1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rapfen im Stillwasser

Dieses Thema im Forum "Rapfen & Co." wurde erstellt von petusik, 5. Juli 2006.

  1. petusik

    petusik Keschergehilfe

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Rapfenfreunde,

    wer hat denn hier Erfahrung mit dem Angeln auf Rapfen im Stillwasser (See, Staudamm, etc.)? Hab gehört, dass es fast unmöglich ist, dort ne Silbertorpedo zu fangen. Freu mich wahnsinnig auf jede Antwort.

    Petri,

    P.
     
  2. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Hi,

    ich habe vor zwei Wochen mit dem Slider einen Rapfen, VOR DEM WEHR;
    im absolut ruhigen Bereich zwischen den Yachtbooten gefangen.

    Es geht also.
     
  3. fun-and-fishing

    fun-and-fishing Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Themen:
    0
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi, also ich fische ausschließlich im Stillwasser ( See ) auf Rapfen und es gibt keinen unterschied zum fischen und fangen im Fließgewässer!
     
  4. petusik

    petusik Keschergehilfe

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Alles klar. Ist ein Popper oder Jerk gute Wahl? Hab vor im Urlaub (in der Ostslowakei) so einiges auszuprobieren. Da, wo ich hin will, gibts nen schönen Staudamm mit vielen grossen Rapfen...
    Danke für die Antworten.

    PS: Claus, Du bist mein Vorbild... :) Deine Top-25 machen mich schon Rapfengeil...
     
  5. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    @petusik

    Ostslowakei :mrgreen:

    Wo denn genau, habe da mal 8 Monate gearbeitet, ganz im Osten (Humenne bei Kositze), an der ukrainischen Grenze. Ich sage nur, voll das Paradies! Habe da sogar einen wilden Luchs beobachtet. Leider hatte ich die Angelausrüstung nicht dabei.

    Für deinen Urlaub, denke daran das du anständige stabile Drillinge mitnimmst.
    Folgende Köder empfehle ich dir:

    Salmo Slider
    Salmo Sting
    Salmo Spittin Rover
    Illex Arnaud 110
    Illex Squirrel
    Illex Bunny
    Illex Deka Hamakuru
    ASP Spinner, diverse Popper
    kannst ja auf der fishmania.de schauen mit was ich die Rapfen gefangen habe.
    Gruß Claus
     
  6. petusik

    petusik Keschergehilfe

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Claus,

    es ist Domasa Staudamm, ein Kleinort namens Dobra. Ich hab da ein paar Freunde, die sich auskennen. Wo kaufst Du Deine Illex Wobbler? Ich hab deine Liste schon zichmal durch. Salmos kann ich auch vorort kaufen, sind sogar billiger, nur noch Illex und nichts wie hin. Danke und Petri

    Peter
     
  7. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    Na dann plünder schon mal dein Sparbuch!!! :D (für die Illex). Viel Erfolg da unten!!
     
  8. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    @clausborn:

    wie fängt denn Luchse mit der Angel ?
     
  9. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    @petusik

    Dobra, das ist sehr nahe zu Humenne, war ich auchmal gewesen.
    Sehr schön

    Eigentlich brauchst du die relativ teueren Illex nicht, die Salmos sind auch fängig, dazu noch ein paar Popper, das reicht.
     
  10. petusik

    petusik Keschergehilfe

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Adri,

    die gehen unter 15 EUR nie, ne? Schon klar, hab sorgfältig gespart... :) Kennt ihr nen Laden in Berlin , wo ich Illex kaufen kann?
     
  11. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    rods world in tempelhof.. ansonsten kenn ich keinen ;)
     
  12. petusik

    petusik Keschergehilfe

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Claus

    jenau so um 30 km von Humenne. Schöne Ecke da hinten!!! Freu mich schon riesig.
     
  13. petusik

    petusik Keschergehilfe

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @All:

    wie findet ihr Cora-Z Minnow (Weissfisch) für Rapfen???
     
  14. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Der ist an sich sehr gut. Haken dabei ist, dass er nicht gerade 'ne Weitwurfrakete ist, allerdings fische ich den auch in der kleinsten Größe auf Rapfen.

    Ich fische ausschließlich im Stillwasser auf Rapfen, gezielt nur auf Sicht oder wenn's heftig raubt schnell hin werfen. Das ist die Stärke des Minnow. Da er nur flach läuft unterfischt er die raubenden Rapfen nicht. Ich nehme dann die Rute hoch und kurbel so schnell wie es geht, das bringts in der Regel. Gibt spektakuläre Bisse, noch besser sind nur Popper. Ich habe auber noch NIE auf einen "normalen" Popper oder einen "normal" geführten Popper einen Rapfen gefangen. Bisse kamen nur auf rasend schnelle Oberflächenköder.

    Aber jeder macht andere Erfahrungen :wink:

    Gruß,

    Wolf
     
  15. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    @ wolf

    Schnell oder langsam, ich variiere immer!
    Ich erwischte auch schon einen Rapfen mit dem DD SQUIRREL beim twitchen

    Ein Patentrezept gibt es nicht. Ausserdem werden ja auch Rapfen mit dem toten Köfi auf Grund gefangen.

    Ich habe aber eine Tendenz festgestellt.
    Raubender Schwarm----> eher schnell geführt
    Einzel Gänger---> langsam führen
    im Winter--> Köder langsam mit Spinnstopps führen.

    wie gesagt nur Tendenz, kein Allheilmittel.

    PS: Die Attacke des Rapfens letzten Sonntag auf den normal geführten Popper war gigantisch!
     
  16. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo Claus,

    deswegen schrieb ich ja auch von unterschiedlichen Erfahrungen, die jeder macht. Ich fische gezielt praktisch nur auf Einzelfische, die im flacheren Wasser umherstreifen. Dabei sehe ich die Reaktion des Fisches auf die unterschiedlichen Köder unmittelbar. Eine klassische Popperführung erweckt bei diesen Fischen maximal das Interesse, sich das mal in Ruhe anzusehen, wenn überhaupt.

    Raubende Schwärme/Gruppen sind bei uns am See eher selten, aber wenn dann muss es auch schnelle gehen - in jeder Hinsicht.

    Andere Rapfenfänge von mir verbuche ich unter Beifang, was einfach daher kommt, dass beim Angeln auf Sicht auf 4 Würfe ein Fisch kommt, beim "blinden" Werfen kann ich das nicht mal abschätzen.

    Gruß,

    Wolf
     
  17. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    wir haben bei uns in der Donau Exemplare von gigantischen ausmaßen also das hört sich komisch an aber 80cm - 100cm. Kein Witz!! Aber die sind so extrem scheu. Wie kann ich die denn noch zum Biß überreden, ich habe schon alles versucht. Die Donnern auf meinen Köder los und davor drehen sie ab... und ich krieg fast einen Herzinfarkt!!!!
     
  18. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Hallo Wolf

    ist schon interessant wie unterschiedlich die Erfahrungen sind. WIe gesagt letzten SOnntag erwischte ich gezielt mit demlangsam geführten Popper den Rapfen. EIne Woche vorher mit dem langsam geführten Slider.
    Villeicht sind sie im Stillwasser vorsichtiger.
     
  19. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    @Claus: ich persönlich glaube auch, dass die Fische im Stillwasser anders reagieren, wenn ich die ganzen Beiträge in Zeitschriften und hier im Forum lese. Ich weiß, dass Rapfen bei anderen Anglern auf die verschiedenen üblichen Barsch- und Hechtköder recht seltene Beifänge sind - bei einem enormen Bestand.

    @Adri: nach meinen Erfahrungen ist das Problem simpel: der Köder ist zu langsam. Wenn sie Zeit zum Gucken haben, sinken die Chancen rapide. Beispiel beim letzten Versuch: überall auf dem See haben die Rapfen sich über die Brut an der Oberfläche hergemacht. Allerdings nicht mit stürmischen Attacken, sondern ganz in Ruhe im Vorbeischwimmen. Ich habe fast 1,5 h mit der 5er Rute und einem kleinen Popper ein verletztes Brutfischchen immitiert -> NIX. Zwei Fische haben mal ganz kurz geguckt. Auf einen kleinen ultraschnell (schneller ging nicht) ganz flach geführten Wobbler sind sie dann problemlos gegangen.

    Gruß,

    Wolf
     

Diese Seite empfehlen