1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

rute und rolle für schwere swimbaits...

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von AngryYoungMan, 12. September 2010.

  1. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    moin moin,

    ich bin gerade auf der suche nach einer kombo für große swimbaits.

    ködergewichte von 50-140g (bbz1 in 6"/8", behr trendex wickler in 15-20cm und jenzi jack s) sollte die rute werfen, gerne zweigeteilt) eine länge von 2,00-2,40m haben und bei den gewichten wohl eher für die multi, kann aber auch für die stationärrolle sein.

    bei der multi dachte ich an abu c3, revo winch oder ne cardiff !??

    habe schon einige berichte im forum durchforstet nur leider gehts bei größködern und schweren gewichten meist/ausschließlich um jerks. swimbait hingegen haben ein hohes eigengewicht aber bieten bei der köderführung relativ wenig "druck" weshalb ich bezüglich der rolle nicht sicher bin.

    bei der rute habe ich noch mehr auswahl :/ von der rozemeijer power jerk über die spro norway expedition jerkbait bis hin zu einigen prologic ruten.
    (reicht evtl ne jerke bis 120wg auch aus? hatte schon n 140g bait beim kumpel an einer yad clevland/1,85m-120wg und funzte auch)

    hätte gerne n paar ideen, pro und contras zu dem genannten tackle oder einfach andere vorschläge.

    ...und falls jemand noch was unbenutzt rumstehen hat-anbieten!

    danke+greetz...
     
  2. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    2 Tipps von mir...vergiss die C3 und ne 120wg Rute für den BBZ und Co.

    Ich fische die C3 sehr gern, und zwar noch die Made in Sweden, aber 140-150g sind dann doch etwas zu viel für die Rolle. Ebenso verhält es sich bei der Rute, meine WFT (Uli Beyer) Zig Zag mit -125 wirft die 150g des BBZ zwar, schön ist jedoch anders.

    Ich fische die Swimbaits daher momentan mit ner Welsspinne bis ich etwas geeignetes gefunden habe.


    Grüße
     
  3. Barschking96

    Barschking96 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Themen:
    14
    Beiträge:
    512
    Likes erhalten:
    0
  4. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    @fischkoeppe:
    wollte eigentlich keine rute mit mehr als 300g eigengewicht fischen und dass ist beim welsspinnzeugs nicht drin. außerdem sind sie ruten meistens 2,70m+

    @ barschking:
    hatte ich mir auch schon angesehen aber bei der rute fallen dann wohl die 15cm/6" köder raus.
     
  5. beisszeit.com

    beisszeit.com Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. August 2009
    Themen:
    7
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    0
    Die C3 wirste recht schnell zerlegen, das sehe ich auch so!
    Ich fische die 401 CC ohne Probs für dicke Baits, die macht´n super Job!
     
  6. silversurfer

    silversurfer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    411
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    am Wasser
    in dem bereich hab ich ne tackle industries rute mit 1-6oz wg und ne revo toro 51 hs. funzt gut. damit wirfst du vom 19er 4 play bis zum xxl wurm alles. meist hängen bei mir 23er gufis, die kleinen curly sues und auch bull dawgs dran. ein 30er magnum shallow geht auch super. nur viel schwerer als 160g sollte es dann nicht mehr sein.
    ein hellhound fliegt übrigens bis zum horizont. :wink:
    alles in allem fast eine eierlegende wollmilchsau, vor allem durch den austauschbaren griff, wobei ich beim werfen doch den langen griff bevorzuge. beim jerken störts mich auch nicht.

    gruß

    stefan
     
  7. KissMyBass

    KissMyBass Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lammersdorf
    Bei SF wird eine Mattlures Swimbaitrod bis 9 oz für ca 100 Euronen angeboten. Das ist eine Rute, die speziell zum Swimbaiting konstruiert wurde. Habe ich ebenfalls und bin sehr zufrieden mit dem Teil. Durch den teleskopierbaren Griff sind alle Bereiche des Swimbaitfischens vom Bottom Bouncing- bis Finesse- Swimbaiting (oberflächennah mit Gummiködern) gut abdeckbar. Drauf passt am besten eine Pluton oder der japanische Vertreter, die 200er Ryoga, fertig ist die Laube!

    Auch eine super Rute ist die Dark Angel von Damiki bis (CW10 oz). Allerdings ist sie mit ihren 8 ft zum Bottom Bouncing Swimbaiting konzipiert. Passt also zur sinkenden Version des BBZ 1. Die Dark Angel bekommst Du bei Tacklewarehouse. Versandkosten trotzt einteiliger 8 ft-Rute belaufen sich auf ca. 30$. Drauf geschnallt habe ich die 300er Luna, die das gut hinbekommt, insbesondere für diese Technik eine langsamere Übersetzung sinnvoll ist. Allerdings werfe ich auch nicht schwerer als 6 oz, weil mir das überhaupt keinen Bock bringt.
    Das kriegt die Luna sehr gut gebacken, mit der man auch gut arbeiten kann und bei der lediglich die Schnurverlegung zu kritisieren ist. Will man das maximale Wurfgewicht ausreizen, ist man mit einer 400er CC am besten aufgehoben.

    TL
    KMB
     
  8. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    hmm...
    dachte eher an eine rute die ich in "good old germany/nrw" mal in nem laden in die hand nehmen kann. sollte ja möglich sein.
     
  9. silversurfer

    silversurfer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    411
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    am Wasser
    meine rute ist von german tackle. da gibts jetzt auch ein ladengeschäft.
    evtl hat er was da.

    gruß

    stefan
     
  10. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    stimmt,
    war letztens erst in erkrath. :/

    was haltet ihr von der: St. Croix Premier Musky PM63XHF für die multi

    oder die shimano lesath shore game (salzwasserspinnrute) in 2,40m mit 120g od. 150g wg? für die stationärrolle?

    sollte gehen. jemand erfahrung mit der lesath?

    greetz...
     
  11. silversurfer

    silversurfer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    411
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    am Wasser
    ganz ehrlich? ich möchte auf dauer nichts mit ner stationären werfen, was mehr als 100g wiegt. das geht auf dauer fies auf den zeigefinger....

    ich will für die schweren sachen nichts anderes mehr als meine toro...

    gruß

    stefan
     
  12. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    also das mit dem zeigefinger ist kein problem.
    fische seit ca 2 jahren dauerhaft mit 23er shads und mit bleiköpfen wiegen die auch so ca 110-120g.
    anfangs habe ich noch so einen "fingerschutz", wie es beim fliegenfischen benutz wird verwendet aber mittlerweile habe ich genügend gefühl und kann ohne "überzieher" fischen! ;)

    ne toro ist mir aber zzt zu teuer für die 4-6 angedachten köder in meiner box. wie siehts mit der winch aus? (etwas günstiger oder zu klein?)
     
  13. silversurfer

    silversurfer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    411
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    am Wasser
    hallo,

    wenn du damit angefangen hast, werden es mehr als 5-6 köder :lol:
    btw, hab meine toro hier aus dem forum. ab und zu ist ja mal eine dabei und dann sicher auch nicht teurer als ne winch.

    gruß

    stefan

    ps auf die großen dinger beißen auch schniepelhechte. hatte vorgestern auf nen curly sue nen knapp 50er
     
  14. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    ha! das kann ich unterbieten!

    ne 45er esox aufn 8"bbz und n 55er auf ne 12" castaic! ;)

    also meinst du die winch ist net zu klein?
    evtl liest hier ja wer mit und bietet mir gleich ne toro für n schmalen taler an! ;)

    ...und dass es nach kauf der gesuchten kombo zuwachs bei den xxl-ködern gibt ist sicher wie das amen in der kirche!!! ;)
     
  15. Flo1990

    Flo1990 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Themen:
    11
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    würde dir auch die toro empfehelen, oder vorschlagen nen monat mehr zu sparen und dir ne daiwa pluton oder ne calcutta in der 400er größre zu bestellen.

    habe mir damals auch gedacht, dass ich das mit den bigbaits nur ab und zu mal mache und mir deshalb auch erst ne billigere aber nicht so ganz stabile rolle gekauft...war nen fehler, weil ich jetzt eigentlich nur noch mit ködern fische die echt schwer sind...bis 350 gramm...werde mir jetzt richtig derbes muskygerät kaufen...lamiglas 86xh mit ner pluton und 80 pfund geflochtene:)

    gruß FLo
     
  16. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.958
    Likes erhalten:
    876
    Ort:
    Am See
    Traust du der Pluton echt so schwere Brocken zu?
    Ich fische meine nur an der "halbschweren" Swimbaitrute bis 5oz, an der 10oz Rute hängt eine Toro.
     
  17. Flo1990

    Flo1990 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Themen:
    11
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    dacht mir eigentlich, dass die pluton was aushält...bei der toro keine frage, die ist wirklich unkaputtbar.

    meinst du, dass die toro für diese zwecke besser ist? wenn ja muss ich mir dann doch was anderes überlegen oder einfach die toro nehmen;)

    gruß FLo
     
  18. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.958
    Likes erhalten:
    876
    Ort:
    Am See
    Die Pluton hält definitiv was aus. Allerdings läuft die Schnurführung beim Wurf nicht mit. Das heisst bei nem 150g Köder (zB) biegt sich die schon ganz schön...bei der Toro läuft sie mit.
    Jedenfalls hab ich mich entschieden der Pluton die 300g nicht zuzumuten. Keine Ahnung ob sies packen würde.
    Bis 150g hab ich aber keine Bedenken.
     
  19. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    wie schon geschrieben, fische ich schon gut zwei jahre dauerhaft 23er gummis bis 110-120g. ab 140g ists dann noch ne andere nummer! klar werden meine stunden mit großködern nach dem kauf mehr werden! :)
    aber bei der rolle möchte ich gerne ne flache haben. hatte schon mal beim kumpel vergleichsweise ne low und ne runde in der hand und fürs längere fischen ist die toro wohl die beste wahl...
     
  20. newgofarmer

    newgofarmer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    K.C.

Diese Seite empfehlen