1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rapfen Spinning

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Daweed, 13. August 2015.

  1. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Mahlziet,

    bin auf der Suche nach einer Spinningrod für Rapfen. Es wird nur am Rhein sowie der Lippe gefischt. Hatte vor einiger Zeit mal die gelbe Illex ( mir ist leider gerade der Name entfallen ) getestet aber die war gar nix für mich.

    Köder sind Stickbaits sowie Popper in 10-20 Gramm und die Rod sollte nicht länger als 210cm sein, lieber kürzer. Einteilig bzw. Offset Handle wäre nice ist aber kein muss. Wichtig ist das der Griff nicht zu lang ist um entspannt die Köder animieren zu können!

    Folgende Ruten habe ich momentan zur Auswahl, vielleicht kann der ein oder andere was dazu schreiben oder hat ne Empfehlung ausserhalb meiner Recherchen.

    - Illex Ashura Deliverance S 210 MH Cover Method 7-35 Gramm
    -The Artist S 210 M oder MH ( hier habe ich in einem anderen Thread bereits Infos bekommen )
    -Illex Deliverance Crusher S 210 M
    - Abu Garcia Fantasista Aozora ( 1,80m - 40 Gramm )
    - Abu Garcia Rocksweeper Nano -25 Gramm
    Generell sollte es im Bereich Daiwa / Shimano / Abu / Illex etc. liegen.

    Preislich um die 400€ max, gerne weniger da die Rod nur 3 Monate im Jahr zum Einsatz kommt. Allerdings auch kein billig Kram ;)

    Wie stehts eigentlich mit der Rod von Topwater Production, ist die ihre 400€ wert?


    Besten Dank
     
  2. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Ganz klar die Artist S 210 M (stärker brauch es für deine Baits nicht sein die macht Illex Typisch mehr als angegeben mit)
    oder die Rocke Nano in 2.10m -25gr die auch immer noch on Top ist.
     
  3. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Die steht definitiv mit auf dem Zettel, wenn ich aber nach Dortmund fahre würde ich gerne zwei , drei zur Auswahl haben.

    Hälst aber viel von den Artist Rods, fischst ja sonst auch nur sehr hochwertiges Zeugs!
     
  4. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Ja daher denke ich kann ich auch den Vergleich ziehen. Ich habe mir jetzt wieder eine S 240 MH zugelegt und bin nach wie vor sowohl von der S 210 M und der B 220 H sehr begeistert. Die Blanks stehen zB den Destroyer Blanks in Sachen Feinfühligkeit in nichts nach ! sie sind nur nicht ganz so filigran wie diese.
    Was ich etwas schade finde das die die meisten Artist Ruten noch keine Titanberingung haben , das hätte ich für den Preis schon erwartet.
    Trotzdem klasse Ruten, ich hab bisher ausser von 1 User hier im Board der über krumme Blanks geschrieben hat noch nichts negatives gehört und viele Jungs in meinem Bekanntenkreis fischen die Artist.
    Nicht umsonst hat sich die B220H zu einer meiner meist gefischten Rods gemausert neben der Super Destroyer.

    Die von die angepeilte S 210 M hat aber wirklich ordentlich Bumms und mehr als ausreichend Power für einen Rapfendrill im Strom.
     
  5. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Das spricht natürlich schon Bände, gerade der Vergleich zu den Destroyer Blanks ist definitiv überzeugend. Stehen auch ein paar bei mir rum. Hab die Info erhalten das der Griff der 210 M 23cm lang ist von Ende Rollenhalter bis Abschlusskappe, das passt ja eigentlich zum animieren. Die länge wäre also auch nicht hinderlich in Bezug auf die twitch Bewegungen? Also Länge in Bezug auf 2,10m.
    Bzgl. der krummen Blanks hatte ich mit ihm auch nochmal Rücksprache gehalten und er hat es mir bestätigt. Das kann ich mir dann in Dortmund ja selbst ansehen und beurteilen. Mit nem etwas dickeren Blank komme ich klar, wird eh nur ca 3 Monate im Jahr gefischt. Da gibt es definitiv schlimmeres!

    Bzgl. der Super Destroyer könnte ich mich immer noch schwarz ärgern, ewig vor mir her geschoben den Kauf da ja in DE erhältlich und nun ausverkauft. Die Preise die in Japan teilweise , wenn se noch verfügbar ist, aufgerufen werden sind astronomisch! Naja selbst schuld....
     
  6. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    die 2.10m finde ich zum twitchen bzw topwatern nicht zu lang aber das hängt auch von der Körpergröße ab.
    Ich hab mir meine Super Destroyer jetzt auch wieder neu über Umwegen in JP geholt hat 420€ gekostet also noch deutlich günstiger als hier.
    Hab mir damals so in den Arsch gebissen meine erste verkauft zu haben und hat keine 2 Wochen gedauert das ich wieder eine wolte :)))) so gehts mir echt nur mit wenig Rods.
    ich setze meine Super Destroyer zum Rapfen und Zanderfischen ein, ist halt perfekt da ich zB kleinere 4inch Nories Spoon Tail Shads am 3.5gr Flashy Swimmer zur Not genauso werfen kann wenn sie sich auf kleine Fische eingeschossen haben wie größere Stickbaits wie den 128er Bonnie.... das schafft die Artist S 210 M nicht, hier brauch es in Verbindung mit dem 4" Spoon Tail Shad schon seine 7gr an Jigs.
    Nur die IP79 wirkt mir irgendwie zu groß durch den schmalen Griff der SD da war die Metanium schon passender... naja vlt tausch ich die IP79 mal gegen ne Metanium DC aus :)
     
  7. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    420€ ist auf jeden Fall top!all in ? Mag die Phase III echt gerne und da muss irgendwann noch ne Super Destroyer her ! Hatte dein Review auch schon gelesen und war von der Breitbandigkeit echt beeindruckt!

    Bin 1,80m gross . So leicht wie den angesprochenen Spoon Tail werd ich aber nicht fischen müssen , geht eigentlich immer auf grössen von 8-12 cm was und da dürfte der Bereich der Artist ja passen damit ne Aufladung stattfindet! Die Länge ist am
    Rhein aucj zu relativieren da man meisst eh ne erhöhte Position hat , an der Lippe sieht es anders aus !

    Ich hatte zwei IP's , eine ist verkauft und die andere sitzt auf ner Super Rekkai , das passt auch! Für ne Super Destroyer wäre die DC wahrscheinlich passender .
     
  8. Mrfloppy

    Mrfloppy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    2
    Die s210m crusher hat ne sensible Spitze, die zwar schnell, aber nachgiebig ist. Ob das fürs twitchen so gut ist? Die artist ist da aus anderem Holz geschnitzt und wäre eher mein Favorit.
     
  9. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Vielen Dank für den Hinweis! Dann fällt die Rod natürlich raus . So wie es aussieht wird es wohl echt Richtung Artist tendieren , ich bin echt gespannt auf den Stecken bei den positiven Rückmeldungen.
     
  10. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Die Crusher ist auch eher für Reactionbaits gedacht
     

Diese Seite empfehlen