1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rutenlänge für das Spinnfischen vom Boot

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von dankobie83, 18. April 2007.

  1. dankobie83

    dankobie83 Belly Burner Gesperrt

    Registriert seit:
    15. September 2006
    Themen:
    15
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rastatt
    Hallo zusammen,

    ich möchte an einem großen Baggersee mit Rheinanbindung vom Boot aus auf Barsch und Co fischen, vorzüglich mit Gummis kleinen Wobblern und Spinnern! Nun möchte ich mir hierfür eine geignete rute zulegen, nun bin ich mir nicht im klaren ob ich eine 2,10m oder 240 kaufen soll, es gibt auch viele hechte und zander in See! Es soll eine Series One Skeletor werden :wink:

    Da ich noch totaler Anfänger im Bootsfischen bin, bin ich froh über jeden kompetenten Tipp!

    TL Daniel

    hier der See:
    [​IMG]
     
  2. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    2,40er :wink:
     
  3. Heinzmann

    Heinzmann Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Eberbach / Neckar
    Hi, wenn du die Rute als Bootsrute haben willst, dann ganz klar die 2,10er. Eine 2,40er wird ganz schön tüddelig, wenn du mal zu zweit aufs Wasser willst. Vom Boot aus braucht man keine langen Ruten und du bist mit ner 2,10er bestens ausgestattet. Gerade wenn du kleine Wobbler twitchen willst, ist eine 2,40er ungeeignet und der Führungsstil flutscht mit einer 2,10er einfach besser von der Hand.
    Aber auch bei Spinnern spricht eigentlich nichts für eine 2,40er und bei den Gummis auch nicht, da du ja vom Boot aus keine flache Uferzone "überheben" musst.
    Eine 2,40er ist für die Bootsangelei definitiv zu lang. :wink:
     
  4. Starks

    Starks Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Germany

    dass 2,40m vom Boot, zu lang sein kann stimmt schon. Da wäre die 2,10er natülich handlicher. Zum Twistern jedoch, ist die 2,40er vorteilhaft, da diese bekannlich ein schnelleren Blank besitzt. :wink:
     
  5. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    So gehn Meinungen auseinander :D

    Da du auch mit Gummis im Baggesee angeln willst brauchst du etwas schwerere Jigs,mit 5 g wirst kaum runter kommen-somit ist schon alleine das WG der 2,40er passender.Ausserdem könntest du die 2,40er auch mal vom Ufer oder am Rhein angeln-(die 2,10er wäre in Strömung selbst für Wobbler zu weich).Da Hecht&Zander vorkommen bist du mit der 2,40er auch wieder besser bedient.
    Was die Länge betrifft halte ich für Quatsch das die 2,40er vom Boot aus zu lang sei-zwischen der 2,10er & 2,40er sind schon alleine am Griffteil 10+ cm Unterschied (habe sie beim Händler verglichen)-somit ist der Blank selber kaum viel Länger-dafür straffer und du hast eine bessere Köderkontrolle bei der 2,40er. :wink:
    Nur für Barsch mag die 2,10er besser sein-doch nicht wenn du auch Jigs fischt und auch mal auf Zander/Hecht gehn willst-da ist die 2,10er zu leicht für!

    2,40er zum II-ten :lol:
     
  6. Heinzmann

    Heinzmann Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Eberbach / Neckar
    @ Starks
    Ist das so? Keine Ahnung, habe noch nie eine Skelli in der Hand gehabt.
     
  7. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    2,40 ist nicht zu lang wenn der Blank selber bloß etwa 15-18cm länger ist und der Rest der Länge am Griff ist! :wink:
    Man kann den Griff auch kürzen wie Tobio es gezeigt hat und hat aber mit der 2,40er Definitiv die bessere/geeignetere Rute für den Einsatzzweck und die zu erwartenden Fische.

    Ich persönlich würde eher zur Speedmaster greifen-supergeiler Stecken,kürzerer Griff und auch in 2,10m in verschiedenen WG-Klassen! 8)
     
  8. Starks

    Starks Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Germany
    100% sicher, das können sicherlich auch einige bestatigen ! :wink:
     
  9. Heinzmann

    Heinzmann Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Eberbach / Neckar
    Na dann, man muss wohl bei der Entscheidung Kompromisse eingehen. Wie eigentlich immer beim Rutenkauf, oder sich eben für jeden Furz ne Combo kaufen. Macht allerdings auch Spaß :wink:
     
  10. dankobie83

    dankobie83 Belly Burner Gesperrt

    Registriert seit:
    15. September 2006
    Themen:
    15
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rastatt
    hehe, danke für die schnellen rückmeldungen! Also für das Uferangeln am Rhein und Baggerseen beutzt ich sowieso eine 3,00m Speedmaster von Shimano die is dafür optimal! Ich denk mal das ich mir die 2,40m ordern werde ist ein gesundes Mittelmaß ;-) da wir auch keine platzprobleme aufm Boot haben, is relativ groß :)

    Mfg Daniel
     
  11. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.456
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Mal so ganz grundsätzlich: dass man auf dem Boot unbedingt und zwangsläufig mit kurzen Ruten besser ausgestattet ist halte ich für pauschalisierenden Unsinn.

    Für parkinsonsches Fischen - modern auch jerken genannt - mag das schon hinkommen. Für alles andere frage ich mich, worin der Vorteil der kurzen Rute liegen soll? Ich habe alle kurzen Ruten wieder aussortiert und fische mit 2,70 bis 3,00 m. Und zwar ganz entspannt.

    Ich würde von daher, wenn nur die beiden Ruten zur Auswahl stehen, die 2,40 nehmen, persönlich fische ich natürlich die 2,70.

    Gruß,

    Wolf
     
  12. Capitani

    Capitani Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Meine Empfehlung:
    Pezon&Michell sinker jig, 2,1m und WG 5-25gr.
    Solltest bei dem Baggersee ebenfalls mit Strömungen rechnen.
    Feinfühlig und ebenfalls gut zum diagonal und vertikal jiggen geeignet, aber auch feinfühlig genug zum twitchen kleinerer Wobbler und Softjerks.
    Beachte bei deiner wahl auch immer ein wenig in welchen Tiefen du fischst, bzgl Ködergewicht.
    Wenn du schon die Möglichkeit hast, geh vertikal los!;-)
     
  13. Starks

    Starks Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Germany
    @dankobie: wenn du ein relatativ großes Boot hast, dürfte die 2,40er kein
    Problem sein. Unhandlich werden längere Ruten meiner Meinung auch nur dann, wenn man in einem richtig kleinen Boot unterwegs ist.
     
  14. Daniel921

    Daniel921 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Haren
    ich würd mich für die 2.40 entscheiden dann kannste ja mal auch vom ufer aus angeln
     
  15. dankobie83

    dankobie83 Belly Burner Gesperrt

    Registriert seit:
    15. September 2006
    Themen:
    15
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rastatt
    die tiefste stelle im see liegt angeblich bei 36meter?! aber ich muss selber mal gucken muss mir noch ein gutes aber günstiges echolot besorgen hab an lowrance x125 gedacht! dann wird der see erstmal kräftig abgerudert damit ich mir ein bild machen kann!

    TL Daniel
     
  16. CarolinaSkiff

    CarolinaSkiff Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    33
    Likes erhalten:
    0
    Aua...auch noch nicht gehört *lol* 8)

    P.S. Also ich fische vom Boot zumeist mit 2,10 m :D
     
  17. andi72

    andi72 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    482
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Merseburg
    also je nach verwendung hab ich ner 180er 210er 240er und ne 270er
    im boot - weil ich es hasse unvorbereitet dazustehen und
    zuschaun zu müssen weil das richtige tackle
    eben noch im keller liegt,und zum umbaun is meist die zeit nich
    und der spuk is vorbei ...

    andi
     

Diese Seite empfehlen