1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Vorfach beim Barsch "zuppeln"

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Adri, 29. Juni 2006.

  1. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    Hallo Leute,

    wie lang ist euer Vorfach beim Spinnfischen (wobbler, Gufi`s und Jigs) auf Barsch, wenn ihr als Hauptschnur eine geflochtene (0,10 Fireline) benutzt????
    Ich fische meist o,10 Fireline und dann kommt vorne ein ca, 1,20 langes 0,18 mono, Fluoc. Vorfach hin. Ist das zu wenig??? Ich denke mir halt wenns länger ist dann kann ich mir bald die Geflochtene sparen, weil gerade beim Gufi fischen der Kontakt zum Köder geringer wird.
    Bitte eure Meinungen.....
     

    Anhänge:

  2. FISH-DUDE

    FISH-DUDE Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Themen:
    30
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkercity
    10er fireline und dann 1-2 meter berkley vanish in 0,18. funktioniert ;-)
     
  3. Zandercatcher

    Zandercatcher Master-Caster

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Herten
    meins ist nur um die 80.....
     
  4. Daniel

    Daniel Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Themen:
    20
    Beiträge:
    527
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwedt/Oder
    Hab die Erfahrung gemacht, dass ein Mono-Vorfach überflüssig ist und nicht mehr Barsche bringt. Also direkt an die geflochtene knoten. 0,10 ist doch unauffällig genug...selbst bei klarem Wasser. :)
    Gr D
     
  5. baumi

    baumi Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Themen:
    0
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    hab auch nur 80-100 cm scheuert die geflochtene nicht so schnell durch
     
  6. FISH-DUDE

    FISH-DUDE Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Themen:
    30
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkercity
    @ daniel: ist immer leicht gesagt ;-) hast du nen direkten vergleich?
    @ baumi: geflochtene scheuert nicht so schnell durch???


    grüße.
     
  7. baumi

    baumi Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Themen:
    0
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ fish-dude
    ne wenn du mono als vorfach dran hast scheuert die geflochtene nicht so schnell durch
     
  8. Exos

    Exos Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Wie macht ihr das denn, wenn ihr auf Barsche angelt aber mit Hechten rechnen müsst? Nehmt ihr da einen Stahlvorfach oder bleibt ihr beim Monovorfach? Ich gehe dieses Wochenende Barschezuppeln und kann mich nicht entscheiden...
     
  9. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    Und wenn ihr mit hechten rechnen müßt??? Kommt dann vor die 0,10 oder 0,12 Fireline ein Monofiles Vorfach von ca. 1 m und daran ein dünnes Stahlvorfach (40 cm) oder macht ihr da das Stahlvorfach direkt an die Fireline? Übrigens meine Fireline ist gelb und Pink ich denke schon das da eine Scheuwirkung gegeben ist, oder???
     
  10. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    mein Mono-Vorfach ist höchstens 60cm lang, GuFi wird angeknotet, kein Snap o.ä. .... funktioniert auch bestens :D

    @Daniel: lass uns das nächste mal den direkten Vergleich machen, gleiche Stelle, gleicher Köder ... 8)
    Gruß Claus
     
  11. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    wenn Du ein Stahlvorfach nutzt, kannste Dir das Mono schenken ... ich nutz das Mono nur der Sichtigkeit wegen, nicht des Puffer-Effekts. Das sollte die Rute machen, nicht das Vorfach.
    Gruß Claus
     
  12. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    habe meist nur 50cm fc vorgeschaltet. bilde mir ein, dass es mit besser beißt, auch wenn ich nicht den vergleich habe, aber wenigstens ein gutes gefühl ;)
    dazu lässt sich an das mono/fc der köder besser knoten. z.b. rutscht kein knoten beim jighead durch, wie es mir schon bei 10er geflochtene passiert ist.
     
  13. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    ich nehm weder monvorfach noch fluo- oder stahlvorfach und es beißt auch nich schlecht. ich denke den fischen macht es nix aus ob da nun fluo oder gleich die geflochtene dran ist. und mit den hechten is es so eine sache. ich selber nehme auch bei hechtgefahr kein vorfach, weil sich die kleinen köder dann nich mehr so gut führen lassen. dann nehm ich auch mal ein verlust in kauf... und oftmals hat man sogar glück und der köder sitzt vorne im maul das man den hecht auch ohne vorfach sicher landen kann.
     
  14. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    Das glaube ich ist aber nicht "das Wahre vom EI"!!!! Der Hecht schwimmt dann mit einem Wobbler im Maul rum der ihm dann noch durch zwei Drillinge das Maul "zunagelt" und wenn du dann durch so eine "leichtsinnige" Aktion noch einen Illex für gerade mal 16 Euro+ verballerst. Das passiert dir zweimal am Tag und du und deine Freundin können eine Woch bei Wasser und Brot leben um Geld für Illex oder Tackel zu sparen!! Nix für Ungut!!! Aber nimm doch wenigstens ein ganz dünnes Stahlvorfach (gibt doch 0,15 Trk. 3 kg) sogar zum Knoten.
     
  15. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Adri,

    Es gibt richtig gute dünne Vorfächer aus Wolfram und die dünnen 7 x 7 kann man so knoten, daß das Spiel kleiner Wobbler kaum beeinflußt wird. Notfalls mit dem Rapalaknoten. Was der Zanderkranke beschreibt ist billigend in Kauf genommene Tierquälerei und so sollte man nach meiner Meinung nicht angeln.

    petri
     
  16. Gunni77

    Gunni77 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Ah.....wie war das noch?
    Fischgeilheit geht vor Vernunft? Waidgerecht angeln? Was ist das?

    Traumhaft.....und schon könnte ich wieder kotzen.

    Gruß
     
  17. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jungs, wir sprechen hier vom gezielten Barsche-zuppeln mit Kleinst-Ködern... :roll: Bei einem 3,5cm Kopyto nehm ich auch kein Stahl, auch wenn das Gewässer ein paar Hechte beherbergt. Von Wobblerfischen ohne Stahl war doch nie die Rede.
    Gruß Claus
     
  18. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    Stimmt! Hast auch wieder recht! :?
     
  19. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    jap kann claus nur zustimmen...ich fische mit kleinstköder auf barsch und da ballert des öfteren mal ein dicker hecht oder zander rauf.und bis jetzt habe ich die meisten dieser auch landen können. und wenn doch mal einer abreißt wird dieser kleine miniköder den räuber wohl kaum stören und er lebt munter weiter ;-)
    und mit wobbler fische ich natürlich auch mit stahl dort wo mit hechten zu rechnen ist, ist doch klar :)

    mfg max
     
  20. Gunni77

    Gunni77 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Hallo

    Da ist mir dann wohl wieder mal was in den falschen Hals gerutscht,.....sorry!
    Ich rege mich halt jedes mal auf, wenn ich diverse Trottel mit Monovorfach und 10cm Wobbler mit zwei Drilligen am Fluss sehe, weil sie Angst haben, einen Zander weniger zu fangen.Das sind dann gerne mal die selben Vögel, die trotz Fangbeschränkungen und Mindestmaßen alles abknüppeln, aber das ist ein anderes Thema.
    Ein 3,5cm Kopyto macht mit Stahl wohl wirklich nur begrenzt Sinn, obwohl ich das erfolgreich mit 2,5kg Flexonit versucht habe. Es besteht auch tatsächlich ein Unterschied zwischen einem 6er Einzelhaken und einem Haufen Drillingen...

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen