1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rapfenscheu

Dieses Thema im Forum "Rapfen & Co." wurde erstellt von Zanderkranker, 13. März 2006.

  1. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    Hallöchen! wenn es demnächst mal hoffentlich bald mal wärmer wird, wollte ich es mal gezielt auf rapfen probieren.
    und zwar am veltener stichkanal! das wird einigen von euch ein begriff sein.ich weiß das es da dicke rapfen(60er-80er) drin gibt und ich hab sie auch schon rauben sehen jedoch konnte ich dort noch keinen fangen?woran mag das wohl liegen?ich habe wirklich gute köder probiert(diverse illex-wobbler,leichte gufis,rapfenblei) warum hatte ich noch kein erfolg was meint ihr?es gibt dort millionen von ukeleis vielleicht is das ein grund oder?

    bin dankbar für jeden tipp :D
    Max
     
  2. Nicolai

    Nicolai Keschergehilfe

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Geesthacht
    Hallo,

    vielleicht fischt da ja zu tief, es kann aber auch daran liegen dass du den Köder zu langsam führst oder zu große Köder benutzt.
    Am besten probierst mal so nen Tandem Spinner in 12g und lasss den mal so richtig durchs Wasser jagen, sollte eigentlich klappen.

    Mfg. Nico
     
  3. Toni17

    Toni17 Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Themen:
    28
    Beiträge:
    558
    Likes erhalten:
    2
    Moin

    Das gleiche Problem habe ich auch: Ein Kanal,viele Rapfen und doppelt soviele Ukeleis. Ich habe die Rapfen auch nicht gefangen, aber ein Kollege.
    Er benutzte einen Oberflächenköder in der Dämmerung. Er hat einfach einen schockigen Wobbler die Tauchschaufel abgeschliffen. :lol:
    Ich denke ein Popper oder anderweitige Oberflächenköder würde es auch tun.
    Aber die Rapfen wurden nur im Juli gefangen.Bestimmt wegen Laichzeit.

    Ich hoffe ich konnte dir einbisschen helfen.

    MfG Toni

    und

    Petri Heil
     
  4. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
  5. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    mit großen und kleinen ködern,mit spinner popper und co. habe ich es auch schon probiert.alles vergeblich. ob schnelle oder langsame führung da geht einfach nix...

    @leo : danke aber das hilft mir nich sehr viel weiter weil es ein schwieriges gewässer ist wo ich schon sooo viel probiert habe... :roll:
     
  6. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... vielleicht sind ja gar nicht so viel rapfen dort, wie Du denkst :mrgreen: ... oder Du bist zur falschen zeit am platz ... denk aber mal, vor mai brauchste an einem unbekannten gewässer auf rapfen eh nicht antreten ... und dann gibts ja auch noch ne schonzeit :wink:
     
  7. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    also rapfen sind da in guten größen und stückzahlen drin das is schonmal sicher...und ich habe auch schon zu allen tageszeiten dort probiert einen gesellen zu überlisten...kann höchstens sein das die das motorgeräusch nicht so gut abkönnen und deshalb sehr scheu reagieren und vor dem boot flüchten...weil da fahren sogut wie nie boote und wennn ich da mit boot ankomme...kann das vielleicht ein grund sein? :?
     
  8. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    kann gut sein! die rapfen sind gegen alles und jeden misstrauisch
     
  9. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    dann werd ich den motor wohl ausmachen müssen und mich
    vorsichtig mit heranrudern an die rapfen tasten :D
     
  10. Daniel

    Daniel Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Themen:
    20
    Beiträge:
    527
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwedt/Oder
    Ich würd`s eher mal mit ner ganz schnellen Köderführung probieren. Rapfenblei
    ist da am geeignesten und möglichst dicht unter der Oberfläche halten. Du glaubst gar nicht , wie schnell die beschleunigen können. Wenn Du dann zur besten Zeit nichts fängst! Gibt`s da keine...
    Ich glaub auch nicht, dass die Rapfen so scheu sind. Sondern sich eher bei den
    kurzen, aber heftigen Raubphasen völlig verausgaben und nen Weilchen brauchen, um erneut Kraft tanken zu können. Bis es zum erneuten Raubzug kommt. Man kann die meisten gedrillten Rapfen auch nicht einfach so wieder releasen. Die schwimmen mit dem Bauch nach oben und kommen von allein nicht in fahrt. Nimm mal nen 20 Gramm Blei und versuch das beim Einholen ca.40 cm unter der Oberfläche zu führen. So ist meine Einholgeschwindigkeit.
    Gr D :)
     
  11. maestro

    maestro Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Themen:
    16
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Die besten Ergebnisse auf Rapfen konnte ich mit GuFi´s erreichen, die die momentane Beute nachahmen. Größe und Farbe.
    Wenn du dir Rapfen rauben siehst, dann einfach nur den Köder in das aufgewühlte Wasser werfen am besten mit ganz wenig Beschwerung.
    Dann trudelt der Gufi ganz langsam umher, genau so wie die (bei uns sind es Ukels) betäubten Futterfische.
    An meinem Hausgewässer konnte ich beobachten, das die Rapfen nicht so wie andere Raubfische ihre Beute einsaugen, sondern viel eher eine Taktik anwenden, die man von großen Meeressäugern kennt. Sie stoßen mit einem Hohen Tempo in den Futterfischschwarm und schlürfen dann ganz gemütlich die getroffenen Fischchen.
    Mit den bekannten Methoden--> schnell an der Oberfläche usw. konnte ich bisher keinen erwischen.
    Wenn man jedoch einen guten Platz findet an dem die sich so richtig den Bauch voll schlagen, dann ist es wie ein Sechser im Lotto.
    Einmal hatte ich das Glück bei so einer Fressorgie dabei sein zu dürfen. Bei 10 Würfen waren es 4 ordentliche Rapfen ca. 60+ die ich da verhaften konnte. Das nennt man wohl Sternstunde. Bemerkenswert ist dabei auch das von der viel beschworenen Vorsicht war auch nichts zu merken, denn bei uns ist das Spinnfischen nur mit Stahl erlaubt.
    Der Spuk war dann aber nach 15 min auch wieder vorbei.
    Kannst es ja mal auf diese Weise probieren, viel Erfolg.
     
  12. pacmanfish

    pacmanfish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. April 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    sammy (lucky craft) bananaboat (yo-zuri) und ähnliche flitzer müssten in highspeed ( und während der beiss-und raubzeit) die killer sein!! also eigentlich keine popper in dem sinne, eher oberflächen-glider. erst wenn auf diese führung nix geht stop and go oder "walk the dog" probieren. aber mai wird es wohl min werden. peter ist geil
     
  13. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim

    High Speed mit dem Banana Boot ??? :?
    díe einzigen Köder auf Rapfen die ich mit Highspeed führe sind ASP Spinner und Rapfenblei, Blinker etc.

    ( ich kanns mir gar nicht vorstellen das das funktioniert, werde es aber bei Gelegenheit mal ausprobieren.)


    @maestro:
    Wenn man jedoch einen guten Platz findet an dem die sich so richtig den Bauch voll schlagen, dann ist es wie ein Sechser im Lotto.


    BINGO der Kandidat hat 100 Punkte ! :mrgreen:
     
  14. pacmanfish

    pacmanfish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. April 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    to claus

    ja, highspeed sieht furchtbar aus, ist aber seeehr fängig. hatte schon etliche male anschubser (wie beim mefo-fischen schon erfahren) als es ihnen zu wenig schnell wahr, dabei kurbelkurbelhechelhechel :roll: :roll:
     
  15. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    Mein Favorit :wink: :

    [​IMG]

    Schnell und unregelmäßig eingeholt lässt das kaum einen Rapfen kalt!

    Diese hier sind auch nicht schlecht:

    [​IMG]

    Ansonsten dann alles was in etwa den Futterfischen entspricht! Am allerwichtigsten aber in nem stehenden Gewässer ist es die Rapfen in der aktiven Phase zu erwischen und direkt anzuwerfen!
     
  16. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    okay danke erstmal für die vielen tipps :D
    werd noch mal etwas anderes probieren...
    aber würde mich natrülich noch über mehr beiträge freuen
     

Diese Seite empfehlen