1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schonzeit zur Vorbereitung nutzen. Hilfe benötigt

Dieses Thema im Forum "Salmoniden" wurde erstellt von LeineFischer, 2. Dezember 2019.

  1. LeineFischer

    LeineFischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    Hannover
    Moin Moin.
    Ich habe mir für die kommende Saison vorgenommen mit meiner UL-Kombo verstärkt auf Forellen loszugehen. Was ich eigentlich testen wollte ist, Fliegen auf Jigköpfe binden. Hat damit jemand Erfahrung und könnte mir vielleicht Tips geben?
    Bin für jeden Hinweis dankbar. Gut vorstellen kann ich es mir, nur wirklich gesehen habe ich es noch nicht.
    Liebe Grüße
     
  2. Dominikk85

    Dominikk85 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.007
    Likes erhalten:
    399
    @FrankBuchholz kann da bestimmt was zu sagen.

    Oder du kaufst dir ne fliegenrute:)
     
  3. LeineFischer

    LeineFischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    Hannover
    Nee, ich will ja nicht extra Fliegenruten kaufen. Es soll ja schon das verwendet werde was ich habe. Ich finde nur das Binden voll interessant und es sieht auch nach einem guten Zeitvertreib aus. Darum ja auf Jigköpfe
     
  4. FrankBuchholz

    FrankBuchholz Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Mai 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    349
    Ort:
    Kiel
    Tatsächlich plane ich gerade den ersten Binde-Workshop. Die meisten in Deutschland angebotenen Jigköpfe sind nicht fürs Binden optimiert. Die Haken zu groß, der Kragen ungeeignet, weshalb Jig Crafting irgendwann zwangsläufig auf selber Gießen und Lackieren hinausläuft. Ich denke schon länger darüber nach Köpfe für Binder anzubieten, aber die Zielgruppe ist doch recht klein. Die meisten Fliegenfischer lernen das Binden erst wenn sie Blut geleckt haben und wollen dann nicht mehr zurück zur Spinne.

    Für den Einstieg sind Wolly Bugger Muster auf Jighaken und übergroße Tungstenperlen geeignet. Damit habe ich meine erste Jig-Forelle gefangen. Damit kommt man schnell in den Bereich 1-2 Gramm und das langt meist völlig.

    Sowas hier funktioniert:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2019
    LeineFischer und Mescalero gefällt das.
  5. LeineFischer

    LeineFischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    Hannover
    Danke für den Tipp. Werde mich da nachher mal einlesen.
     
  6. FrankBuchholz

    FrankBuchholz Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Mai 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    349
    Ort:
    Kiel
    Ein extrem einfaches und fängiges Muster ist der "Boolie". Ein Schwänzchen, Perle, Propeller. Kannst du in allen möglichen Größen und Kombinationen machen. Für UL passt Unterwolle oder Eichhörnchenzonker als Schwanz. Am besten 2 Perlen, eine klebt auf der Bindung und die zweite als Lager für den Prop.

    [​IMG]
     
    Rubumark gefällt das.
  7. LeineFischer

    LeineFischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    Hannover
    sieht gut aus. vielen dank