1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Texas/Carolina: Rute, Rolle, weitere Fragen

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von TackleKing, 25. Februar 2016.

  1. TackleKing

    TackleKing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Karben
    Hallo Freunde,
    ich möchte mir eine extra Rute primär nur für das Texas- und Carolina-Rig auf Barsch zulegen. Ich bin bisher noch nicht sonderlich erfolgreich mir den beiden Rigs gewesen und sehe für mich den Primär-Zweck im Weedless-Fischen in Krautbereichen.

    Zielfisch: Ist primär Barsch, da ich an dieser Rute/Montage ohne Stahl-Vorfach angeln möchte.
    Ort: Geangelt wird ausschließlich vom Boot aus.
    Gebiet: Bevorzugt möchte ich diese Rute und Montage in der Krautangelei verwenden.
    Wurfgewicht: Tungsten-Bullets 7 - 15 Gramm, plus Köder, Haken, Glasperle
    Schnur: Geangelt werden soll mit geflochtener Schnur, ca. 0,12mm

    Nun zu meinen Fragen:
    - BC oder Statio? Gibt es in diesem Szenario eine technische (!) Präferenz für Baitcaster oder Stationärrolle? Meine persönliche Präferenz liegt hier bei den BC, weil es mir einfach Spaß macht, damit zu werfen. Auch scheint mir die Rückmeldung etwas direkter zu sein, als bei einer Stationärrolle. Bitte hier um Feedback!

    - Welche Ruten-Aktion würdet ihr für dieses Szenario verwenden? Ich tendiere hier zu (sehr) schnellen Ruten mir Kopfaktion, weil ich glaube, dass sie mir die beste Rückmeldung geben. Das scheint mir wichtig bei dem Fischen mit Texas- oder Carolina-Rig zu sein. Zudem brauche ich ein kräftiges Rückgrat um im Kraut den Anhieb zu setzen. Stimmt das so?

    - Welche Rutenlänge würdet ihr empfehlen? Ich schätze mal 1,90 - 2,00 m.

    - Empfehlungen für dieses Szenario: Gibt es irgendwelche Combos, die ihr mir speziell für diesen Zweck ans Herz legen möchtet? Preis für Rute + Rolle sollte unter 800,- € liegen.

    - Haken-System: Ich habe gesehen, dass manche mit Fastach Snaps (Fastlocks) für die Haken arbeiten. Damit lässt sich der Haken mit Köder vom System tauschen, ohne das Vorfach neu binden zu müssen. Gibt es hier Erfahrungen? Ich hab immer Angst, dass da einfach der Haken mal abfällt :)

    - Rolle: Ich liebägel mit der Abu Mgxtreme, falls die Entscheidung zu den BCs geht. Gibt es optisch passende Ruten, die hier in das Szenario passen?

    Vielen Dank fürs Lesen und hoffentlich auch für das Feedback!
     
  2. Marc@TackleTester

    Marc@TackleTester Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.575
    Likes erhalten:
    671
    Ort:
    Laichingen
    Hi,

    hört sich alles recht stimmig an wie du das beschreibst. Ich würde für Rigs auch lieber eine sensible Spitzenaktion (vielleicht sogar Solidtip) hernehmen, als einen straffen Stock.

    Bin zwar Baitcast-Neuling, aber ich fische Gummianwendungen sehr gerne an meiner Shimano Zodias BFS ... die geht bis 12g und ist natürlich zu "schwach", aber für Bullets bis 10g und 3 Inch Trailer ein absoluter Traum was Rückmeldung und Verarbeitung angeht. Der Stock sieht mega aus und macht einfach Spaß. Die Zodias Serie von Shimano ist glaube ich noch stark unterschätzt - man bekommt echt gute Komponenten zu einem guten Kurs. Ich habe für meine (nach Anfrage eines Rabatts) 130€ bezahlt. der Reguläre Preis ist irgendwo bei 160€.

    Für dein vorhaben würde ich mir mal die ZODIAS 166M anschauen mit 21g Wurfgewicht. Bei Plat.co.jp gibt es eine schöne Übersicht der unterschiedlichen Ausführungen mit Taper:

    http://www.plat.co.jp/shop/catalog/product_info/language/de/products_id/24443/

    Die von dir ausgesuchte Rolle sollte optisch ganz gut passen, ansonsten kann ich dir die Daiwa (Alphas) SV 105 HL empfehlen. Die Rolle ist schwarz/rot/silber und passt somit auch wunderbar auf die Zodias. Ich selber fische eine Shimano Brenious an ihr und bin auch zufrieden!

    https://japantackle.com/daiwa-alphassv2015.html

    [​IMG]
     
  3. nicolasHBZ

    nicolasHBZ Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Februar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg, Raum Bergedorf
    Das ist jetzt NICHT an den Threadersteller gerichtet, aber:
    Für alle, die auch gerne speziell mit diesen Techniken fischen möchten und noch etwas günstigere Rute+Rolle suchen, habe ich eine (selbstgetestete) Kombo, von der ich mehr als angetan bin.

    ->Rute: Sportex Black Pearl ca 5-15 g, Länge 2,10m (bin Uferangler)

    ->Rolle: Shimano stradic CI4+, Größe variabel, egal ob 1000 oder 2500

    Ich habe die Black Pearl für 85 Flocken bekommen und sie hat sich bei den ersten beiden Angeltagen direkt bewährt. Schneller Blank, aber kein Brett. feinfühlig, aber nicht zu hart. Viel spaß beim Fischen!
     
  4. TackleKing

    TackleKing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Karben
    Hm, gibt es noch weiteres Feedback, das mir bei meinen Fragen weiter helfen kann?
     
  5. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    851
    Likes erhalten:
    154
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Hi ich denke dafür gibt es Ruten wie Sand am Meer. Bevorzugst du irgendwelche Hersteller wie Megabass, Evergreen und Daiwa Steez? Sollte bei deinem Budget machbar sein.
     
  6. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    23
    Beiträge:
    490
    Likes erhalten:
    70
    Guck dir vllt mal die Daiwa mode 3.0 ul jigger in 240 -21g an, hat ein Solidtip und soll angeblich sehr sensibel sein. Durch das Solidtip kann der Barsch den Köder fast ohne Widerstand einsaugen und du siehst/spürst den Biss sehr gut. Ist halt ne Spinning. Ansonsten gibt's noch einige mollas mit Solidtip, meines Wissens nach auch eine BC mit 21g.
     
  7. TackleKing

    TackleKing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Karben
    Hey, super! Es gibt Antworten! :grin:
    @ Luiz: Ich habe eigentlich hauptsächlich Ruten und Rollen aus dem Hause Shimano, nur meine kleine Jerk-Rute mit Rolle ist von Abu und meine Jig-Rute. Bin aber, was die Rute betrift, offen. Palms Molla würd ich gern mal ausprobieren, kann man die auch zur "Ansicht" bestellen? Ist immer doof, eine Rute ohne Anfassen zu beurteilen...

    @F3ljx: 2,40 ist mir schon zu lang für das Boot, ich denke unter 2,10m ist Pflicht. Ist "Solid Tip" etwas neues? Die sind dann etwas weicher als die hohlen Spitzen, nehme ich an?
     
  8. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Also erst einmal beschränkt sich das Einsatzgebiet vom C und T Rig nicht aufs Kraut... fürs Kraut gibt es weit bessere Methoden zudem muss das Bullet hier direkt hinter dem Bait fixiert werden damit es nicht zuviel Kraut sammelt. Daher greife ich direkt auf Nail Bombs oder andere Offsetjigs und vorallem Swimjigs zurück.
    Diese haben eine sehr schnittige Kopfform der sie problemlos durchs Krauf gleiten lässt, Keitech Rubber Jig III und Tiemco PDL Hyper Jigs sind 2 Beispiele.

    Das C Rig eignet sich hingegen perfekt zum Absuchen großer Flächen, dazu wird das Bullet sehr schwer gewählt, meist 12-18gr damit es zum einen bei schneller Führung am Grund bleibt und zum anderen Sediment aufwühlt.

    Das Texas Rig wurde bei mir schon gänzlich durch Cheburashkas und Offsetjigs abgelöst, womit ich deutlich flexibler bin.

    Ansonsten würde ich dir zum Riggen zu einer Rute mit flexibler Spitze raten... Die Volkey BFS ML macht sich auch heute noch sehr gut und hat die erwähnte flexible Tip und auch ordentlich Bumms zudem ist sie auch nicht zu kurz wie viele andere.
    Bullets macht sie -10gr plus Trailer mit.

    Eine der besten BC Rods wie ich finde ist die Megabass X7 Bearingdown Type X (F5ST-611X7) sehr flexible stabile Stingertip die nicht nachträglich eingelassen wurde wie sonst üblich sondern aus dem Blank herrausgearbeitet wurde.
    Sehr universell , ist zwar mit 1Oz angegeben macht aber real nur -18gr Gesamtgewicht und feuert schon ab 5gr plus Trailer.
    Eine der besten Ruten für RIgs definitiv !

    Die MGXtreme kannst du nehmen die taugt auch von der Übersetzung , würde aber nicht mehr als 220€ für die ausgeben ansonsten greife gleich zur Alphas SV 105 (hier als Daiwa SV 105 erhältlich)
     
  9. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    23
    Beiträge:
    490
    Likes erhalten:
    70
    Die Daiwa gibts in diversen längen, 210 auch, einfach mal googlen. Gibts u.a. im Stollenwerk.
     
  10. TackleKing

    TackleKing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Karben
    Top Männers! Schau' ich mir heut abend gleich mal an!
    Danke schon mal!
     

Diese Seite empfehlen