1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rapfen im Winter nur die Harten werden was fangen!

Dieses Thema im Forum "Rapfen & Co." wurde erstellt von Snook, 11. Dezember 2009.

  1. Snook

    Snook Nachläufer

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wassenberg, Germany
    :wink: Im Winter ist es ja nicht gerade leicht einen großen Rapfen zu fangen. Aber es klappt jedenfalls in der Maas, und zwar im recht flachen Wasser. Ja im flachen Wasser, meist gegen Mittag fangen die an zu rauben beste Köder sind dann Gummis wie der kleinste Salt Shaker mit schwerenköpfe (20 gramm) aufwärts je nach Strömung und auf keinen falls die direkt an werfen ist absolut tödlich.Was die Führung angeht denn Köder
    mit hohen Sprüngen über Grund führen und bitte die Bremse nicht wie beim Zanderangeln komplett zumachen sonst gibts Abrisse und das wollen wir ja nicht, denn die Bisse kommen Knüppelhart also ran ans Wasser und Siberentorpedos ärgern.
     
  2. Sören

    Sören Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinstetten bei Karlsruhe
    Servus

    an der Oberfläche beisst nichts im Winter?
     
  3. Snook

    Snook Nachläufer

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wassenberg, Germany
    Nein ist reine Zeitverschwendung, habe es auch versucht bringt nichts da fängste mit Gummy mehr.
     
  4. Havelangler

    Havelangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Gestern hab ich auch einen jagenden Rapfen mit allen Möglichen
    Oberflächenködern beworfen, aber nix. Das mit dem Gufi werde
    ich morgen mal versuchen, wenn das Schneegestöber nicht wieder
    zu stark wird. Heut früh konnte man nix sehen vor Schnee
     
  5. Zanderjünger

    Zanderjünger Barsch Simpson

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    hi
    es gab mal einen bericht darüber in der raubfisch und hieß es das die rapfen an flachen stellen stehen(Buhnenfleder, Innenkurven) ungefähr 1-2meter sollte aber mit wenig strömung sein

    als köder 8-12cm lange GuFis oder 1-1,5meter flachlaufende wobbler dekor: weißfisch oder grünlich-braune töne
    man soll die köder zügig führen aber nicht zu schnell nicht wie im sommer
     
  6. Snook

    Snook Nachläufer

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wassenberg, Germany
    Ich habe meine Fische in zügiger Strömung gefangen, die Stelle war da ungefähr 2 Meter tief weiß ich von Schleppen im Sommer, dann fällt die Kante auf 4 Meter und auch 7 Meter, die Fische haben immer auf der kante von 2 auf 4 gebissen.Die haben zwar nicht zu viel Power wie im Sommer gehen aber trotzdem gut ab. So ein 40 ziger ist mir direkt unter der Rutenspitze eingestiegen und mir fast die Rute aus der Hand gerissen
    hatte mich total überrumpelt der kleine Scheißer.
     

Diese Seite empfehlen