1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Problem: Rarenium 1000 CI4

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von Voider, 31. Januar 2012.

  1. Voider

    Voider Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:

    vor einiger Zeit hat ein bekannter mit meiner Rarenium 1000 CI4 gefischt und ist am Wasser ausgerutscht und hat die Rute samt Rolle ins Wasser fallen lassen (Süsswasser).
    Glücklicherweise wars nicht tief und er konnte sie einfach wieder rausholen.
    Damals hatte ich mir die Rarenium 1000 CI4 als erste "etwas teurere" Rolle geholt und mich auch kaum mit dem Thema Rollen und Pflege beschäftigt.
    Aus Angst, da könnte durch das viele Wasser etwas kaputt gehen / rosten / was auch immer habe ich die Rolle zu Hause mit genügend Abstand geföhnt uns über Nacht neben einen Heizkörper gelegt.
    Am nächsten tag habe ich es dann zu gut gemeint und habe (weiss ich nicht mehr genau) Ballistol ODER WD40 an alle beweglichen Teile und Ritzen der Rolle gesprüht.
    Danach mit Zewa abgewischt und gut war.


    Die Rolle läuft auch seither so seidenweich wie eh und je, aber ich habe festgestellt, dass das "Rattern" der Bremse beim Schnurabzug nicht mehr vorhanden ist... also die Bremse gibt Schnur frei, aber man hört das typische Rattern nicht mehr.
    Jetzt schätze ich mal, dass eines der beiden Mittel (wie ich hier gelesen habe) wohl "verklebt" oder "zäh" geworden ist und dieses verursacht.

    Nun meine Frage: Wie kann ich die Rolle möglichst komplett entfetten und dann neu ölen? Ich habe mir mittlerweile Rollenfett und das rote Öl von Quantum besorgt.
    Allerdings bin ich echt Grobmotoriker und habe noch nie eine Rolle geöffnet...
    Deshalb ist meine größte Angst, dass ich die Rarenium nicht mehr zusammen bekomme.

    Hat da jemand einen Tipp (außer ins Geschäft bringen und machen lassen)? Ist das schwierig bei der Rarenium?

    Ach ja, und mit was würde ich die Rolle von den Resten des WD40 / Ballistol befreien?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Voider
     
  2. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Tipp: Explosionszeichnung der Rolle dazu nehmen, passendes Werkzeug (Feinmechanikerschraubendreher) zur Hand nehmen, "Rolle öffnen", EINZELNE SCHRITTE MIT KAMERA AUFNEHMEN, um späteres zusammensetzen sicherer zu gewährleisten.

    Entfernung: Teile mit "Waschbenzin"/Reinigungsbenzin behandeln... "Rolle waschen :lol: ", NICHT BENZIN IN DEN ROLLENKÖRPER KIPPEN, sondern wohl dosiert arbeiten. (Q-Tipps o.ä. in "Benzin" dippen)

    !WD 40 u Ballistol von der Rollenpflege weit weglegen!
     
  3. Voider

    Voider Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    @Benny

    Vielen Dank für die Tipps...

    Hat die Rarenium nicht so ne Wartungsöffnung? Kann man da nicht einfach Benzin reinkippen und durchschütteln ;-)))

    Und danach das gleiche mit dem Öl? :)

    Mir ist echt unwohl bei dem Gedanken die rolle zu öffnen und danach läuft sie nicht mehr wie jetzt...

    Ist Waschbenzin / Reinigungsbenzin das normale "Feuerzeugbenzin"?

    Voider
     
  4. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Hey, hey, hey, hey ... bring mich nicht auf die Palme!! Feuerzeugbenzin = Feuerzeugbenzin u Reinigungsbenzin = Reinigungsbenzin :wink: Aber das wusstest Du wohl, das habe ich "zwischen den Zeilen" gelesen. 8)

    -Wartungsschraube raus, Reinigungsbenzin rein... schütteln... und wie kommt dat "Geschmodder" da wieder raus? Einfach durch die Öffnung der Wartungsschraube auskippen, wa? Obwohl, wenn Du lange genug wartest- dann is` das "Benno" auch "verflogen" `ne? Ohne Gewähr!! :lol:

    und wenn Du Angst hast- musst Du das Rölleken beim Händler/ beim Geschäft an der Ecke abgeben und bitten, dass die es tun. (wenn kein Shimano-Vertragshändler wird er die Rolle vielleicht einschicken wollen) Das sind hier die Möglichkeiten, ne?! Wenn noch Garantie auf das Produkt besteht- versuch das darüber zu erledigen.
    Wenn Du sonst noch nie ´ne Rolle geöffnet hast... jetzt kannste das mal tun!
    ICH war beim ersten Mal auch etwas schissig... habe dazu auch erstmal eine "alte" Rolle geöffnet, um zu gucken "was geht".
     
  5. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Bitte lass dit mal mit dem Benzin, damit schrotteste die Rolle mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Der Sprit wäscht Dir die "Schmiere" aus den Kugellagern und dann looft dit Teil nach 'ner Weile wie 'n Sack Schrauben.
    Durch den kurzen "Plumps" in's Wasser, is mit Deiner Rolle janüscht passiert. Die is relativ "dicht". WD40 und Ballistol kannste einfach abwischen und jut is.
    Ick hab zwar keene Rarenium aber der Spulenuffbau dürfte jenau der selbe sein wie Technium, Stradic und Twinpower.
    Mach mal die Spule ab und dreh sie mit dem Unterteil zu Dir. Da müßte jetzt 'ne kleene Feder welche so'n Stückchen jebogenet Blech hält zu sehen sein.
    Da kiekste mal ob die schön beweglich is und dann machste noch 'n Troppen Öl druff.
    Dit kleene Blech erzeugt nämlich, im Zusammenspiel mit dem kleenen Zahnrad uff der Rollenachse, dit harmonische klickernde Knarren beim Drill. :wink:
    Ick nehme mal an, damit dürfte dit Problem jelöst sein.
     
  6. Hiromann

    Hiromann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    das problem hatte ich auch mal aber bei einer Daiwa Rolle problem da war das ich die spule leicht schräg auf die achse gesetzt habe dabei hat sich das kleine plättchen oder der hacken wie auch immer das ding heist in der Spule ist dabei abgebrochen und dann hast du das surren der bremse auch nicht mehr.schau mal nach vielleicht ist es ja so.

    gruss flo :roll:
     
  7. Voider

    Voider Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    oh mann, das macht mir echt angst, was ihr da schreibt... ich schaus mir mal an und seh mal zu dass ich dieses Belch finden kann... hoffe nicht, dass da was abgebrochen ist... die Rolle wurde immer mit Samtpfötchen angefasst... bis der Panse sie ins Wasser gefeuert hat ;-)

    Na ja, ich schau mal...

    Vielen Dank,

    Voider
     
  8. Hiromann

    Hiromann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Aber mach dir nichts drauss ich hab e meine 2500 Rarenium auch letztes jahr geschrottet habe ca 80 Rapfen mit ihr gefangen unzählige Hechte bis 87cm etliche hunderte Barsche so und nun heulen bringt nicht einfach bei Moritz ne neue für 99€gekauft und gut ist.habe die Rarenium auch schon seit dem Tag wo sie damals raus gekommen ist und hatte nie Probleme mit ihr.sie läuft zwar noch aber nicht mehr richtig rund.

    :D
     
  9. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    532
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    Ruhrpott
    Hey.
    Bei der 1000er Rarenium ist nix mit Feder, die das Blech hält. Das kleine Blech, welches das Rattergeräusch beim ablauf der Bremse verursacht, ist mit einer kleinen Schraube direkt innen an der Spule befestigt. Wenn das tatsächlich verlorengegangen ist (was ich mir nicht vorstellen kann), nimmst du einfach die Zweitspule und schon rattert die Bremse wieder. Ich nehme aber eher an, dass Du das mit dem schmieren und fetten etwas zu gut gemeint hast. Wenn auf diesem Blech oder auf dem Zahnrad an der Achse zuviel Fett ist, dann is auch nix mehr mit Bermsenrattern.
    Schau erst mal nach, ob es daran liegt.

    Gruß Bernd
     
  10. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    261
    Wenn das Knarren der Bremse weg ist, dann hat das wohl möglich etwas mit dem angesprochenen Plättchen" zu tun. Ich hatte das mal bei einer meiner Rollen, und habe darauf hin den Hersteller angeschrieben, welcher mir dann kostenlos das Ersatzteil zur Verfügung gestellt hat.
    Mit dem Getriebe hat das herzlich wenig zu tun, und da du da anscheinend nix reingekippt hast, brauchst du es auch nicht unbedingt reinigen (zumindest falls von dort keine Geräusche oder andere Probleme auftreten).

    Wie lang hast du die Rolle denn schon? Versuche es doch mal über die Garantie, falls du noch welche hast.
     
  11. atze67

    atze67 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    16341
    Hallo Voider
    hast ja schon einige gute Tips bekommen.
    das Rollen fett was werkseitig eingesetzt wird ist nicht Wasserlöslich und die Rollen sind doch sehr dicht.
    die Wartungsöffnung ist eine gute Sache denn an der Schraube setzen sich kleine Abrieb teile ab und so kann mann sie aus der Rolle entfernen aber zum Nachschmieren ist sie weniger gedacht!
    Ballistol ist eine "Super Sache" aber nicht gut als Schmiermittel für deine Rolle auch dein eingesetztes Öl ist nicht gut. Alles was du auf und besonders in Deine Rolle bringst wird sich mit Staub, Sand, Schmutz von deinen Händen verbinden und in der rolle bald für Geräusche sorgen. Die Explosionszeichnung ist wichtig nutze das Ballistol zum Reinigen,wische aber alles wieder gut ab und besorg Dir gutes Rollen fett vom Fachmann. Bei Deiner Rarenium sollte nichts Rosten
    und an das Bremsgeräuschplättchen gehört ganz bestimmt kein Fett/ ÖL. gruß atze
     
  12. Voider

    Voider Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,

    vielen Dank an alle, ihr habt mir super geholfen...

    Es war tatsächlich einfach nur das extrem gut geschmierte Metallplättchen... einfach bissl abgetupft und abgewischt mit nem Kosmetiktuch und schon rattert sie wieder als würde es morgen verboten werden...

    Vielen Dank nochmal an alle!

    Voider
     

Diese Seite empfehlen