1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Shimano Yasei Jerkbait H

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Fynn_sh, 16. Juni 2013.

  1. Fynn_sh

    Fynn_sh Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Hallo

    fischt jemand die Yasei Jerkbait H? Packt die Rute, die angegebenen 110gr?

    Vom reinen Begrabbeln hat sie mir sehr gut gefallen :wink:

    Gefischt werden vorallem Buster Jerks 75gr, Piketime Sickly 90gr, hin und wieder Big Bandit 100gr und Fatso 110gr.

    Gruß
    Fynn
     
  2. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    Servus . Buster Jerks gehen gut , alles schwerere ist auf Grund des sehr kurzen backgrips nicht weit zu werfen . Der Blank als solcher ist echt ok , etwas knochig aber ok. Solltest du öfter oder eher im 100g Bereich arbeiten wollen , dann ist diese Rute nix dafür. Der Big Bandit bringt alles in den roten Breich an dem Stecken. die beste Performance für diese Rutenkonstruktion liegt eher zwischen 55-85g. Das ist aber nur mein Eindruck.


    Grüße Morris
     
  3. Fynn_sh

    Fynn_sh Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Morgen

    danke schonmal für deine Einschätzung. Auf den ersten Blick, hatte ich da eher einen anderen Eindruck.
    Werde mir die Rute beim Dealer nachher aber nochmal unter den Gesichtspunkten anschauen, die du genannt hast.

    Gruß
    Fynn
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    Kann sein ich bin etwas pessimistisch , aber gut abfeuern ging mit dem Big Bandit mäßig , der 7,5 Phantom war schon echt was für geübte Werfer.. :lol: .
    Aus Gründen der Performance vor dem Körper hab ich den kurzen backgrip erst als angenehm empfunden , bis ich halt den Big Bandit abfeuern wollte. Da war ich etwas verblüfft , aber irgendwie ist das ja logisch. Alle Ruten für Großes haben einen langen backgrip , warum sollte eine Jerke für um die 100g da ne Ausnahme sein ? :wink:

    Grüße Morris

    P.S sonst ist der Blank top , n anderen Griff ran , fertig. Da es ne 1+1 ist , auch realisierbar mittels Rutenbauer , der Kork und die Einsteckhülse für den Blank sind eh kaum als Qualität zu bezeichnen.
     
  5. Fynn_sh

    Fynn_sh Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Danke schön Morris!
    Aber so wie du die Rute beschreibst, sollte sie für mich passen :D Der Big Bandit wird, wie gesagt, echt nur hin und wieder gefischt.
    Hauptsächlich werde ich Buster Jerks und Piketime Sicklys fischen, also bummelig 70-90gr.

    Ich habe hier noch eine selbstgebaute PacBay mit recht langem Backgrip, mit der Rute ziehe ich Fatsos und den Big Bandit noch ohne Probleme voll durch. Beim Fischen nervt mich der lange Backgrip aber ohne Ende.

    Naja lange Rede, kurzer Sinn: Da mein Dealer die Rute heute nicht da hatte, habe ich sie mir nun auf gut Glück bestellt.
    Wird am WE getestet, dann gebe ich hier Meldung.

    Gruß
    Fynn
     
  6. Wassermann!

    Wassermann! Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Themen:
    4
    Beiträge:
    97
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NMS
    Also mein Angeldealer meines Vertrauens, ließ mich auf einer Wiese die Rute testen.Selbst einen 120g Salmo Fatzo ließ sich tadellos abfeuern.
     
  7. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    Hm , na dann is wohl meine Technik dürftiger. Ok.

    Grüße Morris

    P.S der Fatso ist aber auch kompakter als der Big Bandit , das spielt dabei evtl. eine Rolle ?!
     
  8. Fynn_sh

    Fynn_sh Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe die Rute nun auch hier. Bisher aber nur "trocken gewedelt".

    Der erste Eindruck ist sehr gut! Recht weiche Spitze und hartes Rückgrat. Habe bis 160gr an die Rute gehängt und bin eigentlich sehr optimistisch, dass sie die 120gr ohne Probleme packt!

    Werde nach der Entjungferung nochmal berichten...

    Gruß
    Fynn
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    160g ... 8O , mei o mei. Wie gesagt , kann sein das ich auch etwas zaghafter bin , ne Combo an der Kotzgrenze zu fischen ist irgendwie nich mein Ding.
    Und 120 g würde bedeuten , der 7,5 Phantom ist voll durchgezogen abfeuerbar. Hm , da bin ick baff . Det fühlte sich bei mir nich so an . Na ja , viel Spass erstmal...


    Grüße Morris
     
  10. Fynn_sh

    Fynn_sh Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Sooo, gestern konnte ich die Rute nun erstmals fischen.

    Ich muss Morris recht geben, dass der Reargrip schon sehr kurz geraten ist. Zum Fischen absolut genial, zum Werfen eher weniger.
    Sehe dies aber nicht als No Go, ist halt gewöhnungsbedürftig.

    Den Big Bandit steckt die Rute komplett ohne Probleme weg (da geht mehr!), den 75gr Buster Jerk sehe ich aber schon echt als absolute untere Grenze.

    Insgesamt bin ich mit der Rute aber echt zufrieden und würde eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

    Gruß
    Fynn
     

Diese Seite empfehlen