1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rute mit Mod. Fast Taper auch für Rigs und Rubberjigs geeignet?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Paffi, 21. Februar 2015.

  1. Paffi

    Paffi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Schwalmtal
    Hallo zusammen,
    Bin im besitz von einer Steez Flexlite M und bräuchte normalerweise für den M - MH Bereich eine neue Rute für meine Skirts.
    Hat einer von euch schon erfahrungen gemacht, wie sich eine solche Rute dabei verhält bzw ob es überhaupt Sinn macht?
     
  2. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Ich habe mir dazu folgendes überlegt:
    -Jigst du die Skirted Jigs hart an, oder arbeitest du mehr über die Rolle?
    - Fischt du die Rute weit richtung Himmel gestreckt, oder eher in der Horizontalen, Spitze zum Köder?

    Ich tendiere eigntlich immer dazu die Sachen zu behalten, die ich habe und kenne. Ist günstiger und du weißt, was du hast. Wenn dir das Feedback vom Gewässergrund reicht, ist es doch wunderbar! :D Da würde dir dann das regular Taper bestimmt ein hauch mehr Power beim Wurf geben. Auch spüren die Fische beim Anbiss an gespannter Schnur etwas später den Widerstand der Rute. Alles Vor- und Nachteile.
    In meinen Gewässern ist es so, dass ich durch den ganzen Schlamm eh keine haptische Rückmeldung bekomme und das meiste über die Augen und die Schnur mache. Trotzdem oder gerade deswegen habe ich mich mehr oder weniger bewusst für zwei fast Taper Ruten entschieden, da werden dann trotzdem Cranks drangehängt und das wird sogar auf der Nippon-Tackle Website empfohlen (Veloce 69MH).
    Deine Rute "kenne" ich jetzt aber nur von fishing for men und tackle tour. ;-) Und der Tackle-Tour-Autor fährt übelst auf diese Rute ab. Allerdings eben als Crankbait-Rute. "Feels like glasfibre". Klingt nicht danach, also ob sie für dich besonders nützlich wäre. Aber auch das ist nur die Meinung eines Autors. Wie kommt man aber zu so einer teuren Rute, wenn man sie nicht unbedingt haben will? :mrgreen:
    Ich an deiner Stelle würde folgendes machen, bevor du so eine tolle Rute überstürzt verkaufst: Geh mit der Steez und den Skirts ans Wasser, probier es aus. Am Besten natürlich im direkten Vergleich mit einer fast Taper-Rute im Preissegment von ca. 250€ (in etwa(!) das, was du für die Steez gebraucht bekommen würdest). Ich weiß ja, was du, bzw. dein Tackle-Affe sicher hören wollte(st), geht mir ja auch nicht anders. Aber wie fast immer ist Geduld und Zeit am Wasser das beste Mittel, um herauszufinden, was du willst. Nutze das Forum hier am Besten, um Leute aus deiner Nähe zu finden, die mit dir ans Wasser gehen und dir die Möglichkeit zum Probieren geben. :D
    Ich hoffe ich konnte dir ein paar Gedankenanstöße geben und es finden sich sicher noch ein paar Leute, die die Rute selber schonmal in der Hand hatten :rolleyes:
     
  3. Paffi

    Paffi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Schwalmtal
    Danke für deine ausführliche Antwort,
    Ich habe mir diese Rute ja auch für meine Cranks gekauft und benutze sie bis jetzt auch ausschließlich dafür :D
    Ich muss es allerdings wirklich erstmal versuchen, bevor ich mich dazu bewege, direkt wieder was neues anzuschaffen.
    Aber eine ML Rute ist so ziemlich das einzige was noch in meinem Setup fehlt.
    Hab natürlich mit Ruten wie die Muddy Walker und Veloce schon umgeschaut. Ne Molla für den L Bereich habe ich ja schon.
     

Diese Seite empfehlen