1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Texas+Carolina Rig's

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Speedmaster, 1. Juli 2009.

  1. Speedmaster

    Speedmaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Themen:
    24
    Beiträge:
    285
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Mahlzeit!!!
    Ich bin was diese Angelei angeht,blutiger Anfänger. :oops: Jetzt hat mich Herr Haese auf der neuen "Raubfisch-DVD" doch ein bißchen juckich gemacht!
    Deshalb bin ich am überlegen,mir jetzt ein kleines "Einsteiger-sortiment" zu kaufen.
    Könnt ihr mir da eventuell weiter helfen?
    Was für Bleie(Gewichte), welche Köder?(Angle nicht im Fluß)
    Und wo kauft ihr euer Tackle am günstigsten?
    Ne Rute wollt ich mir erstmal nicht extra kaufen,da müßte es ja meine Speedmaster für'n Anfang erstmal tun-denke ich.

    danke im voraus für eure Hilfe,mfg Speedmaster. :wink:
     
  2. Willow

    Willow Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Kleiner Tip: Suchfuntion da wirst du mit jeder Menge Info versorgt was köder Bleie und das ganze drumherrum angeht. Als Shop kann ich dir Camo-Tackle nur empfehlen da findest Du alles was dein Geldbeutel verkraften Kann.
     
  3. virusx5

    virusx5 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Ich fische als Ausgangsmontage immer das Texas-Rig. Hier jedoch kommt bei mir sofort hinter dem Haken ein so genannter Carolina-Keeper http://www.americantackleshop.com/e...tPath=/Shops/61219517/Products/carolinakeeper
    Dieser hat den Vorteil das ich die Montage blitzschnell in ein Carolina-Rig umstellen kann. Alternativ könnte auch ein Fadenstopper herhalten, hab ich aber noch nicht probiert.
    Das ganze Gummizeug bestellt Euch,wenns geht, direkt aus Amerika. Die amerikanischen Gummimischungen sind viel weicher als die deutschen und für unsere Finesse Rigs von großer Bedeutung. Als die besten Vertreter in Deutschland kenne ich nur diese zwei Shops http://www.americantackleshop.com/epages/61219517.sf und http://www.camo-tackle.de . Die verkaufen nicht nur gutes Zeug sondern sind auch im Preis-Leistungsverhälnis sehr gut.
     
  4. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    mit schnurstopper gehts nich, der verrutscht, wenn des blei gegen die kugel stößt
     
  5. HeikoS

    HeikoS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    Speyer
    Kann da VirusX5 nur beipflichten.

    Ruf den KarlHeinz an und sag ihm einen gruß vom Heiko - er berät dich sehr ausgiebig und macht nen gutes P/L Verhältnis!

    Grüßle
     
  6. MatthiasH

    MatthiasH Belly Burner

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
  7. Pizza

    Pizza Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    209
    Likes erhalten:
    0
    Hab noch ne kleine Frage zum T-Rig.
    Fische damit bisher eigentlich sehr selten und jetzt wo es in richtung Winter geht würde ich es gerne nochmal ausprobieren.
    Ich habe das Bulletweight-Set von Camo die Bleie haben aber am Tunnelrand einen "Grat" den ich schon etwas mit dem Messer entfernt habe. Leider laufen die Bleie immer noch nicht wie gewünscht auf dem Vorfach, bei versuchen im Uferbereich rutscht das Bullet nach dem anzupfen nur ca. 5cm weg vom Köder und die Montage sinkt dann komplett ab.
    Ist das normal so?
    Oder sollte ich den Tunnel der Bullets noch etwas aufbohren?

    [e] Das Bullte mit dem ich es versucht hatte war 5g schwer.
     
  8. anle

    anle Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Juli 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Zehlendorf
    Also mehr als 5 cm wirst Du im Uferbereich auch nicht haben. Die Frage ist wozu mehr?
    Ich angele fast ausschließlich mit T-Rig und das mit kleinen langsamen Zupfern, so dass wahrscheinlich auch nicht einmal 5 cm Abstand entstehen.
    Es wird viel über dieses Knackgeräsch von Bullet und Perle erzählt. :? Ich finde, dass diese Methode sich im wesentlichen nur durch das erheblich leichtere Einsaugen bewert. Wenn Du auch noch einen Tungesten nimmst, sinkt deine Hängerquote so um die 50%, vorallem wenn Du mit 5 Gr. angelst.
     

Diese Seite empfehlen