1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Vertikal ohne Motor

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von mypanic, 17. November 2009.

  1. mypanic

    mypanic Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Themen:
    77
    Beiträge:
    574
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sömmerda
    moinsen jungs....
    ein kumpel hat moi für nächste woche zum angeln vom boot eingeladen(mein erstes mal,yeah),und naja da es ja doch recht kalt ist und ich noch nie vertikal geangelt habe dachte ich frage ich euch mal...
    und zwar hat der kollege keinen motor am boot d.h einer muss paddeln.ist es da trotzdem möglich irgendwie vertikal an die barsche zu kommen oder sollten wir doch lieber ankern u alles abwerfen?
    mfg marc
     
  2. b3rti

    b3rti Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Hi,

    das kommt aufs Gewässer an! Mann kann bei weniger Wind einfach den Wind nutzen, oder aber nen Treibanker verwenden, um die Drift abzubremsen. MUsst du schaun. Ich würd mich aber auf beide Angeltechnicken vorbereiten.

    Gruss Robert
     
  3. Sixpounder

    Sixpounder Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    0
    Ich selber habe aus kostengründen (Schüler :) ) mehr ohne E-Motor +Echolot vertikal geangelt, als mit.
    Ist alles im Bereich des machbaren. Perfekt wäre es, wenn der Wind dabei mitspielt, d.H. ein bisschen Wind, nicht zuviel, sonst verlierst du selbst mit den größten Bleiköpfen irgendwann den Grundkontakt, aber auch nicht zu wenig, sonst angelt man ja nur auf 2m².
    Ist natürlich nahezu unabdingbar, dass man noch einen Kumpel mit im Boot hat und wenn möglich ein bisschen "Erfahrung" im Rudern besteht, damit bevor sich das Boot z.B. drehen kann gegengesteuert werden kann.
    Für denn Fall dass es ein großer See ist und ihr keine Ahnung habt, wo der Fisch stehen könnte, einfach mal paar "markante" Stellen ausgucken, ansonsten Strecke machen ;)
    Ihr packt das schon,
    Mfg,
    Sixpounder
     
  4. Raubfischer82

    Raubfischer82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    31. Oktober 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sendenhorst/Münster
    Ich würde einen Driftsack einpacken, die bekommste schon richtig günstig!!
    Dann halt immer eine Drift nehmen, wenn du meinst die Drift is fertig, zurückrudern oder eine neue Drift probieren. Rudern und angeln gleichzeitig klappt nicht.
    Und hoffen dass ihr einen günstigen Wind habt.
     

Diese Seite empfehlen