1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Shimano Beastmaster Schnur nix für Forelle!

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Sixpack77, 16. September 2012.

  1. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Hab jetzt mal die 0,22 er Beastmaster Schnur (No Escape steht da drauf!) auf die Spule gemacht, um weniger Aussteiger bei den Bafos zu haben.

    Zunächst wirkt die viel dicker als eine 0,22 er.
    Die Wurfweite ist im Vergleich zu der 0,10 Nanofil ein Witz.
    Ok hat ja auch Dehnung, dachte ich.
    (Dehnung hat sie übrigens so einiges, was die hohe Tragkraft eher nicht vermuten lässt.)
    Aber mittlerweile habe ich schon x Perücken gehabt und durfte einige Meter Schnur opfern.
    Alles zusammen genommen:
    :oops: :oops:

    Ruten und Rollen der Marke mag ich sehr, fische ich auch nur.
    Keine Ahnung wie die anderen Schnüre von Shimano sind, aber die geht gar nicht, ist der letzte Rotz und kommt direkt wieder runter.
    So ein Sch...

    Werde wohl wieder geflochtene bzw. Nanofile Schnur nehmen.
    Cu,
    6pck
     
  2. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Re: Shimano Beastmaster Schnur? Ich könnt brechen!

    Spinnner ohne wirbel gefischt?
    sonst irgendwelche rotationsköder?

    Was für ne Rolle?

    Und das du mit ner 22er nicht mehr die weiten erreidchst wie mit einer 10er, müsste jedem klar sein.
    Also ich hatte mit shimano schnüren noch keine Probleme.
    Ich hatte vor 2 jahren mal das glück, die Aero schnur für Shimano zu testen..die hab ich als tauglich bestätigt.
    Vil. ist das ja was für dich?

    Greez.
     
  3. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Re: Shimano Beastmaster Schnur? Ich könnt brechen!

    Klar hat die nicht die Wurfweiten wie ne Geflochtene.
    Habe mit nem Wobbler gefischt und auch nen Wirbel vorgeschaltet.
    Das kann es nicht sein.
    Fische ne 3000er Exage an ner 7-21 Gramm Diaflash XTa.
    Danke für den Tipp, werde aber wohl wieder zur Geflochtenen wechseln.
     
  4. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Re: Shimano Beastmaster Schnur? Ich könnt brechen!

    Lass das bloß sein mit der Geflochtenen, das macht bei Bafos keinen Sinn.
    Probiert mal Quantum PT, Stroft GTM oder Tubertini UC10 und wenn du mit Spinner fischt lass das Schnurende am Knoten einfach 2cm lang stehen, Dann gibts auch ohne störenden Wirbel keinen Drall.
    Die Shimano-Schnüre sind alle wesentlich dicker als angegeben.
     
  5. Assel

    Assel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    103
    Likes erhalten:
    0
    Re: Shimano Beastmaster Schnur? Ich könnt brechen!

    Habe im Frühjahr auch einige Tage am Bach verbracht und dort mit einer 0,08mm Nano gefischt, hatte noch ein 22er Fluo vorgeschaltet, fische auch Spinner nur mit nen Snap und ohne Wirbel. Fand ich eigentlich recht ok und gab keine Probleme. Früher habe ich am Bach auch nur mit Mono gefischt und gute Erfahrungen mit einer speziellen Barschschnur in 0,18 und 0,20mm von Askari gemacht, die Schnur war recht preiswert und gibt es glaube ich immer noch, vielleicht hilft es ja! :wink:
     
  6. Ignoranz

    Ignoranz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Themen:
    26
    Beiträge:
    234
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Catch and Release
    Re: Shimano Beastmaster Schnur? Ich könnt brechen!

    @AssAssasin... Lass das bloß sein mit der Geflochtenen, das macht bei Bafos keinen Sinn....

    Ich fische schon immer mit Geflochtenen Schnüren auf Bafo und habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht im Sinne von Aussteigern ect. einfach 1-1,5 m Fluro an die Hauptschnur knoten , das puffert genug meiner Meinung nach ;) Außerdem verfügen meine Rollen ja auchnoch über eine Bremse ... :)
    MFG
     
  7. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Re: Shimano Beastmaster Schnur? Ich könnt brechen!

    @AssAssasin: Dass die Shimano deutlich dicker ist als angegeben, merkt man sofort. Immer diese Fakes! Hatte auch ein bischen Schnur am Wirbelknoten abstehen lassen, kenn den Trick schon :wink:

    Danke für die Schnurtipps, aber ich werde wieder die Nano nehmen, mit n bischen Flouro davor, wie bisher immer und wie Assel es schreibt, aber mit Wirbel :) .
    Habe eine sehr weiche Rute und die Bremse entsprechend eingestellt, da steigen nicht sonderlich viele aus.

    Schade, dass Shimpansky bei dieser (?) Schur so schlecht ist, trübt den Gesamteindruck etwas.

    So long,
    tight lines,
    6pck
     
  8. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    Re: Shimano Beastmaster Schnur? Ich könnt brechen!

    wie viel drall nimmt dieser 2cm lange stückchen überstehender schnur denn weg? kannte ich noch nicht, den trick. entschärft das sogar den spinnerdrall?
     
  9. berlinerzander

    berlinerzander Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    605
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    @Dietel : falls es nicht alles wegnehmen, einfach ein Stück Tesafilm nehmen und rankleben. Es bewirkt Wunder.
     
  10. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Mir erschließt sich der Sinn einer Geflochtenen beim Forellenfischen am Fluss nicht. Weder Wurfweite noch Bisserkennung oder Tragkraft machen sie nötig.
    Aber jeder wie er mag.
    Ich habe das mal versucht und damit doch recht viele Aussteiger und Nachläufer (trotz Fluo-Leader) gehabt.
    Wenn ich mit Mono fische verliere ich vielleicht eine von 25-30 Forellen....da waren es bei PE doch etwas mehr.
    Bei mir hilft das überstehende Stück sehr zuverlässig gegen Drall, ich fische immer ohne Einhänger oder Wirbel mit Mepp´s Gr.2
    Ausserdem kann man am überstehenden Stück noch ein kleines Schrotblei anklemmen um spontan eine Etage tiefer zu fischen.
     
  11. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    gut! muss ich mir mal anschauen. man lernt nie aus.
     
  12. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    @ AssAssasin:
    hmm.
    Nachläufer habe ich schon so Einige.
    meine Kollegen mit Mono aber auch :roll:

    Hab aber auch mit Nanofil OHNE FC davor Bisse gehabt.
    Warum ich Nano / Geflecht fische?
    - direkterer Kontakt zu Köder und Fisch
    - weniger Hängerverluste
    - weitere und gezieltere Würfe.

    Wie geht das genau mit dem Tesa?
    Heftig, dass Du nen 2er Mepps ohne Wirbel damit fischen kannst.
    8O
     
  13. Haydar30

    Haydar30 Master-Caster Gesperrt

    Registriert seit:
    13. Mai 2011
    Themen:
    12
    Beiträge:
    676
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hatte mal mit der Schnur Stroft TM 0,16 mm gejiigt, mit #4 spinnern gefischt und gar keine Probleme ! :D
    I swear !
     
  14. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Kann es eventuell sein, dass Du die Schnur mit Drall aufgespult hast? Das ist ne Mono halt wesentlich empfindlicher, als Geflecht. Ich habe die Beastmaster-Schnur auch schon gefischt und hatte damit keinerlei Probleme. Eventuell musst Du auch mal Dein Schnurlaufröllchen überprüfen. Aber wie gesagt. Ich halte es für am wahrscheinlichsten, dass der Drall bereits beim Aufspulen entstanden ist, den bekommt man dann auch nicht wirklich wie4der weg, wenn die Schnur mal ein paar Tage auf der Rolle ist.

    Gruß

    Florian
     

Diese Seite empfehlen