1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Speedmaster AX: Endstopfen geht nicht ab

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Sixpack77, 19. November 2012.

  1. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.619
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Hallo Barschler,



    an meiner Speedmaster XH 300 geht der Endstopfen nicht ab.
    Ich meine, da war vorher anders und ich konnte i.d. Stopfen ein Ausgleichgewicht einschrauben.
    Wenn das ein Schraubstopfen ist ?????,
    wie bekomme ich den jetzt auf.
    Hab echt alles gegeben.
    Soll ich es mal mit Wärme / Kälte versuchen?
    HIIIIIILFE!!! :lol:
     
  2. Esox87

    Esox87 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Themen:
    23
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    0
    Hab ne Speedmaster AX 330 XH da geht der nicht ab ist bzw nicht zu schrauben .
    Mfg Patrick
     
  3. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.619
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Danke Esox!

    *edit* 8)

    Hat denn schon jemand den Stopfen abgemacht?
    Wenn ja, wie?
    Will da noch etwas Gewicht reinpacken :lol:
     
  4. Esox87

    Esox87 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Themen:
    23
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    0
    Keine Problem nur weiß ich zufällig das das alles ziemlich gut verklebt ist deswegen ist es schwer ab zu bekommen bzw wieder zusammen bauen.Das es wieder so aussieht wie zuvor .Überleg es dir gut denn wenn du es runter machen willst dann vorsichtig evtl warm machen das der Kleber Flüßig wird und es runter geht .Aber wie gesagt Vorsicht und übernehme keine Haftung .
     
  5. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.049
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Mach mal ein Bild des Endstückes....

    Mit viel Glück ist es nur eine Art Pattex oder Heisskleber - da würde es reichen die Rute ein paar Minuten in ein heisses Wasserbad zu stellen.

    Ist es allerdings mit 2K-Exopy Verklebt, kann variante A) auch klappen - wird aber dauern.

    Mein Tipp - warmmachen und drehend nach hinten weg ziehen. (Handschuh dabei tragen).

    Und wenn du es anschließend richtig machen willst - dann verbauste gleich sowas hier:

    http://www.cmw-angeln.de/angelgerae...n-Alu-Einsteckkappe-m.-Messingscheiben-88-01/
     
  6. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.619
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Thanx to Fr33 und Esox,

    werde es ersteinmal so probieren:

    schwerere Spule drauf, dh. nicht die aus ABS sondern die Alu.
    Evt reicht das schon aus, ist mit meiner Stradic 4000 fast ok.
    Hab keinen Bock die (optisch) zu ruinieren.
    Ansonsten, mach ich mit Salzteig nen Abdruck des Endstücks, gieße das mit Blei aus und klebe es außen an das Endstück.
    Mal sehen . . . :lol:
     

Diese Seite empfehlen