der Unauffalligkeit gegenüber der roten oder weißen Spiderwire. Ich hatte das Vergnügen schon einige Bafos bis knapp 60cm fangen zu dürfen die sich auch alle um sich gewunden und gedreht haben (weil im Bach der Platz für eine Flucht gefehlt hat). Selbst nach mehreren gefangenen Fischen die im "Drill" ständig das Fluo Vorfach zwischen den Zähnen gerieben haben war daran in keinster Weise irgendeine Abnutzung zu sehen.
    Bei Wassertrübung zB nach Hochwasser montiere ich dann nicht extra ein Vorfach, der Köder kommt direkt ans Geflecht und ich konnte auch dort niemals Abnutzungen oder Schwächungen feststellen können!

    Gruß Daniel
     
  11. Muck

    Muck Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. November 2009
    Themen:
    2
    Beiträge:
    123
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Re: Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerfo

    ...setze auch auf FC. Aber nicht die Beißkraft, sondern die Fluchten der MeFos sind entscheidend. Bei Muschelbänken und Steinen gibt es immer wieder unangenehmen Grundkontakt...das mag die geflochtene weniger gerne als das FC...

    Ob die geingere Sichtbarkeit irgendwie entscheidend ist?! Wer weiss das schon...wie schon erwähnt wurde: Bei relativ hohen Einholgeschwindigkeiten hat die MeFo nicht viel Zeit nachzudenken...und knallt drauf oder eben nicht...

    Gruß
    Muck
     
  12. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    Re: Was für ein Vorfach wählen beim Spinnangeln auf Meerfo

    ich denke da sollte man schon differenzieren.
    bei spinnern & wobblern zum fischen auf bafos werden zum einen kleinere köder verwendet und diese haben dann auch 2 drillinge(wobbler). somit bleibt ein fisch im drill nah am vorfach und kann es durchscheuern. die beißerchen der gefleckten sollte man nicht unterschätzen-oder haste dir nach nem erfolgreichem tag mal den lack vom wobbler angeschaut? :wink:

    bei mefos dagegen mache ich mir weniger sorgen bezüglich der zähne, da küstenwobbler/blinker meist nur einen haken am ende haben und somit genügend abstand zum vorfach (es gibt natürlich außnahmen) in dem fall verwende ich mono, zum einen wegen der sichtigkeit, zweitens sind steinpackungen (beliebte spots) nicht mehr so gefährlich und zu guterletzt als puffer um aussteiger vor der landung zu vermeiden, bzw den fisch nicht unnötige verletzungen zuzufügen.
     
  13. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    In 25 Jahren Bachforellen-Fischerei hat mir nicht eine das Vorfach durchgebissen. Die Zähne sind spitz aber nicht scharf.
     
  14. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    hmm...freut mich,
    ich habe schon bafos mit wobbel wegschwimmen sehn... schade um den wobbel und SCHEI... für den fisch :/
     

Diese Seite empfehlen