1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Projekt Weserzander 80+.......

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von tibo, 11. Juli 2013.

  1. tibo

    tibo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    8. Juli 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen
    Moin Leute,
    ich habe mir als Saisonziel vorgenommen, eine Zander 80+ bei uns in der Bremer Weser zu fangen.
    Mein Thread richtet sich also in erster Linie an alle, die wie ich die Weser im Bremer Stadtgebiet beangeln, natürlich bin ich aber auch an den Erfahrungen
    anderer Zanderjäger interessiert.
    Wenn also jemand bereit ist, sein Wissen und seine Erfahrung mit mir zu teilen, damit ich mein Saisonziel hoffentlich erreiche, wäre ich außerordentlich dankbar und würde die entsprechenden Personen bei meinem Abschlußbericht im Dezember namentlich und lobend erwähnen. :D :D :D
    War nur ein Scherz und ich erwarte natürlich nicht, daß ihr mir eure supergeheimen Hotspots und Erfolgsköder mitteilt.
    Aber wer will, darf das natürlich......
    Vielen Dank schonmal
     
  2. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Das sollte doch zu machen sein!
    Wie erfahren bist du an dieser Strecke? Ich denke einen wirklichen Geheimtipp gibt es hier nicht. Du musst zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein - da dir niemand zu 100% sagen kann welche Zeit oder welcher Ort das ist, kannst du nur die Wahrscheinlichkeit erhöhen richtig zu liegen -> so oft wie möglich losgehen :)
    Wir haben diese Saison schon eine ganze Reihe ü80 Fische in der Bremer Weser gefangen. Verfolgst du den Zanderking und den Zanderbilder-Thread? Dort gibts immer wieder auch Rückschlüsse über die verwendeten Köder.
     
  3. tibo

    tibo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    8. Juli 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen
    Also,
    ich habe, da ich im Viertel wohne, viel im Yachthafen beim Stadion geangelt.
    Da ist ja die Außenkurve mit dem echt tiefen Loch vor der Hafenausfahrt.
    Dann habe ich auch viel an der Schlachte geangelt, sehr gerne bei dem Schaufelraddampfer bei der Jugendherberge.
    Da hab ich bis jetzt auch am besten gefangen, zumindest was die Größe angeht, nicht die Masse.
    Und zwar Zander und Barsch.
    Und dann war ich auch immer sehr gerne am Tiefer bei der DGzRS und hab da auch ganz gut gefangen, vor allem Barsche.
    Das Problem an den besagten Spots ist, daß sich da an machen Tagen die Angler regelrecht stapeln, schlimmer als am Forellenpuff.
    Sporadisch hab ich auch schon die Buhnen auf der anderen Seite angetestet,
    da beim Parzellengebiet vor der Erdbeerbrücke, aber da braucht man mehr Zeit und genau dort ist mir auch mein Sportex Rutendesaster passiert:).
    Aber da an den oben erwähnten Spots schon länger nichts mehr los war, hab ich mir vorgenommen, es genau dort öfter zu versuchen, zumal da deutlich weniger Angeldruck herrscht.
    Aber wo soll ich anfangen???
    Da sind ja 6-8 Buhnen die auf den ersten Blick alle sehr ähnlich sind.
    Und sowohl Köder- als auch Technik-technisch(geiles Wort,oder?) hab ich
    so ziemlich alles ausgetestet und variiert.
    Jig/Dropshot,Action/No Action usw.
    Der Tip mit den Grundeln war glaub ich gut, entweder als Gummi oder Fireball/Drakowitsch.
    Leider hab ich keinen Hafenschein, aber es geht sicher auch ohne.
     
  4. Colli_HB

    Colli_HB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    253
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Bremen
    Hey Tibo,

    deine Spots sind gut! Musst halt gucken wo Du bei Ab- und wo bei Auflaudend besser fischen kannst.
    Ansonsten wirst du dort ganz sicher noch deinen Ü80ig Zander fangen!

    Viel Erfolg dabei!
     
  5. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Zur Weser kann ich nichts beitragen, aber vll Parallelen zum Rhein aufzeigen. Also mMn ist die beste Zeit für Großzander gerade rum (so ists bei uns zumindest). Was natürlich nicht ausschließt, dass du jetzt auch welche fängst ;-) aber direkt nach der Schonzeit finde ich es am leichtesten. Der Schlüssel zum Erfolg ist wahrscheinlich wie die anderen auch schon sagen, "einfach Fischen gehen" und sich durchangeln. Irgendwann bleibt auch der gewünschte 80+ Fisch hängen ;-) ich würde aber auf jeden Fall Köder um die 7" einsetzen, das erhöht die Wahrscheinlichkeit ein wenig und bringt dir trotzdem auch kleinere Fische.
     
  6. tibo

    tibo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    8. Juli 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen
    Leider hab ich als Familienvater nur begrenzt Zeit zum angeln, grade jetzt in den Ferien.
    Ich war sonst immer mit meinem großen(10 Jahre) unterwegs.
    Der wartete immer schon zu Hause auf mich, mit den Angeln im Anschlag, und wollte am liebsten jeden Tag 24 Stunden durchangeln.
    Das war sehr praktisch, so konnte ich meine Angelsucht auch vor der Mama
    guten Gewissens ausleben.
    Leider ist er z.Z. im Ferienlager und ich war mit dem kleinen(5 Jahre) unterwegs, was aber schwierig ist.
    Da muß ich ständig gucken wegen reinfallen, HackeninFingerkriegen und SteineinsWasserwerfen und so.Anstrengend.
    Was die Ködergröße angeht, bin ich etwas ambivalent.
    Zur Zeit ist die Weser, und der Rhein vermutlich auch, voll mit Brutfischen um die 5-8 cm Länge und ich kann mir gut vorstellen, daß die Zander sich darauf eingeschossen haben.
    Allerdings werden sie einen ordentlichen 15 cm Happen bestimmt auch nicht
    verschmähen.
    Ich hab allerdings das Gefühl, das die Zander gar nicht mehr an den gleichen
    Plätzen sind wie noch vor 4 Wochen, zumindest nicht ständig.
    Ich vermute, sie haben ihre Ruheplätze irgendwo(wo genau hab ich leider noch nicht rausgefunden) und machen sich dann irgendwann(hab ich auch noch nicht rausgefunden) auf den Weg zu Ihren Fressplätzen.
    Konnte da aber noch keine Regelmäßigkeiten erkennen, wenn´s überhaupt welche gibt.
    Sind vermutlich zu viele Faktoren, grad bei uns am Tidengewässer.
    Hab schon überlegt ob ich mich mal an der Uni einschreibe und ein paar Semester Biologie studiere:)
     
  7. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Meiner Meinung nach und das wurde auch dadurch bestätigt wenn ein größer Fisch über 75+ den Haken mal zu tief geschluckt hatte und mit musste, schießen sich die größeren Zander nicht auf die Brut ein und besitzen immer ihr eigenes Beutespektrum. Denn ein größerer Zander jagt mMn nicht nach den kleinen Brutfischen weil es ihn viel zu viel Kraft kosten würde und er den Aufwand lieber für etwas größeres auf sich nimmt.

    Dass sie nicht mehr an den gleichen Stellen stehen stimmt! Denn das Wasser ist die letzten Tage auch wesentlich wärmer geworden und somit suchen sie Stellen mit wesentlich mehr Sauerstoff auf. Ich denke, dass sie zumindest bei uns, an Stellen stehen wo richtig gut Strömung ist und man sie zumeist eher nicht vermutet.
     

Diese Seite empfehlen