Spiderwire Stealth Smooth8 - günstige Schnuralternative?!

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von geomujo, 7. Oktober 2016.

  1. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    Hallo in die Runde.

    Wie immer auf der Suche nach neuen gelben Schnüren bin ich neben der Gamakatsu G-Power Premium Braid Neo (die es defacto nirgends zu kaufen gibt genauso wie die dünne Climax Laserline) im Hause Pure-Fishing fündig geworden. Dort wird eine Spiderwire Stealth Smooth8 angepriesen.
    http://www.spiderwire-angelgeraete.de/catalogue/schnur,60748/stealth-smooth-8,80971/catalog,1.html

    Da Daiwa noch immer nicht imstande ist gelbe Schnüre zu liefern, Sunline genausowenig bis auf die überteuerte Trout-Line, und mir die Power-Pro zu fragil ist. Wollte ich mal schauen ob es neben der Gliss als Hybrid-Schnur noch eine echte brauchbare gelbe Braid am Markt ist.

    Technisch ließt sie sich ganz vernünftig mit 8-fach Flechtung, und speziellen Coating dass sie sehr weich und leise machen soll. Hmm - genau das was ich will. Neben der Tatsche, das die Tragkraftangaben bei PF wie üblich fernab jeglicher Realität sind, war doch recht interessant zu lesen dass sie bis auf einen nominellen Durchmesser von 0,06mm runtergeht und dann fein weiter nach oben hin abstuft. Das feinste gelbe war bisher die 0,10mm Gliss, aber die ist auch schwer zu bekommen.

    Lange Rede kurzer Sinn - was haltet ihr von dieser Schnur, hab ihr vielleicht praktische Erfahrungen zu berichten?
    Um den Thread nicht gleich wieder abebben zu lassen hab ich mir gleichmal eine Spule bestellt. 150m 0,10mm für 15,99€ +3,99€ Versand =19,98€

    https://pro-fishing.de/schnure/26239-spiderwire-stealth-smooth-8-yellow-150-m.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2016
  2. B o r i s

    B o r i s Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1.304
    Likes erhalten:
    39
    0,06mm Durchmesser und 6,6kg Tragkraft!?

    Hat die real jetzt doch eher 0,20mm und erfüllt die Tragkraft? Oder ist die Schnur tatsächlich nur 0,06mm und trägt lediglich ca. 1kg?
     
  3. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    Das werden wir dann sehen. Ab April steht mir dann auch wieder ein Stereo-Polarisationsmikroskop zur Verfügung. Mal sehen ob ich es hinbekomme Fotos mit dem Ding zu machen.
     
  4. B o r i s

    B o r i s Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1.304
    Likes erhalten:
    39
  5. PM500X

    PM500X Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    734
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Lörrach
    Ich hatte sie schon beim lokalen Shop in der Hand. Ziemlich weich und schön glatt, allerdings -rein subjektiv- nicht so glatt wie eine J-Braid. Zum Preis von 16,95€/100m. Hab mich letztendlich zwar für eine andere Schnur entschieden (eigentlich nur, weil diese farblich besser passte), aber neben der J-Braid könnte die neue Spiderwire ein echter Kanidat für zukünftige Füllungen sein. Die Tragekraft habe ich natürlich nicht testen können.
     
  6. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    Bei der J-Braid / T8 stört mich das starke Wasserziehen. Wenn sie wie eine Climax Touch8 Braid rüberkommt, wäre das voll OK. Sollte nächste Woche kommen. Wird auf der MagPro Extreme 500 und der KR-X Ajing landen zum feinen Wobblern in oberen und mittleren Gewässerschichten. Gelb, weil ich oft bei Dämmerung unterwegs bin und da den hohen Kontrast brauche. Chatreuse ist da nicht grell genug.
     
  7. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    So Montag kam sie an. Mangels akzeptablem Wetters und zu wenig Zeit konnte ich erst heute raus damit. Die wurde auf eine Mitchell MagPro Extreme 500 und einer Abu Salty Stage KR-X Ajing SXAS-772LT-KR gespult. Zum Einsatz kamen Wobbler und Gummifische am Jighaken.

    Farbe:
    Die Schnur ist alles andere als rein-gelb. Es ist eine Mischung auch chartreuse und gelb. Beide Farbanteile kann man als nichtfarbenblinder erkennen. Im Wohnraum also im Trockenen wirkt sie eher grünlich. Am Wasser jedoch ist der gelbe Einfluss deutlich bemerkbar. Wie es sich bei starker Dämmerung verhält konnte ich noch nicht rausbekommen. Sie ist in jedem Fall greller als eine Daiwa in Chartreuse und erst rech als eine orange Sunline Super PE8. Aber einen Tick weniger grell als eine gelbe PowerPro oder Gliss.

    Farbstabilität:
    Noch zu wenig genutzt um darüber Aussagen treffen zu können. Bisher konnte ich keine Auswaschung bemerken

    Haptik:
    Die Schnur ist trocken und auch naß recht steif. Sie kommt von der Flexibilität in etwa einer Gliss gleich

    Flechtung:
    Unter dem Mikroskop optisch kein Unterschied zur Daiwa T8-Braid zu erkennen. Gut rund geflochten und schön dicht. Ein nahezu perfektes Rund bietet bisher nur die Gliss.

    Durchmesser::
    Liegt zwischen einer Daiwa T8 0,12mm /0,08mm. (Genaue Maße erst ab April!) Die im Mikroskopfoto abgebildete T8 0,12mm ist im Vgl zur 0,10mm Smooth8 deutlich dicker. Eine T8 0,10mm habe ich nicht da - aber sie müsste etwas dicker sein als die gleiche Smooth8 in 0,10mm. Der Durchmesser haut also im Vergleich zur Konkurrenz sehr gut hin ist sogar etwas dünner als erwartet.

    Oberfläche:
    Sie ist im trockenen Zustand spürbar rauh. Am Wasser jedoch ist davon kaum was zu spüren und nimmt das Oberflächenniveau einer T8/Sunline an. Streicht man dann mit den Fingern drüber merkt man die Flechtung nicht mehr.

    Geräusche:
    Durch die glatte Oberfläche ist kein Geräusch zu vernehmen gewesen - es war aber auch windig. Sie ist damit gleichauf mit einer Sunline/Gliss/T8/Touch8-Braid

    Wasserziehen:
    Sie zieht erstaunlich wenig Wasser. Ich konnte keinerlei Getropfe an den Ringen feststellen. Daiwa ist da ganz anders. Sunline zieht auch etwas Wasser. Wie es sich darstellt wenn das Coating runter ist wird man sehen.

    Tragkraft:
    Keine Beurteilung dazu meinerseits.

    Werfen:
    Wirft normalweit wie die Konkurrenz auch, ist aber ziemlich windanfällig. Positiv war, dass trotz Überfüllung der Spule es zu keinerlei Perückenbildung kam. Nicht eine einzige Schlaufe trat auf. Das fand ich bemerkenswert. Daiwa Climax und Sunline sind da sehr empfindlich für.

    Abrasion:
    Bisher keinerlei Anzeichen von Abrasion oder Spliss. Meine sehr rauhen Hände lassen eine T8 sofort einhaken und in sich zusammenziehen. Die Smooth8 ist deutlich angenehmer in der Handhabung durch das Coating.

    Insgesamt eine doch recht angenehme Erfahrung bisher. Wenn ich dazu komme werde ich sie die Tage mal etwas intensiver testen. Potential hat sie auf jeden Fall. Der Preis ist moderat auf dem Niveau einer Gliss und somit deutlich günstiger als T8/Climax/Sunline.

    Bilder
    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    Dann viel Spass damit und bitte keine Bildzitate
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2016
  8. wowa777

    wowa777 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    13. Oktober 2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Das liest man gerne. Ich bin im großen und ganzen auch sonst mit spiderwire zufrieden. Ich werde mir diese auch mal zulegen und aufspulen. Sehr schöner Beitrag.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  9. wowa777

    wowa777 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    13. Oktober 2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  10. BGL

    BGL Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. November 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    51375
    Und wie sehen deine Erfahrungen bisher mit der Schnur aus?
    Bin mir nämlich auch am überlegen die Schnur Anfang nächsten Jahres auf meine Rolle zu bespulen.
     
  11. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    Hab die 10er zum falschen Zeitpunkt gekauft. War die letzten Wochen fast nur mit der kräftigen Sunline unterwegs.
    Ein paar male war ich aber mit der Spiderwire unterwegs. Sie wirft doch ziemlich weit - ganz ähnlich der Gliss. Empfindlichkeit ist soweit ganz gut und nicht so penibel wie Daiwa T8. Farbverlust konnte ich bis heute nicht feststellen und sie produziert deutlich weniger Schlaufen als eine T8. Abgerissen ist mir bisher noch kein Fisch. Die leichte Steifheit der Schnur blieb nach einigen Einsätzen noch erhhalten.

    Bei pro-fishing.de sind ja leider nur noch 3 Stärken übrig. Aber online bekommt man mittlerweile auch Meterware der Schnur.
    Ich für meinen Teil habe eine neue Schnur gefunden und werde ab dem Frühjahr sukzsessive auf die Spiderwire umsteigen. Problem könnte werden, dass sie wieder so schnell aus dem Katalog fliegt wie sie reinkam und dann wars das mit dem Spass der neuen Schnur. PF produziert wohl nicht nach sondern dann gleich wieder ein ganz neues Produkt. Insofern könnte man schonmal überlegen ne 0,10mm-Spule in 1800m 3000m oder so zu holen.

    Lassen sich Braid lange lagern ohne Qualitätsverlust? Ich dachte da so an 10 Jahre im dunklen Schrank bei gleichbleibender Zimmertemperatur.
     
  12. AngelHag

    AngelHag Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Juni 2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    97
    Likes erhalten:
    0
    Bin da natürlich kein Experte, bin da aber eher positiv eingestellt, habe eine ca. 8 jahre, alte sogar gefischte 0,10er pp nochmal benutzt und mal verglichen mit ner neuen, kein feststellbarer Schwund in irgendeiner Eigenschaft. Denke Licht und Temperatur sind da wie du sagst entscheidend.
     
  13. Speedfreak

    Speedfreak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Dezember 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    237
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    Leipzig
    Gibt es inzwischen weitere Erfahrungen mit der Schnur. Vielleicht auch zur Knotentragkraft? Ich bin am überlegen...
     
  14. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    57
    Beiträge:
    1.238
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe sie jetzt schon in zig Durchmessern in Verwendung und bin sehr zufrieden. Gefällt mir sogar besser als die U-Carrier 8 Braid von SW. Dazu kommt ein wirklich guter Ladenpreis - was will man mehr. Ich denke man macht da nichts verkehrt und mir ist nichts von irgendwelchen Problemen bekannt wie sie bei Einigen bei der Code Red auftraten.
     
  15. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    So nach nem halben Jahr mit der 10er bin ich auch nachwievor sehr zufrieden. Die Farbe ist kaum ausgewaschen und die Oberfläche noch immer angenehm glatt. Jedoch hat das Coating ein wenig gelitten, was sie beim Handlen mit den Fingern z.B. beim Knotenbinden etwas empfindlicher macht. Vom Praktischen her ist sie der Climax Touch 8 Braid sehr ähnlich. Die Code Red hatte ich nie - nur mal im Laden in der Hand und gleich zurückgegeben die Spule. Hoffen wir mal dass PF sie nicht gleich wieder aus dem Programm nimmt.
     
  16. Speedfreak

    Speedfreak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Dezember 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    237
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    Leipzig
    So, nun war die bestellte Smooth 8 in der Post. In 0,10 rot (9,2 kg angegeben) und 0,12 gelb (10,7kg).

    Ich habe beide Schnurstärken mal einem einfachen Zugtest unterzogen. Gemessen mit einer analogen Zugwaage.
    Das ist zwar weder repräsentativ noch sehr genau, reicht mir aber zur grundsätzlichen Beurteilung aus.

    Die 10er in rot riss bei 5 Versuchen 3x am Knoten bei ca. 4,5 kg. 2x riss sie in der Mitte bei ebenfalls ca. 4,5 kg.

    Die 12er in gelb riss bei ebenfalls 5 Versuchen 2 mal am Knoten bei ca. 6,5 kg und 3x mittig bei etwa der gleichen Zugkraft.

    Ich schlussfolgere daraus, dass die Schnur zwar eine recht gute Knotentragkraft hat aber linear einfach nicht mehr trägt.

    Die Tragkraftangaben des Herstellers sind also guten Gewissens im Reich der Fabel anzusiedeln, wie aber nicht anders erwartet.
     
  17. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    137
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aachen
    Bei vielen Schnüren, die in DE verkauft werden, kann man guten Gewissens die kg-Angabe halbieren (oder als lbs interpretierten). Das hat sich mal wieder hier gezeigt...
     
  18. osssse

    osssse Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. Januar 2014
    Themen:
    24
    Beiträge:
    144
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das war auch mein erster Gedanke. Immer statt kg, lbs nehmen und dann sind alle Schnüre recht genau definiert

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  19. Speedfreak

    Speedfreak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Dezember 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    237
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    Leipzig
    Es ist einfach ärgerlich, dass die Hersteller uns Angler immer wieder für blöd verkaufen.

    Nichtsdestotrotz finde ich die Tragkraft im Test durchaus gut und auch ausreichend. Im Praxiseinsatz, der schonzeitbedingt noch aussteht, werde ich schauen, wie es um die Gesamthandlingseigenschaften steht.
    Jedenfalls habe ich die Leine auf die Rollen gespult und wenn sie sich bewährt, bleibt sie auch drauf.
     

Diese Seite empfehlen