Sonntag, 13.06.2021 | 15:48 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Schnur für Rubber Jigs

Barsch-Alarm | Mobile
Schnur für Rubber Jigs

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Jogginghosenheini

Finesse-Fux
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
1.300
Punkte für Reaktionen
1.827
Ort
.
Grüße liebe BAler,


Ich möchte die Zeit bis Ende September mit dem Fischen von Rubberjigs überbrücken.

-keine Köder über 3"
-kein Rubberjig über 5g
-meine Rute hat 7g Wurfgewicht
-gefischt wird mit BC
-Sehr klares Wasser (sichttiefe von mehr, als 6 Meter)
-recht frequentiertes Gewässer
Fische bis 30cm sind Standard, größer ist drin, aber wird nicht häufig gefangen
-Kraut als einziges Hindernis, wobei das auch nicht so schlimm ist


Welche Schnur könnt ihr empfehlen? Würdet ihr PE oder Fluro/Mono Fischen?

LG Christoph
 

lui

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
7. September 2015
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
173
Website
www.angel-kniffe.com
Ich würde auf Geflecht mit einem Fluovorfach von 1,5 m setzen. Dann hast du die Vorteile von Geflecht und die Sichtigkeit von Fluo!
 

DenisF86

Finesse-Fux
Mitglied seit
24. Mai 2018
Beiträge
1.045
Punkte für Reaktionen
1.941
Alter
34
Ort
Duisburg
So fische ich auch am liebsten die kleinen Rubbers an meiner 7gr. Trickster.
Ganz feines Small Game PE von sunline mit noch feinerem FC davor in ca 1,2-1,5m Länge. Und dann ganz ganz langsam übern Grund einzuppeln nur mit der Spitzenaktion, bis sich den Köder einer reinhämmert. Mit einer meiner Lieblingsmethoden. Besonders im Winter!
 

Jogginghosenheini

Finesse-Fux
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
1.300
Punkte für Reaktionen
1.827
Ort
.
So Fisch ich zur Zeit auch. Allerdings dachte ich vielleicht an FC als Hauptschnur. Allerdings bin ich da noch unschlüssig. Aber Naja, dann Fisch ich so weiter
 

DenisF86

Finesse-Fux
Mitglied seit
24. Mai 2018
Beiträge
1.045
Punkte für Reaktionen
1.941
Alter
34
Ort
Duisburg
Ich wüsste nicht wieso die Dehnung von Vorteil sein sollte. Grade beim Rubber muss alles sehr direkt sein finde ich.
 

waldgeist

Finesse-Fux
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
1.351
Punkte für Reaktionen
3.152
Ort
Berlin
Ich wüsste nicht wieso die Dehnung von Vorteil sein sollte. Grade beim Rubber muss alles sehr direkt sein finde ich.
Stichwort Feinlastdehnung. ;)
Am FC ist das Fischen auch sehr direkt. Man spürt alles, kaum schlechter als am PE. Erst ab einem gewissen Zug kommt die Dehnung ins Spiel (und spielt dir beim Drill in die Karten).
 

Fischer Hans

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
1.140
Punkte für Reaktionen
5.022
Ort
Herford / OWL
Ob man jetzt FC oder PE für (kleine) Rubberjigs nimmt, liegt m.M.n. vor allem an den persönlichen Präferenzen. Die grundsätzliche Rückmeldung von FC ist, wie @waldgeist schon gesagt hat, nicht unbedingt schlechter als die von PE. Vor allem bei durchhängender Schnur kann das FC durchaus sogar mehr Rückmeldung (im Falle eines Bisses) geben (Stichwort: slack line sensitivity).

Ich selber fische leichte Rubberjigs (2,6-4,2g) an 6lb PE + 6lb FC Vorfach (zwei Rutenlängen). Mit (6lb) FC komme ich nicht klar. Feedback wie gesagt kein Problem, aber ich habe das Gefühl das ich, wenn ich langsam schleife/liegenlasse/zupfe/schüttel/..., mehr damit beschäftigt bin das Gewicht der Schnur anzuheben, als mit dem Köder zu arbeiten. Ist vermutlich nur nen Gewohnheitsding, komm ich aber nicht über. Mit PE kann ich den Köder feiner bewegen...glaube ich zumindest.

@Christoph_von_2000 einfach ausprobieren, selbst gemachte Erfahrung ist die beste. Vielleicht liegt es dir ja und vielleicht ja auch bei anderen Methoden/Ködern. Vielleicht auch nicht, dann hast du im "schlimmsten Fall" ne Spule FC liegen, welche du dann als Vorfach verheizen kannst.
 

Krüppelschuster

Barsch Vader
Mitglied seit
12. Dezember 2008
Beiträge
2.393
Punkte für Reaktionen
4.962
Ort
Berlin
Wie der @Fischer Hans schon sagt, liegt das an deiner persönlichen Präferenz ob FC oder PE. 6lb FC ist mir persönlich auch schon zu dünn. Unter 8lb fische ich nicht weil die Abriebfestigkeit da erst so stark ist wie ich sie mindestens benötige. PE habe ich schon ewig nicht mehr auf der BC gefischt weil ich nen fauler Hund bin und kein Bock auf Vorfachknoterei habe ;)
 

Yoshi

BA Guru
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
3.249
Punkte für Reaktionen
5.571
Ort
die Maus...
Wie der @Fischer Hans schon sagt, liegt das an deiner persönlichen Präferenz ob FC oder PE. 6lb FC ist mir persönlich auch schon zu dünn. Unter 8lb fische ich nicht weil die Abriebfestigkeit da erst so stark ist wie ich sie mindestens benötige. PE habe ich schon ewig nicht mehr auf der BC gefischt weil ich nen fauler Hund bin und kein Bock auf Vorfachknoterei habe ;)
6lb Sunline Sniper ist auf einer L-Rute schon ganz gut aufgehoben, hat mir vom Handling und der Belastbarkeit gut gefallen.

Ich spiele gerade ein bisschen mit PE/Nylon - Kombinationen, FG als Verbindung. Finde ich bisher ziemlich universell, puffert gut im Drill, direkt bei der Rückmeldung und nicht zuletzt Topwater-freundlicher als FC Schlagschnur...

Klar, wohin das führt- mehrere Rollen mit unterschiedlichen Schnüren pro Rute... :D
 

Castovich

Finesse-Fux
Mitglied seit
6. September 2017
Beiträge
1.210
Punkte für Reaktionen
1.576
Alter
49
Ort
Bornheim
Mach ich nur so. Hab für die Hauptcombos vier Spulen unterschiedlicher Tiefe mit pe oder Mono. Je nach Einsatz halt. Braucht weniger Platz als extra ne Rolle rumschleppen oder gar noch ne combo. Und kommt am Ende auch deutlich günstiger.
Der Haken daran ist natürlich die Rute die beides gut kann bzw. breitbandig genug für alles mögliche ist.
 

Oben