• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Amberjack

Angellateinschüler
Registriert
17. September 2003
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz/Frankfurt
Kennt jemand brauchbare Rezepte für Rapfen, speziell im Hinblick auf die zahlreichen (ca. 150) Gräten?

Habe einen im Kühlschrank (54 cm, 1,5 kg) - biß übrigens am Main auf 2er-Mepps.

Vorbeugend sei gesagt: NEIN, ich beabsichtige NICHT, den Rapfen durch den Wolf zu drehen und zu Frikadellen zu verarbeiten. :mrgreen:

Bin mal gespannt.

Amberjack
 

mikesch

Echo-Orakel
Registriert
15. Juli 2003
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
92
Ort
Trt/Chiemgau
Website
www.kfv-traunreut.de
Du kannst ihn räuchern oder grillen.

Hoffe, du beherrschst das Fischessen :D .

Du kannst dir auch die Arbeit machen den Fisch zu filetieren und mit einer Pinsette die Zwischenmuskelgräten ziehen.
Je gründlicher die Arbeit, um so weniger Gräten und dem Fischgenuss steht nichts im Wege.
 

Amberjack

Angellateinschüler
Registriert
17. September 2003
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz/Frankfurt
Ist in meinem Magen angekommen!

Also, hier mein Erfahrungsbericht, nachdem ich erstmals einen zubereitet habe.

1. VIEL besser als sein Ruf, zwar jede Menge Y-Gräten, dafür aber erfreulich groß. Auf diese Weise sind sie auf dem Teller (oder spätestens im Mund) einfach zu beseitigen. Selbst meine Frau, eine ausgesprochene Grätin-Feindin, war angenehm überrascht.

2. Filetieren kam nicht in Frage, denn trotz seiner Gewichtsklasse wären zu dünne Filets entstanden und möglichweise auch zerfallen. Folglich habe ich ihn nach Salzen, Säuern und Würzen mit Kräuterbutter belegt , gefüllt und in der Alufolie in den Ofen geschoben. Einfach aber überraschend gut.

@mikesch
Pinzette kannste bei Rapfen getrost vergessen. Die Zwischenmuskelgräten liegen parallel zur Hauptgräte. Du müßtest den Fisch völlig zerrupfen, um auch nur ein Drittel davon zu erwischen. :x

@jd
Zurücksetzen? Nix da! Wo kämen wir denn hin, wenn es nicht Experimente wie dieses gäbe? :mrgreen:

@hecht24
Paar mal im Jahr? Yo... 1991 war ich viermal in Florida. Inzwischen mit Familie und Schulden bin ich froh, wenn es noch ein mal im Jahr klappt, und da reicht dann Norwegen, was aber auch schon wieder (zu) lange her ist. :cry:

Danke für Eure Tips jedenfalls!

Amberjack
 

barschheini

Gummipapst
Moderator im Ruhestand
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
870
Punkte Reaktionen
657
Ort
Spandau
hab mal gehört.das man den fisch mit nem messer dicht nebeneinander einschneiden soll um die gräten zu durchtrennen.angeblich kann man den fisch dann sogar braten.
 

Amberjack

Angellateinschüler
Registriert
17. September 2003
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz/Frankfurt
Richtig, die kleinen Schnitte sollen aber nicht den Sinn haben, Gräten zu zerteilen. Erfreulicherweise sind sie bei kapitalen Rapfen ja so groß, daß man sie bequem rauslösen kann beim Essen.

Die Schnitte dienen aber dem Zweck, daß Hitze besser eindringt beim Braten und sich dadurch (kleinere) Gräten berteits während des Garvorganges zersetzen sollen.

Da es beim Rapfen aber keine kleineren Gräten gibt und ich zudem erhebliche Zweifel habe, daß sich die größeren zersetzen, halte ich die Methode für entbehrlich.
 

hecht24

Belly Burner
Registriert
12. November 2002
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0
Ort
espelkamp
Website
www.allround-angeln.de
@amberjack
hoert sich gut an.wenn ich mal einen guten fangen sollte werde ich das mal antesten.

P.S. deine namensvetter kaempfen uebrigens super an der angel.
konnte beim big game auf fuerte mal einen fangen.
gehn voll ab die burschen.
da ist ein karpfen nix dagegen.
 

Amberjack

Angellateinschüler
Registriert
17. September 2003
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz/Frankfurt
Amberjacks vor Fuerte? Ist aber eher selten, oder??

Aber Du hast natürlich völlig recht – feine Fische...*seufz*! Und kapitale Karpfen sind gegen derlei Kämpfer natürlich ein Lacher. Egal ob Amberjack, Wahoo, Kingfish, Barrakuda, (größere) Dolphins etc...

Naja, aber lieber den Barsch am Haken als den Marlin im Kopf.
:D
 

Amberjack

Angellateinschüler
Registriert
17. September 2003
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz/Frankfurt
Interessant. Hast Du sie eigentlich schon mal gegessen? Ich selbst nur als Aufstrich (Spread) zu... ähm... Keksen. :lol: War an einem Hafen in Clearwater.
 

gb

Twitch-Titan
Registriert
27. November 2002
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
0
Ort
Falkensee
Durfte letztens eine Rapfen-Suppe bei der Zander- und inzwischen Rapfen-Legende Edgar Opel verköstigen. War echt gut. Der streicht die gekochten Filets durch ein grobes Sieb, dann sind alle Gräten raus und man hat kleine Fischbrocken, die in der Suppe schwimmen.
In der Suppe war Weißwein, Karotten, Zwiebeln und was weiß ich nicht noch alles. War echt lecker, auch wenn sich das jetzt vielleicht nicht so anhört.

Georg
 

xander

Nachläufer
Registriert
19. Dezember 2008
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Ort
kassel
vielleicht werden (wie bei brassen) beim einlegen in zitronensaft auch rapfengräten weich und essbar...
 

makomatic

Barsch Vader
Moderator im Ruhestand
Registriert
9. November 2007
Beiträge
2.183
Punkte Reaktionen
1.864
Alter
38
Ort
Bei Bremen
Wenn die Threadersteller altersbedingt noch hier unterwegs sind interessiert sie das vielleicht ja sogar... ;)
 

MorrisL

Barsch Vader
Gesperrt
Registriert
13. Februar 2008
Beiträge
2.450
Punkte Reaktionen
826
Ort
Berlin
Zumindest die Gräten sind nun auch zersetzt,von der Geschichte...
 

xander

Nachläufer
Registriert
19. Dezember 2008
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Ort
kassel
hab garnicht aufs datum geachtet als ich hier mal wieder rumgestöbert hab
 

MorrisL

Barsch Vader
Gesperrt
Registriert
13. Februar 2008
Beiträge
2.450
Punkte Reaktionen
826
Ort
Berlin
Ei Caramba,dass Du Dich mal wieder meldest... :lol: Grüsse Morris
 

Oben