• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

blaubarschbube254

Gummipapst
Registriert
15. Juni 2021
Beiträge
867
Punkte Reaktionen
2.253
Ort
Hamburg
Hey, auf der Suche nach einem Gummifisch, der ne Grundel möglichst gut imitiert, habe ich mir folgende Fragen gestellt:

Sind Grundeln UV aktiv? Hat schonmal jemand eine Grundel unter künstlichem UV Licht betrachtet?

Sowas würde mich grundsätzlich auch bei anderen Fischen, Krebsen oder Larven etc. interessieren. Also teilt gerne alle eure Erfahrungen zu dem Thema. Gerne auch Links zu entsprechenden Quellen :)

(Einen bestehenden Thread, der gut zu meiner Frage passt, konnte ich nicht wirklich finden. Thema kann gerne verschoben werden, sollte es woanders sinnvoll passen.)
 

Walstipper

Finesse-Fux
Registriert
4. August 2007
Beiträge
1.471
Punkte Reaktionen
1.977
Fluoreszenz kommt in manchen Fällen in der Natur vor, ich denke aber nicht das es allzu viele sind. Die größte Chance gebe ich hier bei uns den Larven.


 

Cybister

BA Guru
Registriert
28. Juli 2020
Beiträge
2.879
Punkte Reaktionen
6.907
Ort
Rheinhessen
Für eine Grundel wäre UV-Aktivität ungünstig. Das heisst ja nicht anderes, als dass sie, falls durch eine UV-haltige Lichtquelle bestrahlt würde, durch ihre Pigmentausstattung Licht im *sichtbaren* Bereich wieder abstrahlen würde. Für ein Tier ziemlich am Ende der Nahrungskette ein echter Nachteil. Würde sich also in der Population bei entsprechendem Räuberdruck nicht durchsetzen.
 

FrankBuchholz

Master-Caster
Registriert
26. Mai 2013
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
1.759
Ort
Kiel
In tropischen Korallenriffen gibt es offenbar fluorescente Grundeln. Dort gibt es jedoch auch bunte Fische. Vor einem bunten Hintergrund ist bunte Farbe nicht unbedingt ein Handycap. Eine Sandgarnele oder ein Petermännchen ist bei näherem Hinsehen ja auch nicht uni sondern hat u.a. blau-funkelde Bestandteile die ihre Silhouette vor einem Hintergrund aus Quarzkristallen aufbrechen. Du wirst also selber leuchten müssen um zu schauen wie es unsere Grundeln halten. Meine persönliche Vermutung ist dass sie überwiegend unauffällig sind aber einzelne fluorescente Merkmale haben die z.b. bei der Balz kommunikativ wirken, vergleichbar mit Stockenten. Das ist der Grund warum ich auch bei dezenten Grundfarben zumindest fluorescentes Bindegarn oder Augen verwende.

Guckstu: (1.30)

 

Honza

Bigfish-Magnet
Gesperrt
Registriert
8. Juli 2020
Beiträge
1.884
Punkte Reaktionen
4.902
Ort
Linz
Es ist ja nichtmal so, dass nur annähernd jeder heimische Räuber UV sehen kann.
Meine mich zu erinnern, dass zb ein Hecht schon eine Farbrange von rot, über gelb bis grün sieht, aber mit UV können seine Augen nichts anfangen.
Der Mythos dass jeder Fisch so sehen kann, kommt leider von dressierten Goldfischen.
 

Cybister

BA Guru
Registriert
28. Juli 2020
Beiträge
2.879
Punkte Reaktionen
6.907
Ort
Rheinhessen
der Fisch muss kein UV sehen können. UV Aktivität bedeutet, dass eintreffendes UV Licht eine Abstrahlung im *sichtbaren* Bereich verursacht.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch nur schlecht UV sehe, die Abstrahlung des angeregten Köders seh ich aber sehr wohl. Sollte bei Fischen nicht anders sein.
 

Honza

Bigfish-Magnet
Gesperrt
Registriert
8. Juli 2020
Beiträge
1.884
Punkte Reaktionen
4.902
Ort
Linz
der Fisch muss kein UV sehen können. UV Aktivität bedeutet, dass eintreffendes UV Licht eine Abstrahlung im *sichtbaren* Bereich verursacht.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch nur schlecht UV sehe, die Abstrahlung des angeregten Köders seh ich aber sehr wohl. Sollte bei Fischen nicht anders sein.

Du siehst also schon welcher Köder UV aktiv ist, bevor du ihn mit der Lampe anstrahlst?
Ich nicht :(
 

Walstipper

Finesse-Fux
Registriert
4. August 2007
Beiträge
1.471
Punkte Reaktionen
1.977
Es ist ja nichtmal so, dass nur annähernd jeder heimische Räuber UV sehen kann.
Meine mich zu erinnern, dass zb ein Hecht schon eine Farbrange von rot, über gelb bis grün sieht, aber mit UV können seine Augen nichts anfangen.
Der Mythos dass jeder Fisch so sehen kann, kommt leider von dressierten Goldfischen.
der Fisch muss kein UV sehen können. UV Aktivität bedeutet, dass eintreffendes UV Licht eine Abstrahlung im *sichtbaren* Bereich verursacht.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch nur schlecht UV sehe, die Abstrahlung des angeregten Köders seh ich aber sehr wohl. Sollte bei Fischen nicht anders sein.

Keine Sorge, ist´n alter Dauerbrenner in Fluoreszenz-Threads. In jedem verlinkten Bild leuchtet es munter im sichtbaren Bereich, dauert aber meist keine 10 Posts, bis die Diskussion über UV-Sehen losbrennt.
 
Zuletzt bearbeitet:

FrankBuchholz

Master-Caster
Registriert
26. Mai 2013
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
1.759
Ort
Kiel
Äh…jetzt hast Du mich erwischt. Raff‘ ich nicht.
In der Disco gibt es nur künstliches Licht, Schwarzlicht an oder aus, Warnweste grell oder langweilig, aber wenn du bei Schmuddelwetter in der Dämmerung unterwegs bist fällt dir erst auf wie sehr Fluorescenz das UV-Restlicht nutzt um die Farbe herauszubringen.

Deshalb fischen wir Dorsch-Rot in der Tiefe und in der Brandung.
 

Cybister

BA Guru
Registriert
28. Juli 2020
Beiträge
2.879
Punkte Reaktionen
6.907
Ort
Rheinhessen
Ah. Gehe zu wenig in die Disco. Bzw. als ich in dem Alter für Disco war, gabs Warnwesten nur für Müllwerker und Strassenmeistereien :)
 

Cybister

BA Guru
Registriert
28. Juli 2020
Beiträge
2.879
Punkte Reaktionen
6.907
Ort
Rheinhessen
Du siehst also schon welcher Köder UV aktiv ist, bevor du ihn mit der Lampe anstrahlst?
Ich nicht :(
*angeregter* Köder = mit UV-Licht bestrahlt -> Abstrahlung im sichtbaren Bereich -> ich kanns sehen.
Wenn man dann davon ausgeht, dass die eine oder andere Fischart besser in schlechten Lichtverhältnissen sehen kann und die UV-Anteile des Sonnenlichts noch am tiefsten ins Wasser eindringen können (entsprechend geringe Wassertrübung vorausgesetzt), kann die UV-Aktivität den Unterschied machen. Kann.
 

FrankBuchholz

Master-Caster
Registriert
26. Mai 2013
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
1.759
Ort
Kiel
Du siehst also schon welcher Köder UV aktiv ist, bevor du ihn mit der Lampe anstrahlst?
Ich nicht :(

Dann solltest du bei besonders, sagen wir mal "inkongruenten" Mustern wie den klaren Apex "haze" oder dem Freiwild doppelten Lieschen oliv auf so einen Blauschimmer achten den man bei Tageslicht, nicht jedoch drinnen bei Kunstlicht erkennt.

Das sind jedoch extreme Beispiele, in einem Lebensraum in den langwelliges Licht nur wenige Meter eindringt entwickelt man feinere Sinne.
 

Fuchur

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
31. Januar 2016
Beiträge
304
Punkte Reaktionen
820
Gibt es Köder mit fluoreszierenden Anteilen?
Nichts anderes bedeutet "UV-aktiv". Jeder UV-aktive Köder fluoresziert.

Und bei sehr stark UV-aktiven Ködern, z. B. Motoroil, sieht man das auch ohne Lampe. Wenn man den Köder zuhause im Angelkeller anschaut (normales Licht, kein UV), ist er braun, an einem schönen Sonnentag am Wasser (Sonnenlicht enthält viel UV, daher gibts Sonnenbrand), sieht der Köder grünlich aus....
 

Snack

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
8. Juli 2021
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
843
Alter
30
Ort
Karlsruhe
Hey, auf der Suche nach einem Gummifisch, der ne Grundel möglichst gut imitiert
Abseits der UV-Diskussion:
Schau dir mal den "Lurejunks Finisher" in "Dark Pearl" an. Das kommt einer Grundel schon sehr nahe.
Aber eine Warnung vorab: Die Teile stinken unheimlich stark.
 

blaubarschbube254

Gummipapst
Themenstarter
Registriert
15. Juni 2021
Beiträge
867
Punkte Reaktionen
2.253
Ort
Hamburg
Nichts anderes bedeutet "UV-aktiv". Jeder UV-aktive Köder fluoresziert.

Und bei sehr stark UV-aktiven Ködern, z. B. Motoroil, sieht man das auch ohne Lampe. Wenn man den Köder zuhause im Angelkeller anschaut (normales Licht, kein UV), ist er braun, an einem schönen Sonnentag am Wasser (Sonnenlicht enthält viel UV, daher gibts Sonnenbrand), sieht der Köder grünlich aus....
Wieder was gelernt
 

smion

Twitch-Titan
Registriert
8. September 2023
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
97
Ort
Offenbach
Hi,
Habe neulich irgendwo gelesen, dass bei Verpilzungen etc. Fluoreszenz entstehen kann! Wäre interessant zu erfahren, ob das tatsächlich stimmt?
 

Oben