1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schweden Nähe Stockholm

Dieses Thema im Forum "Süßwasser im Ausland" wurde erstellt von fishhunter_17, 7. Mai 2018.

  1. fishhunter_17

    fishhunter_17 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Themen:
    7
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Zusammnen,

    Ich werde zusammen mit meiner (Nichtangler-) Freundin anfangs September für eine Woche nach Schweden fahren, und konnte 2-3 Tage Angeln aushandeln ;) Rest wird dann Stadtbesichtigung etc. sein.
    Nun bin ich auf der Suche nach einem Gewässer in der Nähe von Stockholm, Zielfisch wäre vor allem Hecht, Barsche / Zander wären natürlich auch schön. Gewässer sollte nicht zu gross sein (will kein Echo und viel Zeugs mitschleppen), und sollte ein Mietboot zur Verfügung haben, optimalerweise natürlich mit Häuschen am See. Plan ist leichtes Spinnfischen, werde wohl nur 2-3 Ruten und verhältnismässig wenig Tackle mitnehmen für die 2,3 Tage.

    Kann Jemand ein Gewässer / eine Region oder allenfalls einen Guide oder Reiseveranstalter empfehlen? Das wäre super.
    Ich werde zum ersten Mal in Schweden sein und kenne mich somit in der Ecke noch gar nicht aus.

    Beste Grüsse und vielen Dank im Voraus!
    Domi
     
  2. bundyman

    bundyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Themen:
    5
    Beiträge:
    384
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    LDS
    Stockholm liegt am Mälaren, Schwedens drittgrößtem See.
    Der bietet was du suchst....
    Ferienhaus sollte da zu finden sein und für den See bräuchtest du keine Angelkarte (eventuell für Lachs?)....
    Theoretisch könntest du direkt vor dem Reichstag auf Lachs angeln ( man sieht da eigentlich immer welche im Wasser stehen und angeln), allerdings ist es da ( wie fast überall in Stockholm) ziemlich laut....
     
  3. fishhunter_17

    fishhunter_17 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Themen:
    7
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Cool, danke. Auf den Mälaren bin ich auch schon gestossen, allerdings schreckt mich die Grösse ein wenig ab... ich werde mir das aber nochmals genauer anschauen. Urban fishing ist eher nicht so meins, von da her wirds mit Lachsen vor dem Reichstag wohl nichts, aber danke für den Tipp!
     
  4. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    61
    Beiträge:
    1.369
    Likes erhalten:
    110
    Um Infos zum Mälaren zu bekommen und einen Blick zu werfen: Pike Fight anschauen!
     
  5. McRubber

    McRubber Barsch Simpson

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    4
    Hi,



    evtl. könnte der Orlangen etwas für dich sein.



    Der ist recht übersichtlich und es gibt eine Bootsvermietung. Habe da 2013 gemetert und 2 Fotos von 90er Zandern gesehen, aber ich war auch schon zur Hitzewelle im Juli da und wir haben zu viert in fünf Tagen ganze 6 Hechte gefangen. Es war also insgesamt nicht so gut, dass ich da extra hinreisen müsste, aber wenn man eh schon da ist...

    Beim Mälaren und den Schären ist es ähnlich wie am Bodden. Man muss sich schon bisschen auskennen, sonst fängt man i.d.R. nicht viel, insb. ohne Echolot.

    Schwedische Guides sind deutlich teurer als deutsche Guides. Ich war schon mit Jesper Lönnqvist unterwegs (ja, das ist der von dem Buster Jerk „Jeppan“) und der macht seine Sache ziemlich gut. Er angelt auch selbst nur begrenzt mit, um dem Gast die Fische nicht wegzufangen.



    Generell ist es an schwedischen Seen meist ganz gut, die Laichkrautfelder bei 2-3 Meter Tiefe zu finden und dort weedless zu fischen oder mit dicken Ruten, Schnüren und Jerks durchzupflügen.



    Von D aus kannst du auch schauen, ob du mit kanalgratis von youtube in Kontakt treten kannst. Die haben das „local knowledge“, was immer am Besten ist.



    Am ersten Urlaubstag schadet es natürlich auch nicht beim ersten Stadtbummel „zufällig“ an den Angelläden Stockholms vorbeizukommen ;-)



    Für solche Trips in Fremdwährungsländer (und auch das Buchen der Unterkunft) würde ich btw Revolut empfehlen. Damit spart man bei 2 Personen über eine Woche schnell mal 50€ an Wechselgebühren ggb. normalen Bank- und Kreditkarten. Dabei natürlich nicht vergessen, alles mit Karte zu zahlen und möglichst wenig am Automaten zu ziehen



    Good luck
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2018
    fishhunter_17 gefällt das.
  6. bundyman

    bundyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Themen:
    5
    Beiträge:
    384
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    LDS
    Jo, wenn man etwas in Stockholm nicht braucht, ist es Bargeld.
    Da wird wirklich alles mit Karte, Travelcard (SL), oder App (SWISH, SL) gezahlt.
    Manche Läden nehmen da auch kein Bargeld mehr...
    Beim ÖPNV kann es vorkommen, dass man zwingend SL benötigt (gibt Fähren, da kann man nur damit sein Ticket ziehen, keine andere Möglichkeit), oder das man keine Zahlmöglichkeit findet (Bahn, da soll man im Zug zahlen können, wir haben keine Möglichkeit gefunden).
     
    meritaimen gefällt das.
  7. fishhunter_17

    fishhunter_17 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Themen:
    7
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Besten Dank für den Tipp. Kannst du mir zum Orlangen evtl. noch ein paar Infos zukommen lassen? (Unterkunft, Bootsvermietung, Angelkarten etc.). Konnte im Internet kaum was finden... gerne auch per PN. Danke dir!
     

Diese Seite empfehlen