1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Revo Winch oder Revo Inshore

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von BigBarra, 4. Februar 2012.

  1. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich stehe vor der Frage, welche der beiden genannten Rollen sich wohl besser zum leichten Pillen oder Guffieren auf der Ostsee eignet. Die verwendeten Köder bewegen sich im Bereich bis max. 100 g. Es soll geworfen, wie auch vertikal gefischt werden.
    Beide Rollen haben ja die Power-Kurbel, beide sollen SF sein. Beide haben ein fast identisches Gewicht. Sie unterscheiden sich also offensichtlich durch die Übersetzung und die Anzahl der Kugellager.
    Gibt es da Meinungen, bzw. Erfahrungswerte, welche wohl besser geeignet sein mag?

    Danke und Gruß

    Florian
     
  2. meierchen_online

    meierchen_online Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    0
    Dass die beiden Rollen das belastungstechnisch mitmachen, steht für mich außer Frage. Ich selbst bevorzuge zum Pilken zwar Stationärollen, weil ich damit schneller am Grund bin als mit Multis und einen besseren Hebel habe, aber würde ich mich für eine von beiden Abus entscheiden müssen, wäre das die Inshore, die hat durch ihre mittlere Übersetzung einen etwas höheren Schnureinzug und ist daher universeller einsetzbar. Die Winch ist für die Andrift in der Übersetzung vielleicht ein wenig zu langsam, wenn das Boot etwas schneller treibt.
     
  3. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
    Bei meiner Revo Winch war keine Powerkurbel dabei. Ich würde auch die Inshore nehmen dafür weil sie besser übersetzt ist für sowas. Rollenpflege nach Salzwassereinsatz nicht vergessen.
     
  4. AngryYoungMan

    AngryYoungMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    446
    Likes erhalten:
    1
    jup, so sehe ich das auch!

    jeh nach tiefe, kann es auch mal nervig sein, wenn man eine gefühlte ewigkeit braucht bis der fisch oder die montage "oben" ist.
     
  5. kaktusheini

    kaktusheini Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    15. Februar 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Viechtach
    Meine Revo Winch habe ich kürzlich verkauft und mir wegen der höheren Einholgeschwindigkeit zu der Rute (WG 28-80g) die Revo Inshore gekauft. Abgesehen davon, dass die Inshore lt. Beschreibung salzwasserfest sein soll, während bei der Winch dazu nichts angegeben ist, läuft die Winch sowohl beim Wurf als auch beim Einholen viel ruhiger als die Inshore. Ich hoffe, dass sich das bei der Inshore noch bessert, wenn sie erst eingeworfen ist.
     

Diese Seite empfehlen