1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Topwater-Tackle-Frage

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Levin, 19. August 2011.

  1. Levin

    Levin Belly Burner

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hi zusammen!

    Ich bin lange nicht mehr hier gewesen und habe bisher eher nur mal mitgelesen, habe jetzt aber eine Frage, bei der ich Hilfestellung bräuchte, da ich auf dem Gebiet totaler Einsteiger bin, jedenfalls was das Tackle angeht...

    Ich will mir eine Kombo zulegen, mit denen ich Topwaterbaits, kleinere Jerks, ect. fischen möchte. Ködergewicht ist so zwischen 10-40g angestrebt. ich habe die teile bisher immer mit ner 2,40m 10-30g rute gefischt, was aber nicht so optimal geklappt hat, da die rute nicht fürs jerken ausgelegt ist, sprich recht weich und langsam und für meinen Geschmack und das Einsatzgebiet zu lang ist.
    Ergo: Ein kürzerer härterer/schnellerer Stecken muss her... Ich hab so an 1,80-2,00m gedacht. Ne neue bessere Rolle wollte ich mir auch mal zu diesem anlass zulegen und da mich die Baitcaster schon lange mal reitzen, dachte ich mir: Warum nicht jetzt?!

    Bei der Rolle habe ich an die Abu Garcia Revo S, STX oder Premier gedacht, weiß aber nicht so genau, welche da am besten passt und wo die Unterschiede liegen, vielleicht kann mich da mal jemand aufklären... Das Preissegment der Rollen sollte das Level beiben, sprich schon etwas gehobener - finde ich bei Rollen enorm wichtig im vergleich zu den Ruten - aber nicht die absolute Königsklasse...

    Bei der Rute wollte ich gerne unter bzw bis maximal 100€ bleiben... Ich bin jetzt am überlegen, was für einen Griff die Rute haben soll, sprich mit Trigger, oder ohne... Auch hier habe ich keine Ahnung, für welches Einsatzgebiet die Trigger-Ruten vorgesehen sind und ob die zu meinem Einsatzzweck passen, hier besteht also auch Aufklärungsbedarf. Mit Trigger-Griff oder ohne, eher 1,80 oder eher 2,00m?? Ich hab mich schon mal umgeschaut und bin z.B. bei Shimano mit der Beastmaster BX Casting Jigging Jerk bzw. Jigging Jerk, der Forcemaster SX Casting Jigging Jerk bzw. Jigging Jerk oder Nexave AX Bass fündig geworden... Was passt da??


    So, ich hoffe ich bin hier mit den Fragen richtig und freue mich auf rege Beteiligung.


    Gruß, Mirko
     
  2. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    da du mit einer baitcaster fischen willst, solltest du auch eine spezielle rute nehmen, also mit trigger! Auch haben die ruten kleinere und mehr ringe.
     
  3. Bassey

    Bassey Nachläufer

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Im "Biete" Forum ist doch gerade eine entsprechende Combo, oder?
     
  4. Levin

    Levin Belly Burner

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Link? ich find nämlich nix...

    ist unter den bisher 56 viewern niemand, der was zu meinen fragen sagen kann?
     
  5. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Na, wenn du ne Multi fischen möchtest, wür ich definitiv ne Rute mit Trigger nehmen, allein der Halte-Comfort in der Hand spricht dafür. Die Rute kann sich nicht wegdrehen.
    1.80-1.95m ist schon ne optimale Länge, straff sollte sie auch sein. Das kommt besser zum twitchen, jerken und topwatern an. Geflochtene Schnur sollte klar sein, kann dir die Fox Rage Soft Steel oder die Stroft GTP empfehlen, Tragkraft so um die 7-10kg.
    Beide lassen sich super werfen. Auch mit FC-Vorfach anknoten gibts keine Probleme.
    Ruten gibts satt aufm Markt, man muss nur die Augen aufhalten und suchen.
    Wenn ich dir etwas vorschlagen würde, was ich so bevorzuge, wärs wahrscheinlich etwas zu teuer (Illex/Jackall, Megabass,.....)
    Aber das muss jeder für sich selber entscheiden.
    Ich hoffe, du wirst fündig, denn Topwatern und Attacken auf Sicht sind GEIL ;)
     
  6. Levin

    Levin Belly Burner

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Danke für die ratschläge! Topwatern rockt ohne Ende, soviel steht fest! Hab mich am Mittwoch erst wieder durch die kunstflüge der Hechte davon überzeugen lassen können. Megabass ist definitiv zu teuer (Ilkes und jackall hab ich jetzt in deutschen Stores nix gefunden) und meiner Meinung nach bei einer Rute in der heutigen zeit völlig überschossen. Die blanks von billigeren Ruten sind mittlerweile so gut, dass man auch zu was günstigerem greifen kann... Das kenne ich aus dem Wels-Sektor, von dem ich eigentlich komme, da tut es auch ne 80€-Rute... Trotzdem fände ich es toll, wenn jemand auf das tackle, vor allen Dingen die rollen, eingehen könnte... Was die Rute angeht, vielleicht kann ich mir von nem Kollegen aus den Staaten ne Abu veritas oder so mitbringen lassen...
     
  7. Smoke27

    Smoke27 Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    0
    Bei 10-40gr ist die Revo STX und SX genau richtig. Premier schon etwas leicht. Als Rute passen wirklich viele verschiedene Firmen. In Deinem Preissegment ist die Gunki Serie von Pezon und Michel geradezu predestiniert. Z.B.die Hayashi C-MH. Dazu ne SX und alles ist schick bis 30 gr. Kostet beides zusammen ca 240 Euro. Schnurtechnisch ist es eine Geschmacksfrage, ob Mono oder Geflecht. Gerade zum Topwatern ist Mono nämlich sehr gut zu gebrauchen. Was da allerdings nicht geht ist durchgehendes Fluo, weil das sinkt.
     
  8. Levin

    Levin Belly Burner

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hi und danke erst mal. Gibts die Ruten nicht mit trigger?
     
  9. Smoke27

    Smoke27 Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    0
    Natürlich gibt es die mit Trigger und bei ner Multi sollte der auch unbedingt vorhanden sein!
     
  10. Smoke27

    Smoke27 Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    0
    Natürlich gibt es die mit Trigger und bei ner Multi sollte der auch unbedingt vorhanden sein!
     
  11. werreangler94

    werreangler94 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lage
    Ich würde dir von den genannten Shimanoruten abraten, da die m.M. alle mehr oder weniger schwabbeln. Gerade fürs Topwatern oder Hardbaitfischen würde ich lieber ein bisschen schnellere Ruten nehmen. Würde es z.B. eine Pulse mit 25 Gramm geben, würde ich die nehmen, aber die mit 20 Gramm könnte zu leicht sein und die mit 30 Gramm Wg ist ein Knüppel. Schau dich auf jeden Fall mal in den USA-Tacklestores um, TWH oder Cabelas etc. , nach BC-Ruten mit 1oz -1 1/2oz Wg um. Da wirst du bestimmt fündig und kommst mit 100 Euro zurecht. Wenn dein Arbeitskollege dir eine mitbringen kann kommst du günstig an eine tolle Rute!
    Sonst kriegt man oft gute Gebrauchte im Biete-Forum. Einfach mal die Augen aufhalten...

    Soll aber nur ein Vorschlag sein ;)
     
  12. Levin

    Levin Belly Burner

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hast du mal einen Link, wo es die mit triggergriff zu kaufen gibt? Ich find die nämlich nur als spinnrute...
     
  13. werreangler94

    werreangler94 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lage
  14. Smoke27

    Smoke27 Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    0
    http://shop.angel-domaene.de/product_info.php/info/p5686_Gunki-Hayashi-Casting-C-MH-198.html

    Bitte.... Cast=Triggergriff! Von 1,5oz Ruten würde ich erstmal abraten wenn Du von 10-40gr angeln willst. Ein so breites Spektrum ist bei Castingruten schwierig. 10-25gr sollten eher funktioniern. Oder eben 20-40gr. Nur ein Blindkauf in Amiland mit 1,5oz kann je nach Hersteller auch locker mal AB 40gr bedeuten.
     
  15. werreangler94

    werreangler94 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lage
    Klar ist es schwer, das Spektrum in einer Rute zu vereinen, aber mit ein paar Abstrichen schon möglich. Und natürlich sollte man bevor man eine Rute blind kauft sich über selbige informieren um zu wissen was das für eine Rute überhaupt ist. Aber wenn man von anderen hört, dass die Rute für sein Vorhaben geeignet ist, wiso nicht ;)
     
  16. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    ....vielleicht solltest Du Dich eventuell doch erst mal in der Theorie schlau machen, bevor Du so 0815 eine Rute orderst...
    Gerade beim Baitcasting ist es das Wichtigste, daß Rute, Rolle und Schnur und Köder gut aufeinander abgestimmt sind. Mit Allround ist da eher nix drinne.
    Ich würde Dir da die Berkley Pulse empfehlen, aber die 5-20 Gramm - die ist schon ein steifer Besen und die kannst Du auch deutlich überlasten.
    Revo SX ist eine feine Rolle. Sie muß allerdings erst eingeworfen werden.
    Ansonsten kannst Du auch mal bei Pezon&Michel schauen, die Ruten sind auch gut und etwas preiswerter. Die DAM Calyber hat einen guten Blabk, ist preiswert, aber schwer und kopflastig.
    Schau mal hier zum Problem Trigger... guckst Du:
    http://www.modern-fishing.de/forum/...3-spinnfischen-mit-der-multirolle--baitcaster
     
  17. Pikehunter1982

    Pikehunter1982 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Zempin
    N Arbeitskollege hat sich die hier gekauft. Und ich finde das die sich vor meiner Illex nicht zu verstecken braucht. Die Rute hat ordentlich Rückgrat ist schnell und extrem leicht. Nur mit der Farbe muss man sich anfreunden können. Mir Persönlich ist sie zu schrill.
    http://www.koederwahnsinn.de/shop/garbolino-draken-casting-c-22_513_841.html

    Oder schau mal hier nach, da findest du sicher auch was.
    http://www.nippon-tackle.com
    oder hier.
    http://boddenangler.de/Baitcast-Ruten

    Als Rolle kann ich dir ne Revo SX empfehlen. Hab ich selber auch, und sage das du daran deine Freude haben wirst.
    http://www.mur-tackle-shop.de/de/Abu-Garcia-Revo-SX-LH_1396.html.
     
  18. Levin

    Levin Belly Burner

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    danke für die ganzen ratschläge! speziell an Klausi, der Beitrag über Baitcaster hat mir sehr weitergeholfen!

    ich werde dann wohl mal eine P&M gunki hayashi mit einer abu revo sx paaren.... stellt sich die frage zur schnur... muss ich da auch auf was spezielles achten, oder ist der durchmesser relevant. welche durchmesser lassen sich mit der revo sx fischen? ich neige zur tuf line xp, ist die baitcastertauglich?
     
  19. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Die Fireline pink wird ja nicht mehr hergestellt, die war nämlich gut.
    (was ewig hält bringt kein Geld) Mit den anderen Firelines bin ich nicht zufrieden. Daher jetzt Stroft GTP. Ist zwar teuer, lohnt sich aber.
    Powerline sollte auch gehen. Tufline kenn´ich noch nicht.
    Durchmesser richtet sich nach Einsatzzweck. Ich fische ausschließlich Geflochtene von 0,06 bis 0,16 mm (angegebener Durchmesser)
    bzw besser von 8-16 lbs Tragkraft.
     
  20. Levin

    Levin Belly Burner

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Okay, also doch ne Ecke leichter... Ich werd mal die Tuf Line versuchen, die kommt auf meiner Waller-Spinne sehr gut!
     

Diese Seite empfehlen