1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Taugt dat wat?

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von Prognose Narkose, 26. Februar 2011.

  1. Prognose Narkose

    Prognose Narkose Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    708
    Likes erhalten:
    719
    Ort:
    Hamburg
  2. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    Berlin
    Solltet ihr zu zweit sein und schleppen ist gerne oft dann rate ich zu einer größeren Batterie. Ich fahre mit einer 180er LKW Batterie durch die Wasser und die reicht für ein Ganztagsprogramm genau hin. Weniger als 150Ah auf ner Talsperre ist für meinen Geschmack zu dünn an Polster zumal geschleppt werden soll. Damit sollteste dann aber auch bezüglich des gewählten Typs Akku keine gravierenden Fehler in Anschaffung und Gebrauch machen.


    Schönet Wochenende , Grüße M.
     
  3. Prognose Narkose

    Prognose Narkose Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    708
    Likes erhalten:
    719
    Ort:
    Hamburg
    Danke Morris! Das ist doch mal ne Aussage.. Zeig mir doch mal bitte welche du benutzt und bzw nene kleines feedback zu Markenware /no name ware..

    Vielen dank!
     
  4. Lasse

    Lasse Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.246
    Likes erhalten:
    0
    Hier mal was aus nem anderen Fred vom Mod. Lohmann, vielleicht hilft es dir! :wink:


    "Zur Batterie: Ich nutzte noch meine alte Starterbatterie vom vorherigen Minn Kota, aber die gibt Ihren Geist wohl bald auf, hällt nur noch halb so lang wie am Anfang. Zu so einer kann ich niemandem raten na ja

    Im Autozubehörhandel (Tip-Auto) gibt es (zyklenfeste) Verbraucherbatterien, die sich mit "normalen" Ladegeräten aufladen lassen. Funktioniert super!
    Nächst bessere Stufe wäre eine AGM Batterie, sind zyklenfeste Trockenbatterien, ladbar IMHO mit "normalen" IU-Ladengeäten. (So eine wie bei Echoloten benutzt werden, nur viiiiel größer sehr glücklich )

    Beste ist und bleibt weiterhin eine Gelbatterie mit entsprechendem Ladegerät (kostet noch mal fast so viel wie die Batterie), da hast du ein paar Jahre Spaß mit."
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    Berlin
    Mein LKW Schinken war nur mit Vitamin B zu beschaffen , Marke nützt da wenig. Wichtig ist halt das es eine Batterie wird , die der Benutzung angepasst als auch entsprechend dimensioniert ist. Entscheidend ist die gleichmäßige langfristige Stromabgabe siehe Lasse = Verbraucherbatterien. Wenn es nicht gleich ne Gelbatterie werden soll kauf ne 180 oder 200 Ah Batterie , also einen Bleiakku und du kannst definitiv auch bei Windstärke 4-5 noch den ganzen Tag rumheizen und schleppen. Nur Wasserski fällt aus :wink: . Angenehm ist dabei außerdem das die Ladegeräte einen nicht verarmen lassen und in den Kochtopfanglermodus zurückversetzen... .

    Grüße Morris
     
  6. Prognose Narkose

    Prognose Narkose Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    708
    Likes erhalten:
    719
    Ort:
    Hamburg
    Fettes Danke!..
     

Diese Seite empfehlen