1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

SG Finesse - Welche für Barsch und ggf. Rapfen

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Einherier, 6. Mai 2015.

  1. Einherier

    Einherier Barsch Simpson

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Guten Morgen zusammen,

    Kurz vorweg: Ich hatte mir vor kurzem eine SG Finesse 192cm 3-12g zugelegt.
    Diese musste ich allerdings reklamieren (wahrscheinlich Produktionsfehler) und ich habe nun die Chance meine Wahl ggf. noch umzuändern.
    Bevor die Frage kommt warum ich mich nicht vorher informiert habe: Ich habe mich relativ lange beraten lassen im Ladengeschäft allerdings rein mit dem Zielfisch Barsch.
    Wie in meiner Vorstellung geschrieben, möchte ich aber auch den Rapfen etwas auf die Flossen rücken und überlege nun ob ich das bei der Rute ggf. vereinen kann.
    Durch die oben beschriebene Reklamation, habe ich die Möglichkeit mir ggf. eine andere Rute (+/- in der gleichen Preisspanne ~100€) auszusuchen.
    Mir persönlich gefiel die SG Finesse sehr gut, da sie schön steif war und sich die Köder (hatte nur Blinker und Gummifische/Twister ausprobiert) für mein Verständnis gut führen ließen.

    Nun, was möchte ich eigentlich?
    Hauptzielfisch ist ganz klar der Barsch! Danach kommt der Rapfen und irgendwann spät danach der Zander. Letzterer wäre aber wirklich nur ein Extra-Drops.
    Bzgl. der Rapfen habe ich den Artikel "Döbel mit Finesse-Techniken" gelesen und stelle mir daher gerade die Frage ob sich das vereinen lässt.

    Was möchte ich fischen?
    Mehr oder weniger die ganze Kunstköder-Vielfalt, vorzugsweise Gummi oder kleine Wobbler. Ausprobieren würde ich gerne die ganzen (für mich neuen) Finesse-Techniken, denke aber dass ich diese mit fast allen Ruten ausprobieren kann.
    Sollte der Rapfen mit dieser/n Rute/n möglich sein, würde ich gerne Popper mit in meine Tacklebox werfen.
    Rein vom Wunsch her, würde ich mich gerne im Light-Bereich bewegen. Ob jetzt XUL, UL, L, ML oder ähnliches kann ich aktuell noch nicht sagen.

    Wo möchte ich fischen?
    Allg. in Dortmund/Bochum und Umgebung. Das heißt für mich vor allem in den Kanälen, der Ruhr und sicher auch ab und zu in den Seen (Kemnader, Baldeney). Wenn ich mich für einen Verein entscheiden kann, dann würde noch die Lippe dazu kommen.

    Um welche Ruten geht es genau?
    Wie beschrieben, die SG Finesse Serie, ich hatte die 192cm 3-12g einteilig. Ich würde gerne (aufgrund der Transportabilität ohne Auto) gerne auf eine zweigeteilte umsteigen. Hier gäbe es die Varianten 3-12g, 4-18g sowie 7-25g. Die erste mit einer Länge von 192cm, die anderen beiden 202cm.
    Aus dem Bauch heraus würde ich (auch bedingt durch "Rapfen mit Finesse-Techniken") wieder zu der 3-12g tendieren.
    Aber genau hier bräuchte ich euren Rat. :grin:
    Tendenziell sind sicher bei der Reklamation auch andere Marken etc. möglich, mir lagen die Finesse aber mit am besten in der Hand in der Preiskategorie.

    Welche Rolle etc. soll gefischt werden?
    Ich würde auf der Rute gerne meine Okuma Caymus C-30 fischen.

    So, ich glaube das war es soweit.
    Entschuldigt bitte diese Wall-of-Text, aber ich wollte nicht nur "Welche Rute soll ich kaufen für Fisch X??" schreiben... :wink:

    Ich bedanke mich schon mal bei allen Antwortenden!

    Schönen Gruß und einen sonnigen Mittwoch
    Chris

    PS: Mir ist bewusst, dass es keine eierlegende Wollmilchsau in diesem Preissegment gibt, aber man kann ja versuchen das optimalste raus zu holen :wink:
     
  2. heineken2003

    heineken2003 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    43
    Hallo,

    ich fische mit einer 3,5- 10 Gr Rute auch auf ein ähnliches Fischspektrum wie du. Döbel, Rapfen, Barsch...
    Möchte die Rute (Illex Akoya Pearl) nicht mehr missen und an dem leichten Gerät ist es eine wahre Freude, zumal ich mit der Rute auch schon 80er Hechte und in Norwegen im Hafen den einen oder anderen Pollack oder Dorsch drillen konnte.

    Die schwerere Rute wäre in diesem Fall eher was für Zander mit der Option nach "unten", was aber eher wie ein Notnagel wirkt.

    Petri

    Frank
     
  3. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Finesse fischen auf Döbel was meist mit kleinen Cranks um die 38mm oder kleinen Gummis sowie 0er und 1er Meps Spinnern funktioniert und gleichzeitig Zander fischen wo du allein fürs Hooksetting schon deutlich mehr Power brauchst wird mit einer Rute nichts. Rapfenköder kannst du zwar bedienen mit der Rute aber einen mittelmaßigen Rapfen aus der Strömung zu bekommen da brauchst du auch wiederrum mehr Power.
    Für Barsch und Döbel kannst du zu einer L oder ML greifen, soll es dann gezielt auf Rapfen und Zander gehen geht nix unter einer Medium sprich 3/4Oz Rod
     
  4. heineken2003

    heineken2003 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    43
    Hallo,

    ich fische derzeit folgende Köder:

    Fox Rage Funk Bug in 5 cm und Chubby Popper 43, das klappt wunderbar, auch in der Strömung. Auch Zander habe ich am Rhein schon gefangen, jedoch mit Wobbler, weil fürs Hooksetting sind die Ruten wirklich zu weich im Rückgrat. Aber wie du so schön sagtest, die eierlegende Wollmichsau gibt es nicht.

    Denke aber die angesprochene 3-12er tut es, gerade bei Ködern wo ein gewisser Selbsthakeffekt dabei ist.

    Petri Frank
     
  5. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Problem ist zumindest beim Rapfen das er an der Rod ja eine entsprechend der Rute ausgewählte Line fischen muss.
    Das Linerating der meisten Light Rods liegt bei 3-8lb was etwa einer 3,5-4kg Line entspricht.
    Damit Fischgerecht auf Rapfen zu fischen wird zumindest im Fluss nicht möglich sein.
    Zander und Rapfen bekommt man an einer Kombo sehr gut unter einen Hut und eben Barsch Döbel.
    Wenn ein kleiner Zander an der Barschrod einsteigt ist das nicht so dramatisch aber Rapfen in Kombination mit Strömung da haut dir auch ein 60er das feine Geschirr weg definitiv
     
  6. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Hatte mal das Vergnügen mit 12lbs Stroft und 38er FC einem wahren Rapfenmassaker beizuwohnen. Bei manchen Einsteigern sind meine Knoten geplatzt wie Knallerbsen. Irgendwann haben wir die Bremsen so weit geöffnet, dass wir eben auch häufig Aussteiger hatten. Wenn man mal sieht wie ein Torpedo ala Rapfen sich bei einem Biss verhält, plus Strömung...da nur dünnes bringt nix dickes... .

    Grüße Morris
     
  7. Mak2009*

    Mak2009* Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    0
    Daiwa Blazon :) 0-10 g
     
  8. Einherier

    Einherier Barsch Simpson

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    entschuldigt, dass ich diesen alten Beitrag wieder rauskrame, aber ich wollte zumindest kurz berichten welche Rute es nun geworden ist.

    Ich habe viel rumprobiert und mich dann doch - wie das so oft im Leben ist- für etwas ganz anderes entschieden.

    Ich habe jetzt eine SG MPP Softlure 7-23g in 2,52m und bin mit dieser auch ziemlich zufrieden.
    Grund für den Wechsel war ein etwas größeres Wirkungsspektrum was die Methoden angeht.
    Letzten Freitag ging es zumindest mit Dropshot, Spinnern und kleinen Wobblern sehr gut mit der Rute.

    Mal schauen was sich damit alles so anstellen lässt!

    Vielen Dank an die Tipps, die werde ich ggf. beim Kauf einer weiteren Rute berücksichtigen. :)

    Schönen Gruß
    Chris
     

Diese Seite empfehlen