1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rocke hat Totalschaden, welche nun ??!??!??!

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Szitnick, 20. Juli 2015.

  1. Szitnick

    Szitnick Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    213
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Gemeinde.

    Ich bin gerade 3 Stunden aus dem Schwedenurlaub zurück und brauche schon Eure Hilfe.
    Im Urlaub hat mir jemand (die mitgereisten Kinder, deren Eltern oder der Vermieter) meine alte Rocksweeper 702 geschrottet. Er ist irgendwie draufgetreten, hat es nicht gesagt und beim Fischen brach irgendwann die Spitze ab.
    Beim genaueren Betrachten hat sie ein paar Kratzer und auch noch einen Riss beim ersten Ring oberhalb des Griffes - also Schrott! HEUL!
    Jetzt wäre es leicht mir eine neue Rock Nano zu kaufen, leider finde ich sie nicht ganz so schick wie die erste und eventuell gibt es ja in der Preisklasse zwischen 200 und gut 300 € auch andere schöne Sachen.
    Ich muss nämlich beichten, dass ich die letzten Jahre rutentechnisch ziemlich verschlafen habe, da ich meistens mittlerweile auf Karpfen angele.
    Die Eckpunkte wären:
    Länge: 1,95 - 2,15m
    Wurfgewicht: irgendwo zwischen 6 und 30 Gramm
    Köder: ein buntes Sortiment - Wobbler, mitlere Spinnerbaits, Gummijigs, Kopytos und Artverwandtes mit bis zu 10 Gramm Köpfen, etc.
    Fischarten: Barsch und Hechte bis 80cm
    Sie soll den Bereich abdecken, den meine Majorcraft Beneyro 642, die alte Illex Ashura Power Finesse und die Greys Prowla Platinum 2,40 nicht so gut können. Die trotzdem am meisten mitkommt. Eigentlich eine Eierlegendewollmilchsau, die Ultraallroundrute ;-)
    Halt was Schönes. :D
    Wäre schön ein paar Vorschläge zu hören.

    Grüße

    Nils
     
  2. sandroca

    sandroca Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Themen:
    27
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    313
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich würde immer wieder eine Rocke ( auch Nano ) kaufen.

    Sehr nett sind auch die neuen Shimano JDM Ruten. Ich habe mir gerade die kurze Dialuna zugelegt und bin bis jetzt sehr zufrieden. Auch die anderen Ruten aus dem Programm machen einen guten Eindruck. Die Einzelheiten hat Johannes ja hier ausreichend beschrieben.

    Grundsätzlich sollte man den Aspekt Garantie nicht ausser acht lassen. nachdem mir gerade eine Shimano gebrochen ist und kommentarlos ausgetauscht wurde ist das durchaus auch zu beachten.
     
  3. Mrfloppy

    Mrfloppy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    2
    Ich lann hierfür nur die illex s210m empfehlen. Och habe die crusher und die shooting Star.

    Ich fische gummis ab 5g kopf und 3“ trailer, wobbler ab 5g und bis hoch zum magsquad 128, 15g spinnerbaits, 5“ gummis am 14g kopf.

    Die fast crusher ist dabei etwas besser für gummi, die shooting star mit modfast eher für hartes.
     
  4. TackleKing

    TackleKing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Karben
    Ich habe mir vor kurzem die Fantasista Nano gekauft, weil mir die weiche Spitze und die Moosgummigriffe der Rocksweeper nicht so gefielen. Bin auch sehr zufrieden damit. Das Gewicht ist noch etwas leichter (ok, nur paar Gramm) und mit den Kork-Griffen ist sie auch noch hübsch.
     
  5. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    476
    Ich denke viel mehr als bei der Rocke wirst du nicht bekommen für dein Geld.
    Die Rockes bis 2,40m sind ganz ordentlich, die längeren werden sehr stark kopflastig.
    Da du aber was in 2,10m suchst...

    Meine erste Wahl wäre wohl ( ich hatte die noch nicht in der Hand, aber das wäre das erste was ich tun würde ) die Daiwa Turnament AGS in 2,10 bis 45gr.
    Über diese Serie kann man einiges im Netz finden und die werden von der Rückmeldung und Ausgewogenheit sicherlich top sein. Jedenfalls die kurzen.

    Die angesprochene Dialuna hatte ich letzte Woche bei Moritz in der Hand. Die war allerdings länger entweder 2,40m oder 2,70.
    Ich weiss es nicht mehr genau, der Rute habe ich nur kurz Aufmerksamkeit geschenkt.
    Mein erster Eindruck: kopflastig, kein ansprechender Blank. ( der war zu weich im Tip ) und im allgeminen fehlte die Straffheit.
    Auch ein haben wollen Gefühl hat die Rute nicht ausgelöst. Einzig was mir aufgefallen ist, die war sehr sauber verarbeitet.
    Aber was nützt das?;-)
     
  6. Szitnick

    Szitnick Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    213
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Moin moin.

    Also ich glaube, die Fantasista Nano ist raus. Ich habe hier noch eine alte Fantasista Red und das Ding ist - obwohl nur ein WG von 15 Gramm - ein echter Prügel. Eine etwas softere Spitze zum Hinausschlenzen von Spinnerbaits und Co finde ich gar nicht schlecht. Hat einer vielleicht schon einmal die Illex s210m Crusher und die Rocksweeper Nano 2,10m in der Hand gehabt? So im direkten Vergleich?

    Grüße

    Nils
     
  7. sandroca

    sandroca Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Themen:
    27
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    313
    Ort:
    Düsseldorf
    Da ich die Red und die Nano besitze (bzw. die Nano in der Länge in der Zwischzeit wieder abgegeben habe) habe ich hier den direkten Vergleich. Meiner Einschätzung nach ist die Nano in der Länge einen Tacken härter als die Red.
     
  8. Szitnick

    Szitnick Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    213
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bielefeld
  9. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.160
    Likes erhalten:
    367
    Ort:
    Tief im Westen...
    Schuster bleib bei deinen Leisten... ;-)

    Die Okuma One Rod "soll" ja noch ganz brauchbar sein, oder?

    Die Hearty Rise Pro Force PF-732ML ist auch ein genialer Stecken.
     
  10. Mrfloppy

    Mrfloppy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    2
    Ich kenne wie gesagt nur die black&blue und die alte Rocke. Der Charakter der serien sollte sich aber nicht gravierend geändert haben.

    Die illex hat ne sensible spitze, die in ein enormes Rückgrat übergeht. Die Aktion ist aber sehr homogen, die Rute biegt sich unter last fast bis zum griffstück.

    Die rocke ist spitzenbetonter und insgesamt arbeitet der blank mehr in der oberen hälfte, das Rückgrat wird nach unten noch kräftiger, sodass der blank für mein empfinden hier nicht mehr so gut mitarbeitet. Im gegenzug spürt man dafür noch besser als bei der illex, was am anderen Ende passiert. Die illex macht das Klasse, aber die rocke legt hier noch ne schippe drauf.

    Insgesamt ist die illex aber homogener und universeller. Sie kann gut mit gummi und hartem. die rocke ist ein gummispezialist, der das super kann, den rest eher durchschnittlich.

    Zum thema feinfühligkeit: das wedeln eines 3“ shakers zb. spürt man bei beiden, wenns kein wind geht. 2,5“ Grubster habe ich noch nicht getestet...
     

Diese Seite empfehlen