1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Richtig aufspulen, aber wie ???

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von Chris34576, 25. Januar 2007.

  1. Chris34576

    Chris34576 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    8
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, habe heute eine kleine Multi (Shimano Cardiff 201 A) und eine Jerkrute ( Rozemeijer Gentle Jerk 190 ) zugelegt,

    Da ich bis jetzt nur mit Stationärrollen geangelt habe, habe ich noch keinerlei Erfahrung mit Multirollen.

    Wie bespult man diese kleinen Dinger richtig und vor allem, wie werfe ich richtig,ohne mir jedesmal eine Perücke einzufangen???

    Über Bilder etc. wäre ich Euch dankbar .
     
  2. schnappihecht

    schnappihecht Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    22
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Chris34576!

    Das Aufspulen ist sehr einfach. Achsengerecht, also Schnurspule senkrecht und längs zur Multirolle mit Bleistift o.ä. halten und ein wenig abbremsen beim aufspulen. So wie die Schnur auf der Spule liegt muss sie auch wieder auf die Rolle gelegt werden.
    Auf keinen Fall die Schnur über die Querseite der Spule abwickeln!

    Beim Werfen kommt es hauptsächlich auf das Ködergewicht an. Da hilft nur probieren und nachjustieren. Ich habe auch viele viele Versuche gebraucht und etliche Perücken entwirrt, bis ich es im Gefühl hatte.
    Am besten, so hab ich's gemacht, am Anfang nicht so schwungvoll werfen.
    Wenn du merkst das die Rolle überdreht, schnell den Daumen auf die Spule und bremsen.
    Dann ist zwar am Anfang meistens der Wurf im Eimer aber du sparst dir viel Zeit und Nerven beim entwirren.
    Wenn du dann das Gefühl für das Spiel zwischen Rolle und Daumen beim Wurf raus hast bekommst du auch mit einer zu leicht eingestellten Schnurfreigabe perfekte Würfe ohne Perücke hin.
    Multi ist reine Gefühlsache. Ich justiere dann bei jedem Köder die Schnurfreigabe individuell nach.
     
  3. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    Bespulen: Kommt natürlich auf die Schnur an, ist aber keine Hexerei. Anbinden, aufspulen bis knapp unter den Rand. Nicht zuviel Zug drauf - anders als bei einer Stationärrolle wird die Leine nicht stark kreuzverlegt. Ist zuviel Zug drauf, kann sie sich in sich selber verklemmen. Geflochtene würde ich immer - und nicht nur aus Preisgründen - unterfüttern.

    Perücken: Gibt's keine, wenn Du Deine Bremsen, die mechanische Rollenbremse plus die magnetische Fliehkraftbremse (wenn vorhanden) richtig auf's Ködergewicht einstellst (Anleitung Rolle beachten, Werte nur in kleinen Dosen verändern!). Beim werfen musst Du bis zur Gewöhnung an die Multi konzentriert und diszipliniert sein, dann geht's schon schief. Mein Tipp für Anfänger mit Multis: Wirf anfangs hoch über den Kopf aus und folge mit der Rutenspitze dem davonfliegenden Köder. Wenn der auf's Wasser klatscht, sollte Deine Rutenspitze genau dort hinzeigen, wo der Köder runtergekommen ist. Auf KEINEN FALL irgendwelche elegante 'Bremsmanöver' durch ein Heben der Rutenspitze oder seitliche Schwenks. Die wären Garantie dafür, dass Du den Angelnachmittag wie im Frisörsalon verbringst...

    Viel Spass und viel Glück mit der Multi. Du wirst eine neue Angeldimension entdecken.

    Petri!
     

Diese Seite empfehlen