1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Plötzlicher Kälteeinbruch? (Eisheilige auf Zander, Barsch)

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von pataman225, 3. Mai 2014.

  1. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    Morgen leute,
    Brauch dringend eure Hilfe hab für heute ein Angeltrip geplant an nem größeren Stausee (60ha) der ein gutes Stück entfernt liegt, da bei uns gestern die Eisheiligen noch einmal dafür gesorgt haben, dass die Temperaturen von 17 Grad untern Tag auf so ca. 7 Grad abgefallen sind, frage ich mich nun ob das Auswirkungen auf das Bissverhalten der Barsche und Zander hat? Das Wasser dürfte ja nicht so schnell abkühlen.
    Hat einer Erfahrungen? Rentiert es sich trotzdem zu fahren? :-|
     
  2. MaskenMan

    MaskenMan Barsch Simpson

    Registriert seit:
    1. Mai 2014
    Themen:
    0
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Sehr, sehr langsame Köderführung, würde C-Rign und DropShotn.
     
  3. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Hey

    Jede Minute am Wasser kann dir den traumfisch bringen! Egal welche Bedingungen du hast.

    Ich hatte gestern ein ähnliches Wetter. Die barsche standen auf langsam gezuppelte Gummifische am jig. Der dickste wollte jedoch auch einen trickshad, der schnell geführt wurde, nicht verschmähen.
     
  4. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    Jo dass die richtige Einstellung ich hab auch durchgezogen von 14 bis um 23 sowas.
    Hatte nen Nachläufer nen richtig dicken und nachts auf Wobbler noch nen kleinen Hecht dran, der sich befreien konnte, aber abgesahnt hat dort mein Dad mit zwei Hechten zwei Forellen und nen 25er Barsch. Der hat aber alles auf Spinner gefangen und ich wollte nicht Spinnfischen ich dacht mir wenn ich das durchziehe geht noch was! T-Rig usw.
    Mein Zielfisch war nun mal Barsch und Zander den ich gezielt fangen wollte. Aber waren auch ziemlich krasse Bedingungen, da zum Normalstand mind. 2,5-3m Wasser gefehlt haben. Das ist das an den Speichern, da variieren die Standplätze so krass mit dem Wasserstand.
     

Diese Seite empfehlen