1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schnurfrage generell

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von joi1, 19. August 2007.

  1. joi1

    joi1 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische an einem durchschnittlich ca. 5 m breitem Bach mit Spinner, an dem hauptsächlich Forellen bis 50 cm zu erwarten sind. Ich habe bisher immer mit monofiler 0,18er Schnur geangelt, hatte da aber das Problem, dass ich bei Hängern (der Fluß ist am Ufer und im Wasser stark bewachsen) ständig Abrisse hatte. Hab dann wegen der höheren Tragkraft ne 0,12er Geflochtene genommen (die Billigmarke von Askari, vielleicht war das ein Fehler) und habe mit der Schnur wirklich bei jedem 10. Wurf ne Mords-Perücke. Ich wollte fragen, ob man mit teureren Geflochtenen dieses Problem nicht hat und welche ihr da empfehlen würdet. Bin gespannt auf die Antworten
     
  2. Popperfreak

    Popperfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    300
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Was für eine Rolle hast du denn? Für Geflochtene brauchst du hochwertige Rollen, dass du keine Probleme hast.
     
  3. joi1

    joi1 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ich hab ne normale Stationärrolle (Cardinal BC10 von Abu Garcia).
     
  4. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Also bei Spinner am Bach ist immernoch Mono am besten. Ich würde ne 23er o. sogar 25er nehmen. Habe gute Erfahrung mit der Daiwa Zielfischschnur Forelle. Ist schön geschmeidig, und mit 4 Euronen pro 300 Meter ist sie auch noch günstig dazu.
     
  5. Popperfreak

    Popperfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    300
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Oder Fighter Fluoro Strong in 0.20! Echt eine klasse Schnur und nahezu unsichtbar unter wasser, und die Tragkraft ist auch nicht schlecht, wenn es schon kein Geflochtenes sein darf.
     
  6. Zerobarsch

    Zerobarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Themen:
    18
    Beiträge:
    204
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Laupheim
    Also auf Forellen fisch ich(das hört sich jetzt unter trieben an)die16er Berkley Sensi Thin,obwohl auch bei uns große Forellen drin sind.Mit etwas Gefühl im Drill schafft man das auch mit der die Forellen zu landen.Hab meine Rekordbachforelle(3.5Pfund)auch mit der gefangen
     
  7. joi1

    joi1 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke, dass ich dann eine stärkere Monoschnur nehmen werde. MIt den dünnen kann ich zwar besser werfen, aber 1. will ich nicht jeden Tag 5 Spinner verlieren, weil ich am anderen Ufer in einem Blatt hänge, 2. ist der Fluß einfach zu verwachsen, als dass ich den Fischen zu viele Freiheiten lassen kann.
     
  8. balla-barsch

    balla-barsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    483
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische mit ner 10-er Power Pro auf forellen und barsche ,als vorfach verwende ich 1,20m 23 Vanish.mit der schnur hatte ich nch keine Perrücke , obwohl ich oft mit Spinner fische!! Wirklich TOP!!! :wink:
     
  9. ziegenpeter

    ziegenpeter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
  10. Nordlicht1975

    Nordlicht1975 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plön
    Hallo!

    Ich oute mich hier mal als Mono-Fan und empfehle daher natürlich auch eine monofile Schnur. Probier doch mal die Damyl Imperial Spinning von DAM, mich hat die restlos überzeugt. Fische die seit einiger Zeit auf meiner Barsch-Combo (Balzer Diabolo III Spin 25 in 2.10 m mit einer Shimano Exage FA1000) in 0.185 mm und habe seither kaum noch Abrisse. Die Schnur soll 3.6 kg tragen und das kann ich nur bestätigen. Vorher hatte ich die Shimano Speedmaster Special Spinning in 0.20 mm (sollte 3.6 kg tragen) und die war nicht annähernd so stark.
     
  11. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    @joi1

    ich kann den jungs nur zustimmen! dort wo du fischt ist eine monofile schnur ideal! es sei denn du würdest an schnurgeraden stücken deine köder weite strecken werfen...

    ich habe als kind an so einem gewässer gelernt zu angeln. mir hat es geholfen, meine köderpräsentation, kunstköder und montagen zu überdenken um weniger abrisse zu haben!

    ich denke, du solltest nicht mal die schnur wechseln!
     
  12. hechtmaster

    hechtmaster Nachläufer

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    also ich angel mit fireline crystal und der mindel,
    die si ca au so breit und eignet sich dazu genial.
     
  13. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Probier doch mal ne Berkley SensiThin Ultra+, 0.18er (5.8 kg) oder 0.20er (7.1 kg). Hat für ihren Durchmesser ne recht hohe Tragkraft und ist dazu noch schön geschmeidig, kostet 4.89€ (beim Bode/Frechen). Hab mir die auch geholt und werd die dieses Jahr mal testen. Hab auch nen guten Eindruck von der Schnur.
     

Diese Seite empfehlen