Sonntag, 29.11.2020 | 23:12 Uhr | Aktuelle Mondphase: Vollmond

Shimano Fireblood 15-50Gr. vs. 30-80Gr.

Barsch-Alarm | Mobile
Shimano Fireblood 15-50Gr. vs. 30-80Gr.

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

LenSch

Gummipapst
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
771
Punkte für Reaktionen
207
Moin zusammen.
Ich habe eine Frage zur Shimano Fireblood bzgl. des realischten Wurfgewichtes.

Fischt jemand von euch die Shimano FIREBLOOD 8'10"" 2,70m 15-50G und/oder in 2,70m 30-80G kann mir etwas zu den Gufis und Gewicten sagen welche er damit fischt? Sind die 15-50 Gramm realistisch oder kann die Rute mehr ab?

Besten Dank!
 

lars1079

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
2. Mai 2009
Beiträge
1.656
Punkte für Reaktionen
594
Die Firebloods bewegen sich in dem angegeben Wurfgewichtsbereich und würde di3se auch, wenn es sich so anfühlen sollte, nicht überlasten. Geile Blanks und die Rückstellkraft ist enorm. Für Gufi-Anwendungen einfach nur geil.
 

LenSch

Gummipapst
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
771
Punkte für Reaktionen
207
Die Firebloods bewegen sich in dem angegeben Wurfgewichtsbereich und würde di3se auch, wenn es sich so anfühlen sollte, nicht überlasten. Geile Blanks und die Rückstellkraft ist enorm. Für Gufi-Anwendungen einfach nur geil.
Top! Vielen Dank! Viel findet man ja leider nicht dazu im Netz.....Liegt es an dem roten Blank das diese nicht so angenommen wurde?
 

Rowdy Roddy Piker

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
935
Ort
Berlin
Ich hab die 2,40m 30-80g Version. Sie ist sehr feinfühlig, Gummis machen echt Laune. Man kann aber auch sehr gut Hardbaits mit ihr führen. Enorm breitbandiges Gerät. Jiggen, Twitchen, Leiern. Egal. Das reale Wg würde ich mininal runterschrauben.
 

LenSch

Gummipapst
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
771
Punkte für Reaktionen
207
Ich hab die 2,40m 30-80g Version. Sie ist sehr feinfühlig, Gummis machen echt Laune. Man kann aber auch sehr gut Hardbaits mit ihr führen. Enorm breitbandiges Gerät. Jiggen, Twitchen, Leiern. Egal. Das reale Wg würde ich mininal runterschrauben.
Was würdest du denn sagen ab welchem Bait + Jigkopf das jiggen los geht und wo die Obergrenze liegt?
 

lars1079

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
2. Mai 2009
Beiträge
1.656
Punkte für Reaktionen
594
Ich kann das nur von meiner ~ 270 sagen und da fängt es bei guten 25 g Komplettgewicht an. 10ner Kopf muss es schon haben, darunter wäre eh Blödsinn und würdest auch kein richtiges Feedback erhalten.

Bin aber auch nicht @nord ;)
 

nord

Finesse-Fux
Mitglied seit
26. Dezember 2015
Beiträge
1.117
Punkte für Reaktionen
3.463
Alter
53
Ort
Munkbrarup
Liebster @nord , wärst du so gütig und könntest etwas zur Range sagen?
aber gern doch....
allerdings nicht zur 50 gr, die habe ich nicht...ich habe die 35 und 80gr.
die 80 gr. nutze ich zum Piken mit 6" Sea Shad und 10 - 20gr Jigköpfe, sowie mal ein paar größere Spinnerbaits, oder 7,5" WS weightless.
das jiggen oder faulenzen macht sich ganz gut, allerdings finde ich persönlich könnte sie etwas straffer sein...
das Aufladen und werfen mach sie ganz hervorragend....
 

Rowdy Roddy Piker

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
935
Ort
Berlin
Da schließe ich mich komplett an. Unterste Grenze war bei mir 10g+5" Shaker. Allerdings find ich es ganz gut, dass sie nicht straffer ist, sonst würde die Breitbandigkeit darunter leiden und ich müsste eine zusätzliche Rute für Hartes mitnehmen. Ich nutze sie als Uferrute für weite Laufstrecken, bei denen ich möglichst wenig herumschleppen möchte.
 

LenSch

Gummipapst
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
771
Punkte für Reaktionen
207
Super, vielen Dank für den Input!
Da ich eine reine Gummirute suche, versuche ich mal die Fireblood und die Westin W6 in die Hand zu nehmen. Von der Range der Köder scheint die Fireblood aber schonmal zu passen.
 

lars1079

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
2. Mai 2009
Beiträge
1.656
Punkte für Reaktionen
594
Super, vielen Dank für den Input!
Da ich eine reine Gummirute suche, versuche ich mal die Fireblood und die Westin W6 in die Hand zu nehmen. Von der Range der Köder scheint die Fireblood aber schonmal zu passen.
Dann berichte bitte einmal und die Fireblood ist mit der 4000 Rollengröße Lightwight gut bedient, ob nun ~ 240 oder ~ 270 cm. Die Westin, so von begrabbeln, ähnelt der Fureblood ziemlich arg. Einen praktischen Vergleich habe ich nicht.
 

LenSch

Gummipapst
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
771
Punkte für Reaktionen
207
Dann berichte bitte einmal und die Fireblood ist mit der 4000 Rollengröße Lightwight gut bedient, ob nun ~ 240 oder ~ 270 cm. Die Westin, so von begrabbeln, ähnelt der Fureblood ziemlich arg. Einen praktischen Vergleich habe ich nicht.
Werde ich machen! Das einzige was mich bei der Shimano stört ist, falls sie mal iwie kaputt gehen sollte, ich warscheinlich keine Teile mehr davon bekomme.
 

Bronni

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. Februar 2018
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
213
Alter
69
Ort
Münster
Ich fische die FIREBLOOD in 2,1 mit 5-20g und die in 2,7m mit 15-50g seit einigen Jahren. Die 2,7m Rute habe ich mit einer Stella FD 2500 bestückt, eine super Kombi für Zander und natürlich auch für Hecht. Selbst im unteren Bereich des Wurfgewichtes habe ich eine perfekte Rückmeldung. Für mich sind beide Ruten einfach nur klasse, ich möchte sie nicht missen. Morgen in den frühen Abendstunden kommt die 2,7m Kombi wieder zum Einsatz, es geht auf Zander im Kanal.
 

Oben