Freitag, 24.01.2020 | 03:13 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Shimano Poison Adrena 1610M sucht eine Rolle

Barsch-Alarm | Mobile
Shimano Poison Adrena 1610M sucht eine Rolle

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

wutzn

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. September 2015
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
23
Alter
30
Servus zusammen,

habe mir nun eine Shimano Poison Adrena 1610M (2.08m, 7-21g) bestellt.
will damit hauptsächlich Chatterbaits,Spinnerbaits und Jog Spinner so im Bereich um die 14g fischen.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einer gerigneten Rolle & Schnur?!
Das Budget ist erstmals nicht so wichtig, da ich gerne Bereit bin für gutes Zeug auch Geld auszugeben. Geschweige denn muss das teuerste gleich das beste sein!
Für den genannten Einsatzzweck PE oder FC als Hauptschnur?
Rollen von Shimano gibt es ja wie Sand am Meer ;-)

gruß!
 

christophm

Gummipapst
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
965
Punkte für Reaktionen
488
Ort
Nordeifel
Eben, deswegen hängt es vom Budget ab. Von curado 71 bis Antares ist alles möglich...

Ich werde es nächste Saison auf Jig Spinner mit FC auf ner Alde MGL probieren. Hoffe auf weniger Aussteiger...
 

Stachelkalle

Finesse-Fux
Mitglied seit
4. Januar 2016
Beiträge
1.128
Punkte für Reaktionen
2.861
Ort
MD/E
habe mir nun eine Shimano Poison Adrena 1610M (2.08m, 7-21g) bestellt.
will damit hauptsächlich Chatterbaits,Spinnerbaits und Jog Spinner so im Bereich um die 14g fischen.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einer gerigneten Rolle & Schnur?!
Zu diesem Einsatzzweck empfiehlt sich
FC als Hauptschnur
Bei der Rolle ist es dir überlassen, 14g kannst du nahezu mit jedem Modell gut werfen. Würde dir bei der Größe zu einer 51er bis 151er empfehlen.
LG
 

jacobarsch

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. Oktober 2018
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
159
Alter
40
Eine Aldebaran 51 oder Aldebaran MGL. Passt meiner Ansicht nach perfekt. Ich persönlich würde auf jeden Fall PE nehmen. Ich kann mit den "Vorteilen" von Fluorocarbon nix anfangen und habe lieber geringere bis keine Dehnung.
 

nord

Gummipapst
Mitglied seit
26. Dezember 2015
Beiträge
993
Punkte für Reaktionen
2.799
Alter
52
Ort
Munkbrarup
eine Alde 51 passt super, habe ich auch auf meiner 1610m gefischt...
 

wutzn

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. September 2015
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
23
Alter
30
Zu diesem Einsatzzweck empfiehlt sich

Bei der Rolle ist es dir überlassen, 14g kannst du nahezu mit jedem Modell gut werfen. Würde dir bei der Größe zu einer 51er bis 151er empfehlen.
LG
Denke halt auch, dass ich sicherlich damit auch mal weniger fische. Also so um die 7/8g.
 

wutzn

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. September 2015
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
23
Alter
30
Eine Aldebaran 51 oder Aldebaran MGL. Passt meiner Ansicht nach perfekt. Ich persönlich würde auf jeden Fall PE nehmen. Ich kann mit den "Vorteilen" von Fluorocarbon nix anfangen und habe lieber geringere bis keine Dehnung.
Mit der Aldebaran 51 MGL hatte ich auch geliebäugelt...
aner laut Joh.Dietel für Chatterbaits wohl zu klein bzw. Zu fein.

ein Träumchen wär natürlich die MetaniumDC.
Aber da wären wir beim Thema, ist teuer gleich auch das Beste?
 

nord

Gummipapst
Mitglied seit
26. Dezember 2015
Beiträge
993
Punkte für Reaktionen
2.799
Alter
52
Ort
Munkbrarup
Mit der Aldebaran 51 MGL hatte ich auch geliebäugelt...
aner laut Joh.Dietel für Chatterbaits wohl zu klein bzw. Zu fein.

ein Träumchen wär natürlich die MetaniumDC.

Die Metanium DC sehe ich als etwas overdrive an der 1610M
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
5.473
Punkte für Reaktionen
12.980
Ort
Potsdam
Für die geplanten Anwendungen würde ich eher eine Zodias M nutzen und mir weniger Gedanken über die Rolle machen.
An der Zodias M nutze ich selbst eine Alphas CT mit PE Schnur.
 

Onkel Pauli

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2016
Beiträge
1.694
Punkte für Reaktionen
2.036
Ort
Leipzig
Für PE reicht mMn eine 50er max. 70er Spule, wenn Mono/FC 70er bis max. 100er Spule.

An meiner Bantam M fische ich die Metanium DC mit Stroft LS 0.25mm. 6kg sind aber auch schon recht viel.
 

dennisrrrr

Nachläufer
Mitglied seit
25. Dezember 2012
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
20
bis wie viel Gramm würdest du die Alde MGL als "optimal" bezeichnen?
Weniger die Gramm als in diesem Fall die Größe des chatter Blades. Einen Z-Man einleiern würde ich eher mit einer größeren Rolle die mehr Drehmoment aufbringt und steifer ist. Animierst du den gleichen Z-Man chatter über die Rute und nimmst nur lockere Schnur auf ist’s fast wieder egal. Derabreaks selbstverständlich auch kein Thema.
Mit 14g angegebene Spinnerbaits wiegen ja am Ende real eher 17g und mit Bass-Sized Blades sehe ich die auch nicht mehr an ner Aldebaran.
 

jacobarsch

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. Oktober 2018
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
159
Alter
40
bis wie viel Gramm würdest du die Alde MGL als "optimal" bezeichnen?
Was du mit der Adrena M werfen kannst, kann die Rolle auch ab. Wir reden hier NICHT von der BFS Version. Es geht um die normale Aldebaran 51 oder MGL.
 

Lauerput

Twitch-Titan
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
30
Ich benutze auf der Expride M die Curado DC und bin sehr zufrieden.
 

pike_on_the_fly

Gummipapst
Mitglied seit
8. Juli 2005
Beiträge
825
Punkte für Reaktionen
181
Ort
Berlin
Die Rolle macht ganz easy und ohne Bedenken ne Oz.
Sagst Du das aus eigener Erfahrung, d.h. hast Du die Rolle selbst längere Zeit an einer 1Oz Rute gefischt?

Für mich ist die Alde MGL perfekt auf einer ML Rute, die wirft easy ab 3,5-4g ... für mich macht es wenig Sinn, das Leichtgewicht verschleißfördernd in höheren WG-Bereichen einzusetzen. Ich hab das mit anderen Rollen durch, man merkt es denen einfach irgendwann an, wenn die intensiver mit höheren Gewichten bzw. Ködern mit hohem Widerstand im Wasser (v.a. mit schlagender Führungsweise) gefischt werden. Das ist sicher auch eine Frage der persönlichen Einstellung/Philosophie ... ich kaufe mein Gerät, um lange Freude daran zu haben und achte deshalb evtl. mehr darauf, es in einem guten Zustand zu erhalten, als Leute, die die einzelne Rolle vielleicht gar nicht so intensiv fischen und nach einer Saison eh auf's neue Modell wechseln (mal etwas überspitzt ausgedrückt ... die typische overtackled & underfished Fraktion ;)). Ich orientiere mich deshalb beim Einsatz des Geräts (auch bei Ruten, Schnüren, Kleinteilen, usw.) eher am unteren passenden Wurfgewicht/Ködergröße als das Setup an der Maximalgrenze auszureizen und dadurch weniger Puffer zu haben (hat auch andere Gründe wie Minimierung von Drillzeiten, Köder- & Fischverlusten, usw.).
 

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.221
Punkte für Reaktionen
1.428
Sagst Du das aus eigener Erfahrung, d.h. hast Du die Rolle selbst längere Zeit an einer 1Oz Rute gefischt?

Für mich ist die Alde MGL perfekt auf einer ML Rute, die wirft easy ab 3,5-4g ... für mich macht es wenig Sinn, das Leichtgewicht verschleißfördernd in höheren WG-Bereichen einzusetzen. Ich hab das mit anderen Rollen durch, man merkt es denen einfach irgendwann an, wenn die intensiver mit höheren Gewichten bzw. Ködern mit hohem Widerstand im Wasser (v.a. mit schlagender Führungsweise) gefischt werden. Das ist sicher auch eine Frage der persönlichen Einstellung/Philosophie ... ich kaufe mein Gerät, um lange Freude daran zu haben und achte deshalb evtl. mehr darauf, es in einem guten Zustand zu erhalten, als Leute, die die einzelne Rolle vielleicht gar nicht so intensiv fischen und nach einer Saison eh auf's neue Modell wechseln (mal etwas überspitzt ausgedrückt ... die typische overtackled & underfished Fraktion ;)). Ich orientiere mich deshalb beim Einsatz des Geräts (auch bei Ruten, Schnüren, Kleinteilen, usw.) eher am unteren passenden Wurfgewicht/Ködergröße als das Setup an der Maximalgrenze auszureizen und dadurch weniger Puffer zu haben (hat auch andere Gründe wie Minimierung von Drillzeiten, Köder- & Fischverlusten, usw.).
Ja, aus eigener Erfahrung. Das geht wirklich problemlos. Diese Angst mit den Rollen die könnten immer am oberen Ende gefischt werden und dann Schaden nehmen ist mMn auch ein „deutsches Problem.
Die Amis fischen die auch an 783 GLX/NRX etc und die sind da nicht so zimperlich.
Also meine Fische ich regelmäßig bis 25 gr.


Aber Fische auch meine Zilli Type R bis 80 gr. Das seit vielen Jahren, läuft besser als am ersten Tag! Da bekommen andere wohl schon Haarausfall bei 80 gr.

Also für 3,5 gr finde ich die 51er nicht so ideal. Ab 5 gr gehts dann sehr gut. Da drunter macht es die BFS deutlich besser.
Also von 5-25 gr sehe ich die Aldi51 im voll grünen Bereich. Dabei finde ich 20 sogar besser als 5;-)
 

Oben