1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

probleme beim wefen von wobblern mit multi

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von RaoulDuke, 13. März 2007.

  1. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    ich hoffe die frage passt einigermaßen ins rutenforum,da sie doch ein wenig übergreifender ist,aber egal:

    ich habe mir zu weihnachten eine jerkbaitcombo zugelegt.die rute ist eine berkley vertic jerk mit angegebenem wg von 20-100g,wobei ich aber denke ,dass der optimale bereich so bei 60-90 liegt.
    meine rolle ist eine abu revo sx-l,also die schwarze der neuen lowprofile serie,die ich mit einer 19er powerpro bespult habe.

    nun zum problem:
    das werfen von jerks ab so ca 50g (drunter hab ich keine ^^),bereitet überhaupt keine probleme und mach mir auch einen heidenspass,die dinger fliegen und fliegen und fliegen ;)
    eine perücke habe ich bis jetzt auch noch nicht produziert.
    nachdem das werfen der jerks so gut funktionierte,habe ich mich dann einmal an etwas leichtere köder (15er jake,14cm kopyto,salmo skinner) gewagt,jedoch mit zweifelhaftem erfolg.

    jetzt will von euch wissen ob ihr mir sagen könnt woran es liegt,ich kann mir schon denken,dass die rutevom wg her nicht gerade gut für diese köder ist,aber würde eine passende rute wirklich einen großen unterschied machen,oder kann ich einfach nicht mit leichteren ködern werfen? xD

    bitte helft mir ih habe nämlich jetzt echt gefallen an multirollen gefunden und möchte sie weiterhin nicht nur zum jerken benutzen,sondern auch wobbler und co damit rauspfeffern.
    das angestrebte anwendungsgebiet wären dann wobbler von 10-15cm

    edit: wäre die quantum hypercast bass für meine zwecke besser geeignet?
     
  2. shi_ttakind

    shi_ttakind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bonn
    Hallo,

    da du nichts von Perückenbildung schreibst nehme ich an das dir der Köder einfach nicht weit genug fliegt, oder?

    An deiner Rolle hast du zwei Wurfrelevante Bremsen, die Schleifbremse (kleiner Knopp neben der Kurbel) und die Magnetbremse (Knopp auf der anderen Seite). Die Magnetbremse bewirkt eine von der Geschwindigkeit abhängige Verzögerung der Spuhlendrehung. Je schneller die Spuhle dreht, je mehr wird sie verzögert, sie bremst also besonders bei hohen Drehzahlen und verhindert so Perrückenbildung während des Fluges. Die Schleifbremse bewirkt eine quasi konstante Verzögerung.
    Genau die hast du wahrscheinlich zu stark eingestellt, so dass dein Köder kaum fliegt.
    Hänge deinen Köder an die Schnur, und stelle die Bremse so weich ein, dass der Köder zu Boden fallen kann. Aber nur sofest, dass es beim Auftreffen des Köders auf den Boden nicht zu übermäßiger Perückenbildung kommt.

    Ein 15er Jake ist ja kein Leichtgewicht, sollte für die Rute kein Problem darstellen.
     
  3. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    das mit der perückenbilodungbeim werfen mit den wobvler is nur deswegen kein thema weil ich mich getraut ha richtig durchzuziehen ;) die bremse war nämlich weit aufgedreht (schleifbremse)und ich konnte die perücke schon riechen.
    aber danke für die tipps werd das mal ausprobieren
    bin weiterhin dankbar für antworten auch bezüglich der hypercast bass ;)
    (ich werde nämlich bestimmt nich mit der jerkrute auf zander gehen^^)
     
  4. shi_ttakind

    shi_ttakind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bonn
    "Richtig Durchziehn" istn gutes stichwort :D das sieht mit der Multi etwas anders aus als mit der Stationär.. . Einfach mit "weichen Bewegungen" langsam an die gewünsche Wurfdistanz rantasten.

    Prinzipiell kannste mit der Multi alles machen, vor zwei Woche war ich erfolgreich auf Meerforelle, im Sommer vorsichtig kleine Jerks an die Schilfkanten geschnippst, und heute hab ich einen 4,5g Wobbler nach'm Barsch geworfen ;) (leider ohne Erfolg). Alles mit der gleichen Rute/Rolle. Baitcaster sind einfach zum verlieben, besonders vom Boot / Bellyboat....
     
  5. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    also ich glaube auch, dass es eine einstellungssache ist und die neue rute nur bedingt weiterhelfen wird. natürlich muss die gesamte combo zu den ködern passen, die man damit fischen will. bei den wurfgewichten allerdings glaube ich bringt das ganze noch nicht so viel.
    habe mit meiner ersten multicombo (piketime und cardiff) wobbler ab 20g gut werfen können. mit der viento fische ich nun in diesem bereich und natürlich noch niedriger. und nun wirds bald noch leichter.. :D
     
  6. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Wundert mich dass der Skinner nicht fliegt, der hat doch ein ganz schönes Gewicht.

    Das du noch keine Perücke hattest, wundert mich auch. Die habe ich massenhaft produziert. Wenn ich aber mit starker Bremswirkung werfe, gibts auf keinen Fall Perücken!

    Ich angele mit zwei Combos
    P&M Specialist Casting / Viento
    Ron Thomson Jerke / Okuma Nitryx 250LX
     
  7. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    so ich war jetz mal im garten und habe trockenübungen gemacht,allesdings nich mit der jerkrute sonder mit einer 2,4m langen mitchell performance(20-70g),welche allesdings nicht für multi ausgelegt ist.

    mit der rute hat das werfen vom jake schon einiges besser geklappt.vielleichts hängts auch damit zusammen,dass die rute etwas länger ist,vor allem aber beschleunigt sie den jake viel besser.

    eure tipps zur bremseinstellung haben mir auch geholfen ;)

    jetzt steh ich trotzdem noch vor der eintscheidung welche rute ich mir zulegen soll...
    jaja die kaufsucht ^^
     
  8. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    die hypercast ist doch für das geld ziehmlich geil... versuchs mal damit.
     

Diese Seite empfehlen