1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

T-Rig Schnellwechselsystem

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von Fr33, 8. Mai 2014.

  1. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hallo zusammen,mich würde mal interessieren wie ihr das mit dem Montagenwechsel beim T-Rig so handhabt. Ich finde zwar auch dass ein frisch gebundenes Rig am besten ist - mich nerft aber, dass ich jedesmal wenn ich den Köder tausche (damit auch die Hakengröße verändere), auch die Montage inkl. Blei ändern muss. je nach Ködergröße und Art brauchen die Gummis mal mehr oder mal weniger Blei (Bullet). Bisher habe ich am Ende nen kleinen Duolock angebunden, an dem ich zumindest den Köder inkl. Haken schnell wechseln konnte. Aber das rettet mich nicht vorm Wechsel des Bleies. Meine Idee wäre nun am FC einfach unten eine kleine Schlauf zu binden und ggf dort den kleinen DuoLock einzuhängen. Die Glasperlen haben meist eine größere Innenführung, sodass man dort über den Knoten kommt. Stellt sich nur die Frage ob es einen Unterschied ausmacht, wenn man die Durchführung des Bullets größer bohrt, sodass beim Wechsel des Bullets der Konten durch passt. Die Schlaufe würde so klein sein, wie man es von Stipphaken kennt. Habe ein kl. Tool mitdem das gut geht (Easy Loop). Das Bullet würde somit dennoch auf dem Vorfach laufen können.Seht ihr in dem Konzept ein problem was ich nicht bedacht habe?
     
  2. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Gehen würde das sicherlich!

    Ich handhabe es jedoch so, dass ich solche "Schwachstellen" vermeide. Daher wird immer neu geknotet bzw. mit dem Problem, sofern es nicht ganz optimal passt, gelebt :)
     
  3. pikemike

    pikemike Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    304
    Likes erhalten:
    0
    Wäre es nicht leichter und haltbarer, verschiedene, fertig gebundene Rigs (abgestimmtes Vorfach, Blei, Perle, Ködergröße) fest an einen Knotenlosverbinder zu binden und dann einfach jeweils das ganze Rig zu tauschen?
     
  4. Lori

    Lori Nachläufer

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin Süd-Ost
    Nabend, habe mir darüber auch schon diverse male den Kopf zerbrochen. habe mich dann immer an der Stelle aufgehängt, bei der mir in den Sinn kam, aufgesägte Bullets müßten doch funktionieren. Wenn man nun ein, z.B. Kunststoff-/ Gummiröhrchen welches in etwa die Länge des Bullets hätte nach der Perle auf die Schnur zieht, über welches man dann stramm das Bullet schieben kann, könnte man auf Grund des, der länge nach aufgesägten Bullets, diese beliebig wechseln. Vorausgesetzt der Innendurchmesser des Bullets ist immer gleich groß. Die Reins Tungsten Bullets haben ja zum Schutz der Schnur alle so ein Röhrchen drin. Fehlt also nur noch der Schlitz im Bullet von der Spitze bis
    nach unten. Hoffe man versteht wat ick meine!?
     
  5. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    aber wenn man das bullet dann auf so ein Röhrchen schiebt jackelt das nicht aus und fällt einfach ab?! Denn es ist ja offen durch den Schlitz und hat keinen halt mehr, denn selbst Kugelblei was ich von ganz früher noch kenne beim Posenangeln bekam man es nie so fest das es gar nicht mehr zu bewegen war...
     
  6. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Hey

    Gucke doch mal nach flying backleads von korda aus dem karpfenbereich. Die Teile sind jedenfalls vom Gewicht wechselbar. Ich kann dir aber leider grade keine gewichte nennen.
     
  7. Lori

    Lori Nachläufer

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin Süd-Ost
    Das weis ich eben nicht, wenn der Schlitz nur so dünn ist, das die Schnur eben durchpasst und das Röhrchen aber nicht, dieses dafür aber schön stramm im Bullet klemmt, könnt's doch halten. Halt reine Theorie. Vieleicht baue ick irgend wann mal nen Prototyp, dann Patent, dann reich, dann alles gut:-D.
     
  8. Lori

    Lori Nachläufer

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin Süd-Ost
    Danke Max, meine geplante Erfindung jibbet also schon. Nüscht mit reich. Aber sowat in der Art meinte ich.
     
  9. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Die Engländer sind halt immer nen ticken schneller mit ihren Deutschen Ingenieuren ;)
     
  10. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Wie breit der Schlitz ist ist ja egal, die Verbindung ist weg und bei den kleinen Bullets denke ich wird man durch die Kraft die man aufwendet um sie festzuschieben, diese dann aufdrücken.....
    Ich kenne das in Groß so für Klemmbleie mit Plastikstift in der Mitte die haben dann aber ab 35 aufwärts. ...
     
  11. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich

Diese Seite empfehlen