1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rutenepmfehlung für's Baitcastern mit Ködern von 3-8 Gramm?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von altesRotauge, 12. April 2012.

  1. altesRotauge

    altesRotauge Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,

    ich möchte auf eine neue Kombo für's Baitcasten ansparen und brauche mal den Rat von ein paar Experten.
    Da mir das Baitcasten so viel Spaß macht, würde ich mir gerne eine Kombo für leichte Köder ab ca. Colt Minnow(3,8 Gr) oder 65er Squirrel zulegen. Wurfgewichte wären wunschgemäß ca. 3-7 Gramm und also Rolle ist angedacht entweder eine Alpha oder eine Pixy.
    Welches Wurfgewicht würdet ihr mir für eine Rute empfehlen?
    Ich habe einige gesehen im Bereich von ca. 3-8 Gramm oder sollte es doch lieber eine sein mit ca. 1-7 Gramm, um den Köder besser werfen zu können.
    Über einen Tip zur passenden Schnur wäre ich auch glücklich.
    Danke im voraus!
     
  2. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Moinsen,

    angelst Du schon BC oder wäre das Dein Einstieg?? Wenn Zweites, keine gute Idee!!!
    Aber zur Frage:
    Bei den Gewichten bleibst Du am Besten innerhalb der 1/4oz. Bei allem anderen laden sich die Ruten nicht vernüntig auf.
    Von welchen Ruten redest Du? Die Auswahl in dem Bereich ist doch seeehr beschränkt!

    Bei der Alphas müsste es dann wohl die "R" Version sein, damit so´n Kleinzeug gut werfen geht...
    Ich würde ne dünne Mono von Stroft nehmen, die GTM ist ne gute Schnur.
     
  3. altesRotauge

    altesRotauge Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Toarm,

    danke für Deine Antwort.
    Ich fische seit ca. 2 Jahren mit der Baitcaster, habe auch mit meiner leichtesten Kombo (1/4 -5/8) keine Wurfprobleme. Da es mir halt richtig Spaß macht, möchte ich mich jetzt an die leichten Sachen heranwagen.
    Als Alpha Rolle meinte ich die Finesse Custom.
    Das die Auswahl beschränkt ist habe ich auch gesehen :) , ich dachte an eine Daiwa Steez mit 1/8 bis 5/8 und bei Evergrenn habe ich auch etwas entdeckt was mich sehr neugierig gemacht hat, mal als Beispiel :).
    Ich bin mir halt nicht sicher, ob eine Rute mit 1/8 für so leichte Köder schon ausreichend ist oder ob es noch leichter sein sollte.
    Habe da leider noch keine Erfahrungswerte sammeln können.
    Danke auch für den Schnurtip!
     
  4. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Ich bab mir jetzt nach langem auch die Combo zugelegt, die ich mir eigentlich von Anfang an holen sollte für den Zweck (UL-Hardbaits).
    Als Rute hab ich eine MB Pagani Elese, angegeben mit 1/16-1/2oz, Aktion ist regular, also kein richtig schneller Stock, aber dennoch gutes Rückstellvermögen.
    Als Rolle hab ich für den Zweck eine Cardiff 51 SDC, darauf eine Varivas Avani Seabass 10lbs (ja.....Geflochtene ! Ich haab halt lieber den direkten Kontakt. Und ja, damit fische ich auf Forellen und Döbel).
    Wirft sich saugeil, der Tiny Fry 50 geht an die 25m, der kleine so an die 10-13m. Topwaters bis 9.5g wie der Moccasin fliegen bis zum Horizont, und die Rute ist genial zum Topwatern, aber auch die kleinen SQs kann man noch twitchen.
     
  5. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Ich persönlich habe auch ne Stroft GTP auf meiner Pixy, bin aber momentan noch in der Testphase, ob Mono nicht vtl. besser wäre. Mit Mono sind die Wurfweiten auf jeden Fall weiter.
    Ich habe mir für kleine Köder ne Rute selber gebaut, weil ich nicht das richtige von der Stange gefunden habe.
    Für meinen Schwager habe ich auch gerade eine Rute gebaut die genau auf 61er Squirrel abgestimmt ist.

    Wie gesagt die Rute ist wahrscheinlich das größere Problem, aber durchaus auch lösbar...
     
  6. Gerino

    Gerino Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Monschau
    Jo wieviel willste denn ausgeben ?

    NE MB Elese wäre schon ziemlich Ideall .... Würde ihr bei Twitchbaits höchstens 61er SQ geben un beim Topwatern höchstens Moccasien ....
     
  7. altesRotauge

    altesRotauge Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Ca. +/- 400,- wäre mir die Sache schon wert.
    Die richtige Rute zu finden scheint echt schwierig.
    @ Lunatic Ich konnte über google wenig brauchbares finden, hast Du vielleicht einen Link für mich?
     
  8. Gerino

    Gerino Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Monschau
  9. altesRotauge

    altesRotauge Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Danke
     
  10. altesRotauge

    altesRotauge Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Die Rute ist übrigens "out of stock", warum ist das bei JPF eigentlich so oft der Fall? Da ist ja immer fast jede Rute out of stock.
     
  11. Barschprofi1

    Barschprofi1 Belly Burner

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Themen:
    13
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Ich bin ein totaler fan von der berkley ripple pro aber die ist eher erst ab ~6g zu empfehlen!!! Als schnur verwende ich berkley trilene fluorocarbon! Hat eigentlich nur vorteile!
     
  12. funk-e

    funk-e Angellateinschüler

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Ich hatte für den Bereich bis sieben Gramm eine Tailwalk Trinis benutzt. War damit recht zufrieden. Bin aber im L Bereich wieder auf Spinning umgestiegen finde ich doch gerade bei Wind entspannter :). Steht übrigens nur noch in der Ecke die Gute. ;-)
     
  13. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Für den Bereich ist es wirklich verdammt schwer was anständiges zu finden, aber bei dem Budget würde ich mal über ne Custom Rute nachdenken...da kriegste genau was Du willst...
     

Diese Seite empfehlen