Dienstag, 14.07.2020 | 05:22 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Shimano Antares MGL III 2019 und Shimano Bantam 172MH

Barsch-Alarm | Mobile
Shimano Antares MGL III 2019 und Shimano Bantam 172MH

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

kds

Finesse-Fux
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
1.117
Punkte für Reaktionen
6.200
Ort
Schweiz
Shimano Antares MGL III 2019 und Shimano Bantam 172MH

Der erste Eindruck der Rolle ist: Mann, ist die klein! Über die Haptik und Mechanik kann man sich nicht streiten. Das ist einfach HiEnd ohnegleichen. Die Optik mag mit den hochglänzenden Flächen nicht jedermanns Sache sein, mir gefällt aber das Blingbling.

Alles klackt satt, die Rolle dreht wie Butter und vermittelt einfach das Gefühl einer sehr stabilen Konstruktion. Das Gewicht (da gebe ich Heiner zu 100% Recht) ist zu vernachlässigen.

Die Kombo ist gedacht für die Fischerei mit lipless Wobbler wie Wander und Pressbait so um gut 25 Gramm rum.

Die Rute ist tadellos gemacht. Zuerst hat mich der Preis etwas erstaunt, aber wenn ich sie so näher begutachte, da fehlt nix zu einer EG. Alles ist sehr schön gemacht und wirkt extrem wertig. Vor allem der Korkgriff ist für die heutige Zeit von einer sensationell guten Qualität.

Interessiert hat mich natürlich die erzielbare Wurfweite im Vergleich zu einer Daiwa Kombo, die ich für`s leichte Hechteln gerne benutze. Gleiche Rutenlänge, vergleichbares Wurfgewicht und die Rolle ist auch nicht gross anders ausser, dass die Shimano Kombo halt das Dreifache kostet. Egal.

Abgesehen davon, dass die Tatula SV TW sicher eine gute Rolle für wenig Öcken ist, kann sie dem Vergleich mit der Antares natürlich nicht standhalten. Nur schon beim Kurbeln kommen Gedanken wie Kaffeemühle versus gut geschmiertes Hochpräzisionswerkzeug auf…..

Was jedoch zählt ist schlussendlich die Wurfweite. Beide Kombos mit dem Pressbait bestückt und einer Sufix Super 21 in 0.25 auf der Rolle, wirft die Shimano Kombo (reproduzierbar und gemessen) zwischen 10 und 14 Meter weiter. Das ist schon mal eine Ansage. Und das notabene ohne auf des Messers Schneide zu tanzen, sondern mit absolut stressfreien Einstellungen (zwei Pin aktiv, Bremse auf etwa 1/2, Achsquetsche ganz wenig Spiel) lässt sich das so auch bei den gegenwärtig sehr kalten Temperaturen werfen. Ganz grosses Kino, schön, wenn man für mehr Geld auch bessere Qualität bekommt.

Über Rückmeldung und ähnliches zu schwafeln finde ich bei einer reine Kurbelkombo fehl am Platz. Rute und Rolle machen sehr viel Freude und werden mir hoffentlich helfen, auch unter widrigen Bedingungen etwas länger den aussichtslosen Kampf gegen die Seeforellen im Zürisee zu führen.

Resümee: Die Kombo wird einem zwar nicht geschenkt, erfreut aber Herz und Hand des Fischers…..

Gruss
Kurt

PC041297.jpg
 

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.424
Punkte für Reaktionen
2.028
Super und wieder mal stark in Szene gesetzt.
10-14 Meter weiter ist ne Ansage.
 

Fynn_sh

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
288
Punkte für Reaktionen
708
Alter
30
Ort
Schleswig
Sehr, sehr schicke Kombo! Mir selber ist die Optik von Kombos so gut wie egal, aber trotzdem immer schön anzusehen solche in Szene gesetzten Kombos.

10-14 Meter weiter ist ne Ansage.
Wobei der Vergleich natürlich schon sehr stark hinkt. Die SV Modelle sind allgemein keine Weitenjäger. Mit der normalen Tatula 100 bzw. Tatula Elite wäre der Unterschied schon deutlich geringer ausgefallen.
 

Oben